Zwei Siege an einem Abend

Erster Triumph:

Der TUS Königsdorf findet die Halle des Auswärts-Gegners! Nach abendlicher Irrfahrt durch den nordwestlichen Erftkreis entdeckt das Team die gut versteckte Spielstätte das FC Stommeln II.

 

Der zweite Triumph:

Nach fünf hart umkämpften Sätzen fährt der TUS Königsdorf den ersten Sieg nach Wiedereinstieg in die Kreisliga ein. Hey Ho Volley Fun!

 

Das Spiel:

Den ersten Satz geben die Königsdorfer mit 25:14 leichtfertig ab. Die ganze Truppe ist von der Hinfahrt noch etwas mitgenommen. Dann geht's los: Katinka zieht die Knieschoner hoch, und jetzt entscheiden die Königsdorfer die nächsten beiden Sätze mit 11:25 und 19:25 für sich. Der vierte Satz geht denkbar knapp mit 27:25 an den LV Stommeln. Jetzt muß der Tiebreak entscheiden.

Mit einer konzentrierten Leistung punkten wir Gäste mit 13:15. Erster Sieg in der Kreisliga!

 

Was sagt Trainerin Yvonne? „Saugut. So kann's weitergehen. Aber, Jens, hol dir ein neues Navi!'



SCB Horrem e.V. - TuS Königsdorf

"Hey Ho Volley Fun!" schallte es durch die Arena der Horremer Berufsschule Buchenhöhe.

Am 6. November 2012 trat das Mixed-Team des TUS Königsdorf auswärts beim SBC Horrem II an.

 

Nach ordentlichem Auftakt verlor die Mannschaft jedoch den Faden und konnte gegen die routiniert aufspielenden Gegner wenig ausrichten: 25:12, 25:9, 25:14. Klarer Sieg für die Heimmannschaft.

 

Dennoch eine gute Erfahrung, meint die Trainerin: "Wir müssen uns als Kreisliga-Aufsteiger noch finden. Das Potenzial ist da, gegen eingespielte Teams sind wir aber immer noch viel zu nervös."



Premiere: Erstes Meisterschaftsspiel

Am Montag, dem 22.10.2012 ging's los: Premiere in der Kreisliga für das neue Mixed-Team des TuS Königsdorf. Nach zwei Jahren Pause entschied sich die Mannschaft rund um Yvonne Wegener, jetzt doch in der Meisterschaft mitzumischen.

 

Für viele Spieler des Tus war es überhaupt ihr erstes Meisterschaftsspiel. Das merkte man im ersten Satz auch deutlich, den die routinierten Gäste aus Balkhausen mit 10:25 Punkten für sich entschieden.

 

Der zweite Satz geriet zum Krimi: Königsdorf holte nach kurzem Rückstand auf, führte sogar zeitweilig! Man of the Match war jetzt Nachwuchsspieler Robert Timmermann, der mit seinen Block-Paraden den Gegner mächtig unter Druck setzte. Ein denkbar knappes 23:25 gab Anlass zur Hoffnung.

 

Im dritten Satz verschenkten die Königsdorf leichtfertig Punkte. 10:25 - ein klarer Sieg für Balkhausen. Meister der Herzen war jedoch Königsdorf, die mit Leidenschaft und Freude spielten.

 

Kommentar unserer Trainerin: "Ich bin so stolz auf die Mannschaft, was sie in den letzten Monaten gelernt und schon beim ersten Meisterschaftsspiel umgesetzt hat. Und das Wichtigste überhaupt: Die Moral stimmt! Ich freue mich schon auf die nächsten Spiele!"

 

Weiter so, TuS Königsdorf!