E2-Junioren

Fortsetzung:

Im Spiel erwischten wir den besseren Start und konnten nach kurzer Zeit schon drei bis vier schön herausgespielte Chancen verbuchen - leider ohne konsequente Umsetzung. Ein Manko, das uns schon die ganze Saison verfolgt. 

Das Match verlief "auf Augenhöhe", wobei die spielerischen Akzente in Halbzeit 1 größtenteils von uns gesetzt wurden. Es ging torlos in die Pause.

In Halbzeit 2 hatte Pulheim die halbe Mannschaft ausgewechselt, was uns natürlich nicht möglich war. Und so spielte der Gegner entsprechend frisch während unsere Kräfte schwanden.

Doch etwas zeichnet die E2 schon das gesamte Jahr aus: Leidenschaft und Kampfgeist.

Und heute war uns auch Fortuna dann endlich einmal holt: Wunderbares Zuspiel aus dem Mittelfeld auf die rechte Außenbahn, prima geschossene Flanke in den Strafraum und Torabschluss. Etwas, das wir leider viel zu selten in letzter Zeit gesehen haben. Somit stand es 5 Minuten vor Schluss 1:0 für uns.

Die Gegner gaben nun noch einmal richtig Gas. Hier und da hatten wir einfach nur Glück, dass der Ball das Tor um Zentimeter verfehlte, die allermeisten Chancen allerdings vereitelte unser grandioser neuer Torwart Erik mit Wahnsinns-Reflexen! 

Wir konnten dieses knappe 1:0 nach Hause bringen. 

Ein Sieg der Moral und des Willens. 

Das haben sich die Jungs und die Trainer nach einer wirklich schweren Zeit aber auch mehr als verdient! Auch wenn es nur ein Freundschaftsspiel war, war dies ein wichtiger Sieg für die Fußballer-Seele! 

 

Für Königsdorf spielten: Erik, Philipp, Max, Dominik, Nick, Gabo und Julian

 

E2 gibt Sieg kurz vor Schluss aus der Hand

 

Doch im Gegensatz zu den letzten Spielen der E2, wo man dann schnell mit zwei oder drei Toren in Rückstand geriet, konterten die Jungs heute schnell und es fiel kurz nach der Führung der Ausgleich. Damit nicht genug, nahmen die Königsdorfer das Heft anschließend vollkommen in die Hand und innerhalb weniger Minuten sorgte eine 3:1-Führung für beruhigte elterliche Nerven. Die Führung hätte einmal mehr höher sein müssen, da wie so oft hochkarätige, 100'%ige Torchancen nicht genutzt werden konnten.

Dann plötzlich - und auch das gehört scheinbar zu unserer Mannschaft dazu - leisteten sie sich wieder eine kurze Auszeit, die die Gegner zweimal eiskalt ausnutzten. Und so ging es statt mit einer komfortablen 2-Tore-Führung mit einem 3:3 in die Pause.....

Die zweite Halbzeit starteten die Königsdorfer druckvoll und voller Motivation. Die in der Pause angesprochenen Fehler aus Hälfte 1 wurden minimiert, konnten jedoch leider nicht völlig abgestellt werden. 

Um es kurz zu machen: zweimal gelang uns die Führung, zweimal glich Brauweiler aus. Der letzte Ausgleichstreffer fiel leider kurz vor dem Schlusspfiff. 

Ein enges Spiel endete somit mit 5:5. Nachdem man insgesamt dreimal geführt hatte, schmeckt dieses Unentschieden etwas bitter.

Allerdings ist die spielerische Entwicklung der Jungs durchweg positiv. Sie zeigen immer mehr schöne Spielzüge, durchdachte Angriffe und technische Feinheiten. 

Wenn die Chancenverwertung noch etwas besser wird, können wir unbesorgt in die kommenden Spiele gehen. Ein prima Team seid ihr nämlich! 

 

Für Königsdorf spielten: Konstantin, Nick, Erik, Max, Philipp, Dominik, Tom, David, Julian

 

Fortsetzung

 

Durch personelle Nöte konnten wir nur mit einem Ersatzspieler antreten, zudem wurde unser Stammtorwart Konsti heute durch Erik vertreten.

 

Wie häufig bei der E2 wurde die Anfangsphase des Spiels aus unerklärlichen Gründen einmal mehr dem Gegner überlassen.Es war noch keine Minute gespielt, da ging Ahrem bereits mit 1:0 in Führung.

Dann aber plötzlich - wie ebenfalls üblich - fanden die Jungs besser ins Spiel, gingen konsequenter in die Zweikämpfe und erzeugten mehr Torgefahr. 

Genau dies führte dann in der 11. Spielminute zum mittlerweile verdienten Ausgleich. 

 

Fortan war das Spiel sehr ausgeglichen mit beidseitigen Chancen. Im Tor machte Erik seine Sache aber wahnsinnig gut und vereitelte so manchen Abschluss der Gegner.

 

Aber auch Königsdorf konnte vor der Halbzeit keinen Treffer mehr erzielen. Das Halbzeitergebnis von 1:1 war folgerichtig und auch dem Spiel angemessen. 

 

In Halbzeit zwei erwischten wir den besseren Start und brachten die gegnerische Abwehr gehörig durcheinander. 

Eine Wahnsinns-Chance zum 2:1 wurde wunderschön herausgespielt und es fehlten wirklich nur Zentimeter.   

 

Mitte der zweiten Hälfte bauten die Jungs aber leider konditionsmäßig ab und konnten nicht mehr das läuferische Pensum der bisherigen 40 Minuten aufrecht erhalten. 

Und so gelang Ahrem der Führungstreffer zum 2:1.

Die Jungs versuchten bis zum Schluss alles, es blieb aber letztendlich bei diesem Ergebnis.

 

Einmal mehr muss ich aber den Kids ein Riesen-Kompliment für ihren Zusammenhalt und ihre Fairness untereinander machen! Es macht einfach Spaß, zuzuschauen, wie sie sich gegenseitig

motivieren und nicht miteinander hadern, wenn es mal nicht gut läuft. In diesem Sinne - wie unser Trainer Matthias immer sagt: Neues Spiel, neues Glück! 

 

Für Königsdorf spielten: Max, Dominik, Erik, Philipp, Gabo, Julian, Nick und Hendrik

Fortsetzung

Dies gelang ausgezeichnet. Bereits in den ersten zwei Spielminuten fiel das erste Tor für uns. In der Folge fand ein komplett einseitiges Spiel auf das gegnerische Tor statt. Die Gegner fanden überhaupt nicht ins Spiel und unsere Jungs machten kaum Fehler. Einzig die nicht konsequente Chancenverwertung ließen Trainer, Kinder und Eltern immer mal wieder den Kopf schütteln. Allerdings gelang es trotz dieses Mankos mit einer beruhigenden 4:0-Führung in die Halbzeitpause zu gehen. 

Nach der Pause mussten wir unser Team und unsere Taktik umstellen, da dieses Freundschaftsspiel als Vorbereitung auf das kommende Meisterschaftsspiel dienen sollte. Und so mussten die Trainer in der 2. Halbzeit auf mehreren Positionen rotieren. 

Aber auch das machte dem Spielfluss und dem Einsatz der Königsdorfer nichts aus, der Ballbesitz war weiterhin überwiegend bei uns, die gegnerischen Chancen hielten sich aufgrund solider Abwehrleistung sehr in Grenzen. 

Vorne machten wir weiterhin viele Tore, ließen aber auch nach wie vor viele Möglichkeiten ungenutzt. Am Ende des insgesamt 60-minütigen Match stand ein 10:2 für uns zu Buche, welches auch in der Höhe absolut verdient war, chancentechnisch hätte es sogar ein noch viel höherer Sieg werden können. 

Dieses Spiel kann und sollte unseren Jungs auf jeden Fall die nötige Motivation für das nächste Meisterschaftsspiel am kommenden Samstag gegeben haben. Es war eine sehr gute Leistung, auf die sie stolz sein können! 

An dieser Stelle gilt ein besonderer Dank/ein besonderes Lob unserem "Ersatztorwart" Erik, der in der 2. Halbzeit sein Debüt im Tor gab und hierbei eine sehr gute Figur machte! 

Für Königsdorf spielten: Konstantin, Max, Erik, Gabo, Philipp, Tom, David, Dominik, Hendrik, Julian, Emirhan, 

 

Fortsetzung:

Bei extrem schlechten äußeren Bedingungen mit pausenlosen Regenfällen war unser Team in Halbzeit 1 die komplett spielbestimmende Mannschaft. Der Gegner hatte bis auf einen Torschuss, den unser Torwart souverän hielt, kaum Spielanteile und kam auch nicht gefährlich vor unser Tor. Ganz anders unsere Mannschaft. Chance um Chance wurde sich erspielt und folgerichtig fielen zwei Tore. 

Absolut verdient und in der Höhe noch eher viel zu niedrig ging es mit einem 2 Tore Vorsprung in die Halbzeitpause. 

Die Halbzeitansprache - ebenfalls bei strömendem Regen - fiel auch entsprechend positiv aus, obschon die Trainer darauf hinwiesen, dass genauso konsequent und konzentriert weiter gearbeitet werden muss.

Zu Beginn von Halbzeit 2 eigentlich das gleiche Bild. Wir erspielten uns zahlreiche hochkarätige Torchancen. Einzig mangelnde Effektivität und Abgebrühtheit vor dem gegnerischen Tor verhinderten weitere Tore für uns und damit die Vorentscheidung.

Je mehr Chancen wir allerdings liegen ließen, umso besser kamen die Gegner ins Spiel. Die Jungs von BBT ließen den Ball jetzt besser durch ihre Reihen laufen als in der 1. Halbzeit und so konnten sie den Ausgleich erzielen und durch einen Sonntagsschuss sowie einen Handelfmeter sogar mit 3:2 in Führung gehen.

Das war ein Nackenschlag für unsere Jungs und es zeigt mal wieder eine ewige Fußballweisheit: lässt man die eigenen dicken Chancen liegen, wird das böse bestraft.

Schön und wichtig zu sehen war allerdings, dass die Jungs in der Folgezeit weiter richtig kämpften, sich in die Zweikämpfe warfen und in ihren Bemühungen zum Ausgleich nicht nachließen.

Genau dies wurde kurz vor Schluss dann belohnt: mit einem Wahnsinnsschuss aus gefühlten 20 Meten Torentfernung, der sich unhaltbar über den gegnerischen Torwart ins Tor senkte, machten wir noch den verdienten Ausgleich zum 3:3. 

So endete dieses Spiel aufgrund der Möglichkeiten, der Leistungen und des Engagements beider Teams verdient mit einem Unentschieden. 

Zu unserem Team kann man heute sagen: Es war nach zwei eher durchwachsenen und manchmal unmotivierten Leistungen ein sehr starkes Spiel, auf dem die Trainer und die Kinder für die kommenden Aufgaben sicherlich aufbauen können. 

Die anstehende ferienbedingte Pause kommt wie gerufen, um neue Kraft zu tanken und mit viel Mut und Energie dann wieder durchzustarten! 

 

Für die E2 spielten: Konstantin, Dominik, Philipp, Max, Gabo, Erik, Julian, Hendrick

So mussten die Trainer mit 7 Kindern antreten, was bedeutete, keine einzige Auswechselmöglichkeit zu haben und zudem musste an etlichen Stellen die Mannschaft umgebaut werden. So kamen viele Kinder zu einem Debüt auf ihrer heutigen Position.

Genau dies machte sich dann auch in den ersten 10-15 Minuten bemerkbar. Mangelnde Erfahrung im Abwehrverhalten sowie fehlende Kommunikation brachten den Gegner nach ca. 15 Minuten mit 4:0 in Führung. 

Dann schien allerdings ein Ruck durch unser Team zu gehen. Plötzlich wurden sie ballsicherer, konsequenter und handlungsschneller. Durch jetzt zunehmend bessere Abwehrarbeit und präzisere Pässe in die Spitze konnten wir in kürzester Zeit drei Tore erzielen. Außerdem wurden noch zwei Großchancen für uns vom starken Brauweiler Torhüter pariert. So ging es mit einem 4:3 in die Pause, welches sich nach einem 4:0 - Rückstand schon wesentlich besser machte. 

Nach der Pause hatten auch die Königsdorfer gleich wieder die erste große Chance, aber auch diesmal rettete der Brauweiler Torwart. Doch unsere Jungs waren jetzt im Spiel, die Kommunikation lief viel besser und die Ordnung war vorhanden. 

Es fand jetzt ein offener Schlagabtausch mit Chancen auf beiden Seiten statt. Und die eingangs angesprochenen Kleinigkeiten taten ihr übriges. Wir trafen zweimal Aluminium. Fortuna war uns heute wahrlich nicht gut gesonnen. 

Statt dessen traf der Gegner zum 6:4. Doch auch das entmutigte die Königsdorfer nicht. Sie rannten weiterhin viel, versuchten alles und schließlich konnte mit dem 6:5 nochmal Anschluss hergestellt werden.

In den letzten 10 Minuten des Spiels gingen den Jungs dann aber auch einfach die Kräfte aus. Es konnte niemand ausgewechselt werden, sodass die Trainer mehr als einmal zu kurzen Behandlungspausen das Spiel unterbrechen mussten. Einige Kinder hatten zudem etliche Tritte abbekommen, versuchten aber so gut es ging weiter zu spielen. 

Das 7:5 für Brauweiler fiel noch mit dem Schlusspfiff.

Trotz der Niederlage hatten die Trainer in der Abschlussbesprechung nichts zu bemängeln. Was die Jungs heute an Kampf, Teamgeist und Willen gezeigt haben, war aller Ehren wert. Und auch fußballerisch wurden immer wieder schöne Akzente gesetzt, die trainierten Doppelpässe waren teilweise schon sehr schön anzusehen. 

Jungs, ihr habt Euch heute wirklich nichts vorzuwerfen. Im Gegenteil: an einem Spiel wie heute wächst man. Ihr musstet Positionen bekleiden, die Euch komplett fremd waren und musstet die gesamte Spielzeit trotz Schmerzen oder Seitenstechen durchhalten. Und das habt Ihr. Davor kann man nur den Hut ziehen! 

Und im nächsten Spiel ist dann sicher auch wieder die nötige Portion Glück dabei. 

 

Für Königsdorf spielten: Hendrick, Julian, Max, Philipp, Konstantin, Dominik und Gabo

Sieg zum Abschluss der Herbstrunde

 

 

Der letzte Spieltag der Herbstrunde führte die Jungs der E2 am Nikolaustag nach Pulheim-Stommeln. Gegen diesen Gegner hatten wir im Hinspiel eine äußerst unglückliche und unnötige Niederlage hinnehmen müssen, sodass der Siegeswille heute umso größer war.

 

Die volle Konzentration und der unbedingte Wille war den Jungs von Beginn an sofort anzumerken und so gingen wir auch recht früh mit 1:0 in Führung. Eine sehr starke und stabile Abwehr unsererseits ließ hinten nicht viel zu und vorne kamen wir immer wieder zu guten Chancen. Eine davon wurde zum 2:0 genutzt und das war gleichzeitig der Halbzeitstand. 

 

In der zweiten Halbzeit erzeugten die Gegner mehr Zug zu unserem Tor, doch unsere gut sortierte Abwehr und unser immer stark reagierender Torwart konnten alle Vorstöße der Gegner entschärfen. Die hier und da nötige Portion Glück hatten wir heute allerdings auch.  

 

Nach einer überstandenen Druckphase der Gegner fanden dann unsere Jungs wieder besser ins Spiel. Wunderbare Pässe und Doppelpässe wurden gespielt, Zweikämpfe gewonnen und Tore geschossen. Das Spiel endete mit 6:0 für uns. 

 

Dass "die Null" am Ende hinten stand, ist eine große Leistung und zeigt, mit wie viel Einsatz und Willen die Jungs wieder ans Werk gegangen sind. 

 

Diese vollkommen neu gegründete Mannschaft der E 2 hat eine ganze starke Herbstrunde gespielt, ist wunderbar zusammen gewachsen, hat Teamgeist und Kamaradschaft gelernt und kann in jeder Hinsicht auf das Erreichte sehr stolz sein! 

 

Auch wir, die Trainer und Eltern, sind sehr stolz auf Euch! 

 

Für Königsdorf spielten: Konstantin, Erik, Nick, Philipp, Hendrick, Gabriel, Julian, Dominic 

E2 unterliegt dem Tabellenführer

 

Am Samstag, den 29.11.14 hatte unsere E2 den bisher ungeschlagenen Tabellenführer des FC Bergheim 2000 zu Gast. Aber auch die Königsdorfer hatten eine kleine Serie mit 7 Punkten aus den letzten drei Spielen zu Buche stehen und konnten dementsprechend selbstbewusst in dieses Match gehen. 

 

Die Jungs machten es den Gegnern so schwer wie möglich. Die Abwehr stand stabil und es ergaben sich für die Bergheimer kaum Räume. So stand es bis Mitte der 1. Halbzeit immer noch 0:0. Erst nach einer gelungenen Kombination der Gegner, die unsere Abwehr aushebelte, gingen sie mit 1:0 in Führung und erhöhten kurz darauf noch auf 2:0. Mit diesem Ergebnis ging es in die Pause.

 

Mit aufmunternden Worten der Trainer und moralischer Unterstützung der Eltern und Großeltern gelang kurz nach Anpfiff der zweiten Halbzeit der Anschlusstreffer zum 1:2. Einige Minuten später stellte Bergheim nach einer Standard-Situation den alten Zwei-Tore-Vorsprung wieder her und erhöhte auf 3:1. 

 

Doch unsere Jungs ließen den Kopf nicht hängen und kamen noch einmal auf 2:3 heran. Zu diesem Zeitpunkt hatten wir unsere stärkste Phase und waren dem Ausgleich zwischenzeitlich unglaublich nahe. 

 

In den letzten 10 Minuten erhöhte Bergheim dann aber mächtig den Druck und während unserer Mannschaft zu viele Fehler unterliefen, gelang dem Gegner plötzlich alles. So fand ein Ball aus etlichen Metern Torentfernung ebenso den Weg ins Netz wie ein Kopfball nach einer Ecke. 

Am Ende mussten wir uns mit 8:2 geschlagen geben. 

 

Doch Kopf hoch Jungs, keine andere Mannschaft aus unserer Staffel hat es dem Spitzenreiter aus Bergheim so schwer gemacht wie Ihr. Darauf könnt Ihr stolz sein! 

 

Bianca Schlechtriem, Königsdorf, 29.11.14

3 Punkte auf ungewohntem Boden

 

Der heutige Spieltag führte die Mannschaft der E 2 nach Pulheim-Geyen. 

Mit viel Selbstvertrauen aus den letzten beiden guten Spielen im Gepäck machte sich die Mannschaft, unterstützt von einigen Eltern sowie den Trainern auf den Weg zum Gegner.

 

In Geyen angekommen wurden die Gesichter etwas länger, als die Jungs den recht in die Jahre gekommenen und sehr schwer bespielbaren Geyener Aschenplatz zur Kenntnis nahmen. 

 

Und tatsächlich tat sich die Mannschaft mit dem ungewohnten und wirklich arg mitgenommenen Boden insgesamt sehr schwer. Das Spiel war geprägt von verspringenden Bällen und daraus resultierenden technischen Fehlern. Allerdings stimmte wie immer Einsatz und Kampfgeist, sodass wir trotz aller Widrigkeiten mit einer beruhigenden 4:0 - Führung in die Pause gingen.

 

Zu Beginn der zweiten Halbzeit kamen die Gegner allerdings besser ins Spiel und folgerichtig fielen zwei Anschlusstore für Geyen. 

Die Königsdorfer besannen sich dann aber doch wieder etwas mehr auf ihre Stärken und versuchten fortan, den Gegner durch Verlagerungen und geschickte Kombinationen aus der Reserve zu locken. 

 

Leider konnten auch allerbeste Chancen oftmals nicht im Tor untergebracht werden, weil ein Bodenloch den Ball verspringen ließ und er dann beim Abschluss über den "Schlappen rutschte". Doch aller Schwierigkeiten zum Trotz und völlig verdient erzielten wir noch ein Tor und das Spiel endete mit 5:2 für uns. 

 

Trainer, Eltern und Kinder waren nach diesem Spiel insgesamt froh, den Sieg und die drei Punkte mit nach Hause nehmen zu können. 

Und die E 2 kann jetzt auf eine kleine "Serie" mit zwei Siegen und einem Unentschieden aus den letzten drei Spielen zurückblicken! 

 

Weiter so, Jungs!

TUS BLAU-WEISS KÖNIGSDORF

 

 

Bianca Schlechtriem, Königsdorf, 22.11.14

Interessantes Freundschaftsspiel endet Unentschieden                  

 

Am Sonntag, den 02.11.14 fand in Königsdorf ein Freundschaftsspiel zwischen unserer D 2 und unserer E 2 statt. Nachdem die E 2 es vergangene Woche gegen Stommeln mit sehr groß gewachsenen Gegnern zutun hatte, wollten die Trainer den Jungs bei einem Spiel gegen die
D-Jugend Möglichkeiten aufzeigen, auch gegen körperlich größere Kinder bestehen zu können. 

 

Es entwickelte sich sofort ein flottes Freundschaftsspiel mit Torchancen auf beiden Seiten. Die Jungs der E-Jugend merkten schnell, dass hohe Bälle nach Freistößen oder Ecken immer große Gefahr bargen und versuchten entsprechend, den Ball flach zu spielen.

 

Doch die D-Jugend verschaffte sich immer wieder mindestens ein Tor Vorsprung und bei einem Zwischenstand von 6:3 für die D-Jungs in Halbzeit zwei ließen doch einige Jungs der E-Mannschaft die Köpfe hängen. 

 

Dann aber besorgte der zwischenzeitliche Anschlusstreffer zum 6:4 die dringend benötigte Portion Motivation und fortan zeigten die Jungs der E endlich wieder das, was sie schon die ganze Saison auszeichnet: Leidenschaft und Kampfgeist. 

 

Genau diese Eigenschaften wurden dann auch belohnt, es fielen noch zwei weitere Tore für die E und das Spiel endete mit 6:6.

 

Die Jungs der D-Jugend zeigten hier sehr viel fairen Sportsgeist, nachdem ein Treffer der E nicht eindeutig zu erkennen war und der Torwart der D dann zugab, dass der Ball hinter der Linie war. An dieser Stelle vielen Dank für das Fair-Play! 

 

 

Für die E2 spielten: Matteo, Konstantin, Dominic, Nick, Max, David, Tom, Philipp, Julian, Jakob

 

Bianca Schlechtriem, Königsdorf, 3.11.14

Toller Kampf der E2 wurde leider nicht belohnt

 

Am heutigen Samstag, den 25.10.14, empfing unsere E2-Jugend die Mannschaft aus Stommeln.

Die Kinder staunten nicht schlecht, befand man sich mit den sehr groß gewachsenen Jungs aus Stommeln doch nicht gerade auf „Augenhöhe“.

 

In den ersten Minuten der ersten Halbzeit entwickelte sich ein flottes und ausgeglichenes Spiel mit beidseitigen Torchancen. Eine davon nutzten die Stommelner zur Führung. Doch der Ausgleich durch unsere Jungs ließ nicht lange auf sich warten.

 

Danach allerdings bekamen die Gegner mehr Kontrolle über das Spiel und spielten ihre Überlegenheit in der Körpergröße gut aus, sodass wir mit einem 1:4 Rückstand in die Pause gingen.

 

Die Trainer fanden offensichtlich die richtigen Worte, denn in Hälfte 2 sahen wir eine sehr engagierte und konzentrierte Leistung der Königsdorfer, die sich in zwei Toren niederschlug. So stand es dann plötzlich nur noch 3:4. Und die Jungs gaben weiter Gas. Ein toll getretener Freistoß traf Aluminium, einige hochkarätige Chancen konnten erst in letzter Minuten von Stommeln geklärt werden. Ein Ausgleich oder sogar eine Führung wäre zu diesem Zeitpunkt möglich und sogar verdient gewesen.

 

Aber wie es so oft im Fußball ist, macht man ihn vorne nicht rein, kassiert man ihn hinten. Ein unhaltbarer Schuss aus zweiter Reihe markierte das 3:5 für Stommeln und damit den Endstand.

 

Die Jungs der E 2 haben sich allerdings nichts vorzuwerfen – sie haben trotz Rückstand gekämpft, sind viel gerannt und haben als Team super zusammen gearbeitet.

Mit einer solchen Leistung und der nötigen Portion Glück wird das nächste Spiel sicher ein Sieg!

 

Für Königsdorf spielten: Matteo, Julian, Nic, Philipp, Hendrick, Dominic, Gabriel, Max, David, Tom, Eric