D-Mädchen-Team im Aufbau



Eine neue Mannschaft formiert sich bei den Fußball-Mädchen. Neben den C-Juniorinnen, die sehr erfolgreich ihre zweite Saision bestreiten, haben wir eine neue D-Mannschaft (Jahrgänge 2000 und jünger) gegründet, die von Carolin Zirener angeleitet wird. Die jüngeren Mädels trainieren zu den selben Zeiten wie die größeren, nämlich montags von 18.30 bis 20 Uhr auf dem kleinen Kunstrasen und donnerstags von 18 bis 19 Uhr in der Villeforst Soccerhalle (nach Karneval auch donnerstags wieder draußen von 18.30 bis 20 Uhr).

Es ist ein Glücksfall, dass Caro Zirener sich bereit gefunden hat, bei der Aufbauarbeit in Sachen Mädchen-Fußball mitzuwirken. Sie stammt aus Königsdorf, hat bereits beim FFC Brauweiler und später beim 1. FC Köln erste Trainer-Erfahrungen sammeln können und ist seit Jahren selbst aktive Fußballerin. Es wird auf längere Sicht noch eine weitere Person gesucht, die sie unterstützen könnte.

Zur nächsten Saison sollen die D-Mädchen für den Spielbetrieb gemeldet werden. Es können gerne weitere Mädchen ab etwa 10 Jahren dazustoßen. Weitere Infos: 02234-962867, Susanne Issig

B-Jugend: Unglückliche und unverdiente Niederlage im FVM Pokal

04.02.2013

BW Königsdorf gg Hertha Walheim  2:3

 

Gestern spielte unsere B-Jugend in der ersten Runde des FVM-Pokals gegen den Mittelrheinligisten Hertha Walheim. Durch Verletzungen und Krankheiten standen mehrere Stammspieler leider nicht zur Verfügung. In einer ausgeglichenen ersten Hälfte konnte der Gast aus Aachen unglü...cklich mit 2:0 in Führung gehen, davon ein Eigentor und eines nach einem groben Abwehrfehler. In der 2. Halbzeit waren die Blau-Weißen deutlich überlegen und konnten durch zwei schön herausgespielte Treffer verdient ausgleichen. Da unsere Jungs spielerisch mehr zu bieten hatten als der Gegner aus der Mittelrheinliga, wollte dieser die Unterlegenheit mit Härte ausgleichen. Offensichtlich gehört es leider in dieser Spielklasse dazu, mit allen Mitteln um den Sieg zu kämpfen. Während drei grobe Fouls der Walheimer max. mit einer gelben Karte bestraft wurden, musste Kapitän Felix Steinhausen fünf Minuten vor Schluss nach einer harmloseren Aktion mit einer Zeitstrafe vom Feld. Der gefoulte Spieler schrie 10 Sekunden so laut, dass man sich ernsthafte Gedanken um seine Gesundheit machen musste. Offensichtlich bewirkt das Eisspray aus Walheim Wunder, denn nur 10 Sekunden später war von der Verletzung nichts mehr zu spüren. In der Nachspielzeit dann die entscheidende Szene: Ein mehr als umstrittener Freistoß brachte die Entscheidung zu Gunsten der Gäste.

Dennoch ein großes Kompliment an unsere Mannschaft. Von einem Klassenunterschied konnte jedenfalls keiner der zahlreich anwesenden Zuschauer etwas sehen.

B-Jugend erreicht souverän das Pokalfinale

30.01.2013

Unsere B-Jugend ist gestern mit einem 3:0 Sieg gegen RW Berrendorf ungefährdet ins Pokalfinale des Rhein-Erft-Kreises eingezogen. Das Team von Trainer Giorgi Elizbarashvili war das gesamte Spiel über die überlegende Mannschaft. Der Gegner konnte nur vereinzelt durch schnell vorgetragende Konter, Gefahr ausstrahlen.

 

Die Leistung war nicht selbstverständlich schließlich konnten die Jungs durch die Wetterverhältnisse der letzten Wochen nur stark eingeschränkt trainieren. Wir als Verein sind besonders Stolz auf das Team, denn mit dem Einzug in das Pokalfinale ist BW Königsdorf das erste Mal seit sieben Jahren in einem Kreispokalfinale vertreten. ( zuletzt der 93er Jahrgang in der D-Jugend).

 

Die erste Belohnung für den Erfolg gibt es für die Mannschaft bereits am kommenden Sonntag. Dort kommt es zum Duell in der ersten Pokalrunde auf FVM-Ebene. Wir begrüßen den Mittelrheinligisten Hertha Walheim um 11.00 Uhr auf unserer neuen Platzanlage. Wenn die Jungs wieder an Ihre Leistungsgrenze gehen, werden Sie mit Sicherheit nicht chancenlos sein! Wir drücken die Daumen!!!

 

 

Tus BW Königsdorf übernimmt Ausrichtung der Endrunde der Mädchen HKM

29.01.2013

Am Sonntag, den 27.01.2013 richtete die Damenabteilung des TuS B.W.
Königsdorf erstmals für den Fußballverband Mittelrhein
Rhein-Erft die Endrunde für die B und C - Juniorinnen aus.
In beiden Altersklassen hat der Verein Bergheim 2000 den Sieg erringen
können.
Nach einem klaren Sieg im Halbfinale gegen G.W.
Brauweiler erreichten unsere C-Juniorinnen verdient das Endspiel und
unterlagen hier sehr knapp mit 1 : 2 dem Bezirksligisten.
Aufgrund der guten Torchancen für den TuS,
wäre auch ein anderes Ergebnis möglich gewesen,

An dieser
Stelle herzlichen Glückwunsch an die Mädels, Trainer und das
Betreuer-Team.
Hier soll auch ein großer Dank des
Kreisjugendausschusses nicht fehlen, der durch die erfahrene
Unterstützung in Form des Catering und der kurzfristigen Stellung eines
Schiedsrichter-Teams den TuS B.W. Königsdorf um die konkrete
Ausrichtung der HKM der Damen im Januar 2014
bereits vor
Ort gebeten hat.

F1-Junioren erreichen Zwischenrunde der HKM

27.01.2013

Unsere F1-Jugend hat am Wochenende souverän die Zwischenrunde der Hallenkreismeisterschaft erreicht. Anstatt dem üblichen Spielbericht zeigen wir ein gemaltes Bild unseres F-Jugendspielers Ole. Dies zeigt den Verlauf des Tages aus der wunderbaren Perspektive eines Kindes

Sportplatz gesperrt

16.01.2013

Aufgrund der starken Schneefälle der letzten Tage ist unser Sportplatz bis auf Widerruf von der Stadt Frechen gesperrt worden. Da in den nächsten Tagen keine spürbare Erwärmung angesagt ist, muss davon ausgegangen werden, dass sämtliche geplante Freundschaftsspiele vom kommenden Wochenende ausfallen werden.

 

Sobald sich an der Platzsperre etwas ändert, wird dies von uns veröffentlicht.

 

Der Jugendvorstand

Toller Artikel über unseren B-Jugendtrainer

15.01.2013

Letzte Woche hat der Kölner-Stadt-Anzeiger einen tollen Artikel über unseren B-Jugendtrainer Giorgi Elizbarashvili veröffentlicht. Wer diesen interessanten Bericht noch nicht gelesen hat, klickt einfach auf folgenden Link und erfährt mehr über Giorgi`s Werdegang sowie die Entwicklung unserer Mannschaft

 

http://www.ksta.de/lokalsport-rhein-erft/portraet-an-der-seite-von-matthaeus-und-toppmoeller,15187766,21400064.html

Rückblick auf 2012 - Vorschau auf 2013

10.01.2013

Die Jugendabteilung der Fußballabteilung blickt auf ein sehr erfolgreiches Jahr 2012 zurück. Gleichzeitig freuen sich Trainer, Eltern und Spieler auf ein spannendes Jahr 2013. Wir sind sehr glücklich, unseren Jungs und Mädels endlich moderne Wettkampf - und Trainingsbedingungen bieten zu können, durch die Fertigstellung unseres Kunstrasenplatzes. Hier ein Überblick über die Leistungen der Mannschaften im Jahr 2012 und ein Ausblick auf 2013:

 

A-Jugend:

 

Unsere A-Jugend hat im Sommer den Staffelsieg in der Leistungsstaffel und den Aufstieg in die Sonderstaffel erreicht. Dies ist das erste Mal seit der Saison 2003/2004, dass wir eine A-Jugend in der höchsten Spielklasse des Rhein-Erft-Kreises stellen. Das Team ist sehr gut in die Saison gestartet, trotz großem Verletzungspech in der Vorbereitung wurden die ersten vier Saisonspiele nicht verloren. In den letzten Meisterschaftsspielen der Hinrunde verschlimmerte sich das Verletzungspech so sehr, dass regelmäßig 7-9 Spieler nicht zur Verfügung standen. Es wurden vier Spiele verloren, in denen man immer mindestens gleichwertig war. Die Jungs stehen derzeit auf dem achten Tabellenplatz, nur vier Punkte von Platz vier entfernt. Mannschaft und Trainer sind überzeugt eine gute Rückrunde zu spielen, nicht zuletzt da fast nur noch Heimspiele anstehen. Das erste Testspiel in 2013 verlief sehr zufriedenstellend, man verlor nur sehr knapp ( 2:3) beim Bezirksligaspitzenreiter SC Borussia Hohenlind. Ein Highlight im vergangenen Jahr war der Turniersieg beim internationalen Turnier in Spanien. Außerdem macht einen die Tatsache stolz, dass aus der alten A-Jugend fünf Jungs auf Anhieb einen Stammplatz in der ersten Seniorenmannschaft ergattert haben.

 

B-Jugend:

 

Unsere B-Jugend hat ebenfalls im Sommer einen Aufstieg geschafft. Für die Jungs um Trainer Giorgi Elizbarashvili ging es sogar in die Bezirksliga. Dies ist das erste Mal in der jüngeren Geschichte des Vereins, dass eine Jugendmannschaft in dieser Liga spielt. Für viele sogenannten Experten waren die Jungs der Abstiegsanspirant Nummer eins. Doch das Team zeigte in der Hinrunde eindrucksvollen Fußball. Obwohl wegen dem Platzumbau fast alle Spiele ausgetragen wurden, steht man auf einem hervorragendem zweiten Tabellenplatz in der Bezirksliga.  Außerdem wurde beim internationalen Turnier in Spanien das Finale erreicht ( unglückliche Niederlage im Finale gegen den ukrainischen UEFA-CUP Teilnehmer Dnepropetrovsk) und das Team steht im Halbfinale des Kreispokals. Wir sind sehr stolz über die Entwicklung der Mannschaft und sind sehr gespannt, wohin die Reise der Jungs in den nächsten Monaten geht.

 

C-Jugend:

 

Unsere C-Jugend wurde in diesem Jahr neu im Spielbetrieb angemeldet. Die Leistungen der Mannschaft sind überraschend gut. Das Team steht auf dem 2. Tabellenplatz in ihrer Liga und feiert Siege in Serie. Die Jugendleitung dankt Trainer Günther Odenthal und Betreuer Bernd Exner für die tolle Arbeit mit den Jungs. Und wer weiß, vielleicht dürfen wir ja im Sommer einen Staffelsieg feiern :-)!

 

C-Mädchen:

 

Obwohl unsere C- Mädchen erst die zweite Saison absolvieren, bereitet uns auch dieses Team enorm großen Spaß. Die Mädels sind ungeschagen in der Staffel und zeigen, das Fußball nicht nur ein Männersport ist. Auch der Teamgeist ist hervorragend. Dies sieht man besonders daran , dass sie  freiwillig außer Wertung spielen, weil sie eine jahrgangsältere Spielerin weiterhin im Team behalten wollten! Wir danken den Trainern und Betreuerin Susanne Issig für die geleistete Arbeit. Ebenfalls sehr erfreulich, dass wir erfolgreich begonnen haben, eine D-Mädchenmannschaft zu gründen.

 

D-Jugend:

 

Mit Marc Hähnel haben wir im Sommer einen Trainer verpflichten können, welcher das spielerische Niveau der Mannschaft bereits nach einem halben Jahr spürbar angehoben hat. Das durch einige Neuzugänge verstärkte Team wurde in die Leistungsstaffel gemeldet und hat dort Anschluss an die Spitzenplätze. Wir sind zuversichtlich, dass sich die Mannschaft auf einem guten Weg befindet und eine erfolgreiche Rückrunde spielen wird. Ein Highlight im vergangenen Jahr war mit Sicherheit, das Freundschaftsspiel auf heimischen Rasen gegen die E1 von Bayer Leverkusen. Auch dort zeigte das Team eine tolle Vorstellung!

 

E-Jugend bis Bambini:

 

In diesen Altersklassen geht es uns in erster Linie nicht um die Ergebnisse. Ziel ist es, möglichst viele Jungs und Mädels für unseren Sport und Verein zu begeistern. Wir sind sehr stolz, dass wir in diesem Altersbereich mittlerweile neun (!!!) Teams haben! Wir danken auch hier den Trainern und Eltern, welche unsere Jugendarbeit so toll unterstützen!

 

Wir freuen uns auf ein hoffentlich erfolgreiches Jahr 2013! Euer Jugendvorstand

 

Bericht erstellt von Stephan Paar

Frohe Weihnachten

23.12.2012

Der Vorstand der Fußballabteilung wünscht allen Freunden, Sponsoren und Spielern ein besinnliches Weihnachtsfest im Kreise Eurer Familien!!!

A-und B-Jugend mit tollen Siegen am Wochenende

16.12.2012

B-Jugend Bezirksliga:        SC Fortuna Köln  gg   BW Königsdorf   1:4

A-Jugend Sonderstaffel:    BW Königsdorf     gg   Pulheimer SC     8:0

 

Unsere beiden ältesten Jugendmannschaften zeigten sich am vergangenen Wochenende von Ihrer stärksten Seite. Unsere B-Jugend siegte im Spitzenspiel bei Fortuna Köln souverän mit 4:1. Die Jungs hatten keinen Respekt vor dem großen Namen sondern spielten über 80 Minuten einen hervorragenden Fußball. Der Defensivverbund im Kapitän Felix Steinhausen zeigte sich sehr zweikampfstark und das Mittelfeld um Regisseur David Clauß war voller Spielfreude. So konnten die Offensivspieler vier der herrlichen Vorlagen zum verdienten Sieg nutzen. Damit steht das Team nach der Hinrunde auf einem tollen zweiten Tabellenplatz. Da in der Rückrunde nur noch ein Auswärtsspiel ansteht, wollen Mannschaft und Trainer nach ganz oben. Und das obwohl BW Königsdorf als Aufsteiger für viele Trainer der anderen Mannschaften der Abstiegsaspirant Nummer eins war. Diese Meinung sollte sich nachhaltig geändert haben. Am Donnerstag geht es zum letzten Pflichtspiel im Jahr 2012. Das Team spielt im Pokalhalbfinale bei unseren Sportfreunden aus Berrendorf.

 

Nach den zuletzt frustrierenden Ergebnissen der A-Jugend ( alle vier Niederlagen denkbar knapp und  unnötig) wollte die Mannschaft mit einem positiven Ergebnis in die Winterpause gehen. Im Rahmen der offiziellen Platzeröffnung hatten wir am Samstag den Pulheimer SC zu Gast. Schon in der Kabine merkte man den Spielern an, dass sie umbedingt gewinnen wollten. Schon in den ersten zehn Minuten konnten sich die Jungs schon zwei gute Torchancen erspielen, welche jedoch noch nicht genutzt wurden. In Minute 15 konnte Fabian Trost einen herrliche Vorlage zum viel umjubelten Führungstor nutzen. Dieses Tor gab Selbstvertrauen und Sicherheit. In den folgenden 30 Minuten, bekam Pulheim zu spüren, was der Mannschaft in den letzten Spielen gefehlt hat: Einen konsequenten Torabschluss. Bis zur Halbzeit konnten wir durch Moritz Zeeh (2x) Samet Erucu (2x) und einem weiteren Treffer von Fabian Trost auf 6:0 erhöhen. Dabei waren einige sehenswert vorbereitete Treffer. In der zweiten Halbzeit ließen es unsere Jungs etwas lockerer angehen, konnten jedoch durch Tore von Lukas Cremer und dem dritten Tor des Tages durch Samet auf 8:0 erhöhen.

FAZIT: Neben der Tatsache, dass mit Moritz Zeeh, Sebastian Siefarth und Fabian Trost drei zuletzt verletzte Spieler wieder zur Verfügung standen, war der Hauptgrund für den deutlichen Sieg, dass die Mannschaft schnellen und einfachen Fußball gespielt hat. Die Trainingsschwerpunkte der letzten Wochen wurden gut umgesetzt . Der Defensivverbund um Torwart Lars Leyendecker war selten in Gefahr und das Mittelfeld präsentierte sich sehr lauf-und spielstark. Trainer und Zuschauer waren sich einig: Spielen die Jungs immer so, wird es sehr schwer, die Königsdorfer A-Jugend zu schlagen

 

 

 

 

Erfolgswelle trägt weiter

Mit einem 5:1 im Heimspiel gegen den Tabellendritten SG TuS Olympia Ülpenich/SV Sinzenich setzte sich die unglaubliche Siegesserie der TuS-C-Mädchen fort. Die Tore schossen Miriam Trost, Louisa Badinski und Anna Sieweck (3). Es war ein Spiel auf Augenhöhe und das Ergebnis schmeichelt den C-Spielerinnen etwas, aber sie haben es sich durch Kampf, Liedenschaft und Torwillen total verdient. Schön war auch, dass viele Eltern und vor allem auch die verletzten Spielerinnen ihre Mannschaft mit ihrer Anwesenheit und mit viel Zuspruch unterstützten.

Im darauffolgenden Spiel gegen die Mädels des SV Lövenich/Widdersdorf gelang den Königsdorferinnen ihr zehnter Sieg in Folge. Es war ihr erstes Spiel auf dem nagelneuen großen Kunstrasen, denn diese Partie wurde in 9er-Teamstärke ausgetragen. Die Gastmannschaft ging recht forsch zur Sache und zeigte sich phasenweise von ihrer ruppigen Seite. Dennoch konnten sich die flott aufspielenden TuS-Mädchen gut durchsetzen. Sie gingen nach einem schönen 3:1-Sieg zufrieden vom Platz. Die Tore für Königsdorf erzielten Miram Trost, Louisa Badinski und Anna Sieweck.

Die TuS-Juniorinnen sind damit das einzige ungeschlagene Team ihrer Staffel, die Mannschaften aus einem großen Gebiet von der Eifel bis weit ins Rechtsrheinische umfasst.

F1-Jugend mit toller Hinrunde

03.12.2012

Aus – Schluss – und vorbei

 

Eine
erfolgreiche Saison ist zu Ende

 

Am letzten Samstag fand das letzte offizielle Turnier der
Saison statt. Mit einem Sieg, einem Unentschieden und einer Niederlage beendete
unsere F 1 Jugend ihre Saison, die mit mehreren Turniersiegen sehr erfolgreich
verlief.

Rückblickend kann man sagen, dass die Kinder einen
deutlichen Schritt nach vorne in ihrer sportlichen und sozialen Entwicklung
gemacht haben. Das Team ist in mehrfacher Hinsicht gewachsen. Zum einen wurden
neue Fußballfreunde schnell in das Team integriert und freundschaftlich
aufgenommen. Zum anderen hat jedes Kind sich fußballerisch weiterentwickelt.

Die Trainingsbeteiligung ist sehr gut und es ist deutlich zu
sehen, mit wie viel Spaß die Kinder das Training absolvieren. Und genau das ist
es worauf es ankommt. In dieser Altersklasse ist die Freude und der Spaß am
Spiel das Wichtigste.

Selbstverständlich freuen sich alle: Kinder, Eltern und
Trainer über den oben erwähnten sportlichen Erfolg. Und das ist auch gut so.

Wir sind davon überzeugt, dass der sportliche Erfolg über
den „Weg des Spaßes“ eingetreten ist.

An dieser Stelle bedanken wir uns bei allen Eltern, die das
Trainerteam schon allein dadurch unterstützt haben, dass sie die „Philosophie“
mitgetragen haben und so zu einer guten Eltern – Trainerbeziehung beitrugen.
Auch für die spontane Bereitschaft, das Training und sogar einmal die
Spielbetreuung zu übernehmen, noch einmal ein dickes Dankeschön.

Der Einsatz beim Catering bei unseren Heimturnieren ist
hervorragend. Besser geht es nicht!

Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit und eine
gemütliche Weihnachtsfeier am 19.12.12 mit euch und den Kindern.

Euer Trainerteam

A-Jugend wieder knapp geschlagen / B-Jugend mit Kantersieg

02.12.2012

 

 

Für unsere A-Jugend ging es am heutigen Sonntag zum Tabellennachbarn nach Berrendorf. Trotz der zuletzt geringen Punktausbeute und acht Ausfällen waren das Trainerteam und die Mannschaft optimistisch, in Berrendorf zu punkten. Taktiche Vorgabe war es, defensiv gut zu stehen und über schnelles Umschaltspiel zum Erfolg zu kommen. Dies klappte auch ganz gut- bis zur 2. Minute. Einige Spieler waren offensichtlich noch in der Kabine und so konnte Berrendorf schnell in Führung gehen. In den kommenden 25 Minuten übernahmen wir die Spielkontrolle konnten jedoch drei gute Chancen nicht nutzen, im Gegenteil: Berrendorfs einzige Sturmspitze erzielte in der 32. Minute sein zweites Tor. Bis zur Halbzeit passierte nichts mehr. In der Halbzeitpause wurde es in der Königsdorfer Kabine etwas lauter, zunächst mit mäßigem Erfolg. Das Spielniveau passte sich immer mehr den Außentemperaturen an- ziemlich niedrig. Berrendorf verwaltete die Führung und wir wurden auch nur selten gefährlich. Erst in der 65. Minute wachten wir auf und konnten durch ein Eigentor des Gegners auf 1:2 verkürzen. Plötzlich zeigten die Jungs Kampfgeist und drückten den Gegner in die eigene Hälfte. In der 86. Minute konnte Hans Päffgen den verdienten Ausgleich erzielen. Doch dann wieder Kopfschütteln bei den Trainern und Zuschauern von Blau-Weiß. Vom Anstoß weg erzielte Berrendorf die erneute Führung. Wieder einmal hatte die Nummer 9 von Berrendorf völlig frei vor unserem Torwart gestanden. In der Nachspielzeit wurden wir ausgekontert und kassierten das 4:2, wieder einmal durch die gegnerische Nummer 9.

 

FAZIT: Obwohl man das schwächste Saisonspiel ablieferte, war man wieder kurz davor auswärts zu punkten. Nachdem man die ersten vier Spiele ungeschlagen war, erleben die Jungs derzeit eine Schwächephase und kassierten vier knappe Niederlagen. In den kommenden beiden Heimspielen gegen Bergheim und Pulheim ist die Mannschaft gefordert endlich wieder Siege einzufahren. Dabei geht es nicht darum schön zu spielen, sondern endlich die Effektivität und Kampfbereitschaft zu zeigen, welche erforderlich ist, um als Aufsteiger in der Sonderstaffel zu punkten.

 

Besser machte es unsere B-Jugend in der Bezirksliga. Im ersten Heimauftritt zeigte das Team von Trainer Elizbarashvili, dass die neue Platzanlage den spielerischen Fähigkeiten der Mannschaft entgegenkommt. Der Gegner aus Richterich ( immerhin im gesicherten Mittelfeld der Bezirksliga platziert) wurde klar und deutlich mit 6:0 besiegt. Bemerkenswert war nicht nur die außergewöhnliche spielerische Leistung, sondern auch die Tatsache, dass mehrere Großchancen vergeben wurden. Ein noch höherer Sieg wäre durchaus möglich gewesen. Die Torschützen waren Alex Jendrossek (3x), Fritz Vosen( 2x) und David Clauß. Obwohl die Jungs erst ein Heimspiel absolviert haben, ist die Mannschaft nach 11 Spieltagen schon Tabellenzweiter. Glückwunsch an Mannschaft und Trainer! Weiter so!!!

1.Mannschaft nach Sieg gegen Geyen nun Tabellenzweiter

27.11.2012

TuS BW Königsdorf I – Germania Geyen II 2:1 (1:1)

Im zweiten Flutlichtspiel auf unserem neuem Platz konnten die Blau-Weißen durch eine Energieleistung in Hälfte zwei den zweiten Sieg in Folge einfahren.

Einziger Wechsel im Vergleich zum letzten Spiel: Im Sturmzentrum durfte Okos anstelle von Pordzik von Beginn an ran. Ansonsten schickte Welter die Königsdorfer Elf unverändert auf den Platz. Erwähnenswert: Der A-Jugendliche Lucas Cremer kam wieder über 90 Minuten zum Einsatz und überzeugte erneut.

Von Anfang an war klar, dass der Tabellenplatz heute nicht das Spiel der Geyener widerspiegeln würde. Sie spielten flexibel im Angriff und stellten unsere Defensive vor eine große Herausforderung. Allerdings nahmen die Blau-Weißen die Aufgabe hochmotiviert an. So entwickelte sich ein intensives Spiel im Mittelfeld mit vielen hart geführten Zweikämpfen. Beide Mannschaften erspielten sich keine zwingenden Torchancen. Bezeichnend hierfür war, dass sowohl die Führung der Königsdorfer, als auch der zwischenzeitliche Ausgleich aus Standards resultierten. Das 1:0 für unsere Blau-Weiße Mannschaft erzielte Felix Fries. Nach einer lang geschlagenen Ecke von Florian Niggemann, köpfte Alex Marcone das Leder zurück in die Mitte, wo der Kapitän abtauchte und die Kugel unhaltbar mit Schallgeschwindigkeit (das ist für Philipp) ins Netz köpfte. Nur sieben Minuten Später nutzen dann auch die Geyener eine Ecke zum Torerfolg.  Die Abstimmungsprobleme waren hier wohl unübersehbar, da der gegnerischer Stürmer viel zu frei einköpfen konnte.

In der zweiten Halbzeit war die Devise eigentlich: Hauptsache das Unentschieden halten! Doch die Blau Weißen wollten mehr und das zeigten sie von Beginn an. Man war in der Defensive konzentriert, die Spieleröffnung über die 6er lief sehr gut, sodass die Lücken in der Geyener Hintermannschaft nun auch öfter genutzt werden konnten. Doch das ersehnte 2:1 ließ lange auf sich warten. Nach einem bereits völlig zu Unrecht aberkannten Tor von Pordzik, fasste sich schließlich Florian Niggemann in der 73. Minute ein Herz, zog von links nach innen an der gesamten Geyener Defensive vorbei und schloss aus halbrechter Position aus etwa 20 Metern mit einem fulminanten Schuss ins linke Toreck ab. Die letzten 20 Minuten waren bemerkenswert, da Geyen natürlich nun auf den Ausgleich spielte, aber keine einzige gefährliche Möglichkeit mehr hatte. Im Gegenteil, Königsdorf spielte weiter gut nach vorne und kam zu weiteren gefährlichen Situationen im gegnerischen Strafraum. Abgesehen von einigen guten Abschlüssen durch Becker und Cremer, wurde außerdem der sehr agile Pordzik zweimal im Strafraum umgerissen. Der Schiedsrichter sah es anders und ließ weiterlaufen. Es blieb daher letztlich beim 2:1, das durch eine ganz starke zweite Hälfte mehr als verdient war.   

Königsdorf ist wieder oben dran an der Tabellenspitze und hat sich für das Topspiel am Sonntag den 02.12. gegen Habbelrath eine sehr gute Ausgangsposition erarbeitet.  

Spielablauf:
0:1 – Fries (25., Kopfball, Marcone)
1:1 – Geyen (33.)
2:1 – Niggemann (73.)

Aufstellung: Mahlke – Schulze, Albrecht, Marcone, Wölfel, – Prinz (76. Zohri), Becker, Fries, Niggemann – Cremer, – Okos (45. Pordzik)

B-Jugend schlägt Düren - A-Jugend sich selbst

24.11.2012

Sehr wichtiger Sieg für unsere B-Jugend. Die Jungs konnten beim sehr starken FC Düren/Niederau mit 3:1 gewinnen und stehen mit 20 Punkten aus 10 Spielen weiterhin unter den TOP-3-Teams in der Bezirksligal. Die Gastgeber konnten bereits nach fünf Minuten in Führung gehen. Fritz Vosen und Tobi Jendrossek konnten jedoch in der ersten Halbzeit das Spiel zu unseren Gunsten drehen. Im zweiten Durchgang wurde das Spiel noch temporeicher und hatte ein gutes spielerisches Niveau. Beide Teams erspielten sich Chancen, zum Glück klingelte es jedoch nur noch einmal im Tor von Düren/Niederau. Kapitän Felix Steinhausen sorgte in der 62. Minute für die Entscheidung zu unseren Gunsten. Wir gratulieren den Jungs und wünschen viel Erfolg für die weiteren Aufgaben in der Bezirksliga.

 

Für unsere A-Jugend ging es heute zur Spvg Wesseling/Urfeld, einem Spitzenteam der Sonderstaffel. Trotz vieler Ausfälle ( acht Spieler!!) fuhren wir mit Selbstvertrauen nach Wesseling. Wir hatten das Spiel gut im Griff und hatten in der 12. Minute durch einen berechtigten Elfmeter die Chance in Führung zu gehen. Dieser wurde jedoch nicht verwandelt. Nachdem zwei weitere gute Torchancen vergeben wurden, entschied der Schiedsrichter erneut auf Elfmeter für uns. Anderer Schütze, selbes Ergebnis. Wieder konnte der Torwart von Wesseling parieren. So kam es wie es kommen musste. Wesseling konnte mit der ersten guten Chance in Führung gehen. In der zweiten Halbzeit konnten wir in der 50. Minute durch den eingewechselten Hans Päffgen ausgleichen.  Im weiteren Spielverlauf hatten wir das Geschehen gut im Griff konnten uns jedoch kein weiteres Tor erzielen. Im Gegenteil, Wesseling konnte das 2:1 erzielen. In den letzten Minuten warfen wir alles nach vorne, jedoch fehlte im Abschluss wie so oft das nötige Glück bzw der letzte Biss.

 

FAZIT: Die Mannschaft steht nach sieben Spielen nur auf Platz 9 der Sonderstaffel. Dies ist sehr Schade, denn die Jungs haben diese Saison noch keinen Gegner gehabt, welcher spielerisch besser war. Die drei Niederlagen waren jeweils mit einem Tor unterschied, aber im Endeffekt zählen die erreichten Punkte. Wenn die Jungs weiterhin die Leistung bestätigen, werden Siege automatisch folgen.

Große Kunstraseneröffnung der Fußballabteilung

23.11.2012

Hiermit möchte die Fußballabteilung alle Angehörigen, Freunde und Sponsoren unseres Vereins zur großen Einweihungsfeier der neuen Platzanlage am Samstag, den 15.12.12 einladen. Zwischen 10.00 - 20.00 Uhr zeigen Jung (Bambinis) und Alt (Alte Herren) Ihr spielerisches Können. Es finden zahlreiche Begegnungen statt, u.a spielt unsere D-Jugend gegen Bayer Leverkusen und es findet ein Bambini und F-Jugendturnier statt. Des Weiteren werden Meisterschaftsspiele unserer A-Jugend und 1. Seniorenmannschaft ausgetragen. ( Derbys gegen Pulheim und Vikt Frechen).

 

Für das leibliche Wohl ist selbstverständlich gesorgt und auch das Rahmenprogramm ist für Jung und Alt sehr interessant. Alle weiteren Informationen finden sie auf u.a Plakat.

 

Wir freuen uns auf viele sportliche Highlights und auf jeden Besucher auf unserer Anlage.

 

Der Vorstand der Fußballabteilung

 

 

C-Mädchen: Sieg nach 3:0 Rückstand

22.11.2012

Die C-Mädchen haben in ihrem jüngsten Auswärtsspiel sehr viel Kampf- und
Teamgeist bewiesen. Einen 3:0-Rückstand konnten sie beim starken Gegner
Nippes12 noch in einen knappen, aber verdienten 3:4-Sieg verwandeln.

Die TuS-Juniorinnen mussten ohne ihre bewährte Torhüterin Marie Tesch
antreten, und zwei Feldspielerinnen hatten krankheitsbedingt abgesagt.
So war das Königsdorfer Team nicht in optimaler Besetzung am Start. Die
Anfangsphase haben die TuS-Mädchen etwas verschlafen, schon nach 10
Minuten stand es 2:0 für die Heimmannschaft, noch vor der Halbzeitpause
fiel auch das 3:0.

Nach der aufbauenden Ansprache von Trainer Jörg Sieweck in der Pause
wendete sich das Blatt. Endlich gelang es den Mädchen, aus ihren vielen
Chancen auch Tore zu machen. Treffer von Francise Knichel (2), Anna
Sieweck und Louisa Badinski sicherten den hart erkämpften Auswärtssieg.
Aber auch der tolle Einsatz von Miriam Trost im Tor hat maßgeblich dazu
beigetragen.

Die beeindruckende Bilanz der C-Juniorinnen in der bisherigen Spielzeit:
8 Spiele - 8 Siege!


Sonderbeitrag der Fußballabteilung ab dem 01. Januar 2013

22.11.2012

Ab dem 01. Januar 2013 erhebt die Fußballabteilung einen Sondermitgliedsbeitrag bei jedem Mitglied von 3,-€ pro Monat. Beschloßen wurde dieser Sonderbeitrag auf der letzten Abteilungssitzung durch ein Votum der Abteilungsmitglieder. Grund für den Sonderbeitrag sind die seit Jahren gestiegenen Kosten für den Spiel- und Ligabetrieb.

Lange hatte die Abteilung versucht, die Kosten anders aufzufangen und von einem Sonderbeitrag abzusehen. Nun ließ es die Finanzlage einfach nicht mehr zu und ähnlich wie die anderen spielenden Abteilungen im TuS, muß auch die Fußballabteilung nun nachziehen.

Sonderbeiträge dienen ausschließlich den Abteilungen und bleiben zu 100% innerhalb der Abteilungen.

 

Wir hoffen auf Ihr Verständnis und werden weiterhin alles tun, um Ihre Beiträge optimal zu nutzen.

 

Mit freundlichen Grüßen,

 

Ihr TuS Blau-Weiß Königsdorf



A-und B-Jugend mit tollen Pokalfights in Berzdorf

19.11.2012

Unsere A- und B-Junioren mussten im Pokalwettbewerb jeweils zum SSV Berzdorf reisen. Wir hatten jeweils Heimrecht, mussten dieses jedoch abgeben, da unsere Platzanlage immer noch nicht freigegeben ist (HOFFENTLICH ENDLICH AB DONNERSTAG!!!) und die Stadt Frechen uns keine adäquaten Plätze zur Verfügung stellen konnte.

 

Die erste Begegnung bestreitete am Samstag unsere B-Jugend. Die Gastgeber spielten sehr defensiv und setzten mit Ihren beiden schnellen Stürmern auf Konter. In der ersten Halbzeit waren unsere Jungs spielbestimmend, jedoch konnte man zwei gute Chancen nicht nutzen. In der zweiten Halbzeit wurde das Spiel offener und temporeicher. Dabei gingen die Berzdorfer in der 55. Minute in Führung, welche jedoch Felix Steinhausen zehn Minuten später ausgleichen konnte. In der Folgezeit ließen beide Teams beste Torchancen aus. So ging es in die Verlängerung. Dort waren die Berzdorfer mit Ihren Kräften am Ende und unsere Jungs konnten durch Patrick Hill und Alex Jendrossek das Spiel zu unseren Gunsten entscheiden. Nun geht es im Halbfinale zum FC Rheisüd Köln. Jungs, das Finale winkt!!

 

Die A-Jugend wollte beim gleichen Gegner einen Tag später ebenfalls eine Runde weiterkommen. In der ersten Halbzeit boten unsere Jungs eine tadellose Leistung. Es wurde gut verteidigt und bei Ballgewinn zielgerichtet nach vorne gespielt. Das Ergebnis war eine 2:0 Führung, durch Tore von Samet Erucu ( Vorlage Lukas Cremer) und ein Kopfballtor von Luca Badinski ( Vorlage Jan Zirener). Einziges Manko war die Chancenverwertung. Es wurden 3 Großchancen ausgelassen, es hätte zur Halbazeit auch ohne weiteres 4:0 stehen können. In der zweiten Halbzeit wurde Berzdorf stärker und wir hörten komplett auf Fußball zu spielen. So wurde das Spiel durch zwei Standardsituationen ausgeglichen. In der Verlängerung erwischte Berzdorf einen Bltizstart und ging mit 3:2 in Führung. Unsere Mannschaft stemmte sich gegen die Niederlage und konnten in der 117. Minute durch Samet Erucu ( Vorlage: Jan Zirener) zum umjubelten 3:3 ausgleichen. Das Elfmeterschießen musste entscheiden, mit dem besseren Ende für die Gastegeber.

 

Fazit: Für die A-Jugend geht es am Samstag zum Spitzenteam aus Wesseling. Zeigt man eine Leistung wie in der ersten Halbzeit, haben wir alle Möglichkeiten dort zu punkten!Ansonsten wird es sehr schwer!

F1 nicht zu stoppen

18.11.2012

F1 Jugend nicht zu bremsen - 3. Turniersieg in Folge

3 Spiele a 15 min
müssen unsere jungen Kicker bestreiten. Dann steht der Turniersieg fest. Aber
der Reihe nach.
Unser 1. Spiel geht gegen BBT. Und es sieht gar  nicht gut
aus. Unser Team lässt in den ersten Minuten gute Chancen liegen und kassiert in
der 6. Minute das 1:0. Nun geht es darum, einem Rückstand hinterher zu laufen.
Mit dem Glauben an sich selbst bauen die Jungs immer mehr Druck auf. Doch die
Zeit läuft uns davon. Es läuft bereits die 14. Minute und es steht immer noch
1:0 für BBT.
Die Kids rackern und rennen und werden dafür auch belohnt. In
der letzten Spielminute macht es PENG und die Kugel schlägt ins gegnerische Netz
ein. Jubelgeschrei!!!! Die Kinder liegen sich in den Armen. Der Ausgleich ist
geschafft.
Und jetzt kommt es !!!!
Anstoß - Balleroberung a la Dortmund -
Pass - Schuss - Tor
Unser Team gewinnt 2:1 Eine sensationelle Leistung.

Das 2. Spiel geht gegen Kaster/Königshoven. Ein starker Gegner, den wir vor
2 Wochen mit viel Mühe 1:0 geschlagen haben.
Diesmal läuft es anders - besser
für unser Team. Mit dem Sieg gegen BBT im Rücken gewinnen unsere Jungs völlig
verdient mit 3:0.
Im letzten Spiel geht es darum, die Konzentration aufrecht
zu halten. Unser Team hatte nämlich eine 30 minütige Pause.
Cheftrainer Swen
Günther holt die Jungs zusammen und hält eine motivierende Ansprache. Seine
Worte treffen voll ins Schwarze. Die Kids gehen nochmal in sich, lockern ihre
Beine und spielen den letzten Gegner souverän an die Wand. 5:1
Turniersieg!!! 

Alte Herren On Tour

17.11.2012

Alten Herren des TuS Königsdorfs on Tour

 

 



„Berlin, Berlin – wir fahren nach Hamburg“. Mit diesem Schlachtruf machten sich die Alten Herren, die
Titelverteidiger der deutschlandweit ausgetragenen „Kick off Trophy“, auf den Weg nach Hamburg. Ursprünglich sollte das Turnier in Berlin stattfinden, wurde aber kurzfristig nach Hamburg verlegt.

Machte der Truppe aber nichtsaus, weil auch Hamburg eine Menge Kultur zu bieten hat.

 

Gleich mit 2 Teams trat der
TuS an – und wie er antrat! Team A gewann alle 5 Vorrundenspiele undqualifizierte sich souverän für das Halbfinale.

Team B wäre fast der Gegnergewesen. Punktgleich mit dem Gruppenzweiten musste es aufgrund des schlechteren Torverhältnisses um Platz 5 spielen. Ein klarer Sieg mit mehreren Toren Unterschied sorgte für den 5. Platz.

Team A verpasste den Einzug
ins Finale durch ein verlorenes Elfmeterschießen nach einem 3:3 Endstand. Der Ausgleich fiel gegen uns in der letzten Spielminute.

Genau so wie Team B siegte Team A souverän im Spiel um den 3. Platz. Irgendwie Schade, wenn man
sich die Bilanz der beiden Teams ansieht. Team B wird mit 1 Niederlage, 1 Unentschieden und 4 Siegen nur Fünfter.

Team A verliert kein Spiel, nur das Elfmeterschießen, und wird mit 5
Siegen und 1 Unentschieden nur Dritter.
Von insgesamt 13 Spielen, die
der TuS insgesamt gespielt hat, gewann er 10x, spielte 2x Unentschieden und verlor nur 1x. – keine schlechte Bilanz.

 



Ich glaube, dass die Basis für dieses Ergebnis nur in der guten Vorbereitung liegen kann.

Bereits auf der Zugfahrt nach
Hamburg wurde die Taktik intensiv besprochen.

Um geeignete Gegenstände für das
Taktikboard zu erhalten, die die Mannschaftsaufstellung darstellen sollte,
waren die Herren gezwungen, mehrere Dosen Bier zu leeren. Ständig gab es immer
wieder Einwände und Gegenvorschläge zur Aufstellung, so dass immer mehr Dosen
benötigt wurden. Ein Prozess, der bis Hamburg nicht abriss. Dem ein oder
anderen schlug die Diskussion so sehr auf den Magen, dass unsere
Physiotherapeutin Sülwi jedem riet, schon zur Vorbeugung 3-5 Pinchen rote
Medizin zu sich zu nehmen. Dann ging es wieder – mehr oder weniger – oder auch
nicht. (Foto von Ramazottiflasche)

In Hamburg angekommen,
folgten wir dem Rat unseres Hamburgexperten K.F. :

„Nehmt doch die U-Bahn zum
Hotel. Ihr steigt an der Station „Reeperbahn“ aus und euer Hotel ist direkt zu
sehen. Ein Steinwurf weit.“

Nicht einer von uns war in
der Lage den Stein 2km weit zu werfen. Dafür konnte M.G. in seinem Smartphone
lesen: Hotel dauerhaft geschlossen.

Der Abend verlief gut! Da wir
alle am Samstag nach dem Turnier, die Kultur der Hafenstadt genießen wollten,
sollte eine kleine Truppe (Namen werden an dieser Stelle nicht genannt) am
Freitagabend schon einmal das kulturelle Angebot auskundschaften. Auf die Jungs ist Verlass! Sie nahmen Ihren Job
verdammt ernst. Bis zum anderen Morgen opferten sie sich für den Rest der
Mannschaft und gaben alles. So mussten sie sich mit Düsseldorferinnen
auseinandersetzen, widerwillig Getränke zu sich nehmen und so tun, als ob sie
Spaß hätten.

Immerhin konnten sie noch 1
Stunde schlafen, bevor es dann zum Turnier ging. Okay, einen von Ihnen mussten
wir wecken. Aber da war sie wieder, die unschlagbare Dynamik. Binnen 4 Minuten
stand A.O. in voller Fußballmontur, inklusive schwarzer Strumpfhose, im
Frühstückssaal. Ein toller Anblick – die Strumpfhose. Das fanden auch die
anderen Hotelgäste.

Ein anderer, nennen wir ihn
D.O. merkte noch rechtzeitig, dass er nicht im Bad, sondern mitten auf dem
Hotelflur stand. Irgendwie fehlte der Knopf zum Abziehen.

Obwohl das Turnier ganz gut
verlief, war Wunden lecken angesagt. Und
diesmal ging es ganz zielorientiert die Reeperbahn runter, auf den Albers Platz
rauf und in ein gepflegtes Lokal rein; mit netten Herren, die uns die Tür
öffneten. Irgendwie standen sie den ganzen Abend vor der Tür. Ein klasse
Service.

Hallenluft macht Durst! Und
da unsere Physiotherapeutin Sülwi uns geraten hat, unseren Wasserhaushalt
wieder aufzufüllen, blieb uns nichts anderes übrig als Bier zu trinken. Wasser
gab es in diesem Lokal nicht, glaube ich.

Und weil wir einen so
niedrigen Wasserhaushalt hatten, brauchten wir bis zum anderen Morgen, um
diesen wieder aufzufüllen.

So – jetzt ist alles wieder
in Ordnung. Wir sind wieder in Königsdorf und bereiten uns auf das nächste
Turnier im Januar in Berlin vor, oder Hamburg? Es ist jedenfalls eine große
Stadt.

Egal, denn: nach dem Spiel
ist vor dem Spiel. Und wir nehmen das Thema Vorbereitung verdammt ernst!

Kunstrasen in wenigen Tagen bespielbar!!!

16.11.2012

Die lange Wartezeit ist endlich vorbei!!!

 

Die zuständigen Vertreter der Stadt Frechen haben uns gestern die Zusage erteilt, dass der neue Kunstrasenplatz am Donnerstag abgenommen wird. Im Beisein von unserem Pressesprecher Gerd Thumm wurde uns zugesichert, dass am Donnerstag das erste Meisterschaftsspiel auf der Anlage stattfinden kann. Unsere erste Seniorenmannschaft spielt um 19.30 Uhr gegen den VFL Sindorf. Ab Freitag, den 23.11.12 dürfen auch unsere Jugendteams auf dem Platz trainieren und spielen.

 

Am Samstag, den 15.12.12 folgt die große Einweihungsfeier der Fußballabteilung. Das interessante Tagesprogramm wird in den kommenden Tagen veröffentlicht.

 

Wir hoffen sehr, dass nun nichts mehr dazwischen kommt und freuen uns auf die kommende Woche!!!

 

Der Vorstand der Fußballabteilung

Neue Trainingsanzüge bringen Glück

14.11.2012

Die C-Mädchen sind nicht zu stoppen! 10:0 ging das jüngste Heimspiel  gegen CfB Ford Niehl aus. Die Gastmannschaft erspielte sich zwar durchaus Chancen, konnten aber nicht einen Ball im von TuS-Torhüterin Marie Tesch bestens bewachten Kasten platzieren.  Marie verwandelte außerdem einen Strafstoß, die übrigen neun Tore haben Francise Knichel (3), Louisa Badinski (3), Anna Sieweck (2) und Ruth Bakemeier erzielt. 

Es war der erste Auftritt der TuS-Mädchen in ihren neuen Trainingsanzügen, die sie stolz präsentierten.

So können die Mädels, die im vorigen Jahr auch schicke neue Trikots bekommen haben, bestens ausgestattet weiteren Siegen entgegen gehen!

Magere Punkteausbeute für B- Jugend und die beiden Seniorenteams

12.11.2012

B-Jugend:

 

SF Troisdorf gg BW Königsdorf 3:3 (0:1)

 

Unsere B-Jugend konnte bei den Sportfreunden Troisdorf ein 3:3 Unentschieden erreichen, jedoch war es für Mannschaft und Trainer eine gefühlte Niederlage. Die Jungs waren wie so oft die spielbestimmende Mannschaft und konnten sich durch Tore von Fritz Vosen(2x) und Alex Jendrossek eine vermeintlich sichere 3:0 Führung erspielen. Leider war die Chancenauswertung katastrophal,denn das Ergebnis hätte wesentlich höher ausfallen müssen. In den letzten 15 Minuten erging es dem Team, wie der deutschen Nationalmannschaft. Durch zwei individuelle Fehler kam der Gegner auf 2:3 heran und erzielte mit dem Abpfiff den 3:3 Ausgleich durch einen Foulelfmeter. Trotz der völlig unnötig verlorenen zwei Punkte, ist das Team weiterhin in der Spitzengruppe der Bezirksliga vertreten.

 

1. Mannschaft:

 

SpVg Frechen 20 II - TuS BW Königsdorf I - 2:1 (1:1)

Die Überraschungsmannschaft aus Königsdorf musste beim gestrigen Spiel gegen die zweite Mannschaft von Frechen 20 ihre zweite Niederlage in der laufenden Saison hinnehmen.  

Aufgrund zahlreicher Ausfälle (Zohri, Prinz, Hucke, Szyma, Abts, Schulze, Wehmeier) spielten die Blau-Weißen in einer etwas Veränderten Startelf. Sebastian Schmidt durfte von Beginn auf der rechten Verteidigerposition wüten. Auf der linken Seite verteidigte Ricardo Wolf, sodass Marco Wölfel den verletzten Szyma auf der „Zehn“ ersetzen konnte. Außerdem erwähnenswert: Stephan Paar, Trainer der A-Jugend, gute Seele des Vereins und seit 2 Jahren nicht mehr aktiv, setzte sich aufgrund der Personalnot mit auf die Bank. 

Königsdorf startete mit zuletzt zwei Siegen zu Null hochmotiviert in die Partie. Zweikämpfe wurden von Beginn an aggressiv geführt, sodass sich Frechen 20 nur in seiner eigenen Hälfte spielerisch entfalten konnte. Ab der fünften Minute konnten die Blau Weißen dann sogar mit einer Führung im Rücken aufspielen. Alex Marcones langer Freistoß von der Mittellinie in den Strafraum, kam etwas zu weit, direkt aufs Tor der Frechener, wo der Keeper den Ball durch die Hände ins Tor rutschen ließ. Die Führung änderte zunächst wenig am Spielverlauf. Doch in der 20 Minute kamen die Frechener durch ein Kopfballtor nach einer auf den ersten Pfosten geschlagenen Ecke zum Ausgleich. Da auch auf der Trainerbank die offensichtlichen Schwächen der Frechener in der Defensive ausgemacht wurden, begann Königsdorf nun früher zu stören und die gegnerische Abwehr mehr unter Druck zu setzen. Hierdurch konnten zwar einige wenige gefährliche Möglichkeiten erspielt werden, jedoch hieß es zur Halbzeit 1:1 unentschieden.

Da Königsdorf keine Punkte liegen lassen wollte, war die Marschroute für die zweite Hälfte klar. Ab der ersten Minute drängten die Blau-Weißen den Gegner tief in dessen Hälfte. Die Frechener spielten nur noch auf Konter, schlugen hohe Bälle und konnten nur schwer für Entlastung sorgen. Doch erste Möglichkeiten zur erneuten Führung blieben ungenutzt, sodass es irgendwie typisch war, dass Frechen sogar die Führung erzielte. Allerdings hätte das Tor niemals zählen dürfen. Ein abermals langer Ball auf den Frechener Stürmer wollte Christoph Albrecht ablaufen. Bereits im Strafraum riss ihn der gegnerische Stürmer um und schob im Fallen zur Führung ein. Da der Schiri sehr gute Sicht hatte ein äußerst unglückliches und unverdientes Tor. Der Druck auf Frechener Tor wurde natürlich hierdurch nicht geringer. Da bei Königsdorf spielerisch durch die tiefstehende Defensive nur wenig zusammenlief, kamen sie durch zahlreiche Freistöße, gefühlte 50 Ecken und hohe Bälle vor das Tor zu vielen sehr guten Torchancen. Eine dieser Aktionen konnte der eingewechselte Adrian Pordzik über die Linie Köpfen, doch auch hier blieb die Pfeife des Schiris stumm, da die Frechener den Ball schnell wieder in Spiel zurückschlugen und der Referee denn Ball nicht im Tor gesehen hat. So verlief das Spiel letztlich bis zu letzten Minute. Zweimal auf der Linie geklärt und zahlreiche ungenutzte Möglichkeiten führten schließlich zur unglücklichen Niederlage. Die Einwechslungen von Stephan Paar und des verletzten Abts brachten leider auch nichts mehr.
Leider verletzte sich Christoph Albrecht durch eine unsportliche Attacke des Gegners (dies sah der Schiedsrichter leider nicht) am rechten Knie und wird wohl die nächsten Wochen ausfallen. An dieser Stelle: alles Gute!!

Nun muss Königsdorf in den nächsten Spielen vor den Duellen mit Habbelrath und Pulheim wieder Punkten, um die beiden Topteams weiter unter Druck setzen zu können.

Spielablauf:
0:1 – Marcone (5., Rechtsschuss, Freistoß)
1:1 – Frechen (20.)
2:1 – Frechen (66.)

Aufstellung: Mahlke – S. Schmidt, Albrecht (70. Paar), Marcone, Wolf (65. Abts), – Zirener, Becker, Fries, M. Niggemann – Wolf, – Okos (45. Pordzik)

 

 

2. Mannschaft:

 

Am heutigen Sonntag musste die Zweitvertretung des TuS eine bittere Niederlage beim Tabellennachbarn aus Stotzheim einstecken.

Im ersten Spiel unter dem neuen Coach Andreas Rummler lief es von Beginn an denkbar schlecht. Nach gefühlten 45 Sekunden zeigte der ansonsten sehr gute Schiedsrichter nach einem "Foulspiel" von Marcel Weisheit auf den Elfmeterpunkt. Torhüter Alexander Gercken konnte den Ball zwar noch an den Pfosten lenken, jedoch sprang das Leder von dort ins Tor. Zu allem Überfluss verletzte sich Kapitän Tommy Schorsch in der gleichen Szene am Rücken und konnte nicht mehr weiterspielen.
...

Ansonsten passierte in der 1.Halbzeit nichts erwähnenswertes. Beide Mannschaften neutralisierten sich und so waren keine nennenswerten  Torchancen zu verzeichnen.
In der Halbzeit versuchte das Trainerteam Rummler/ Rödder der Mannschaft zu vermitteln, dass ein Punktgewinn oder gar mehr noch möglich wäre.
Mit dieser Einstellung ging es dann in die 2. Halbzeit. Königsdorf setzte den Gegner jetzt früher unter Druck und erspielte sich erste Torchancen. Leider lief man mitten in dieser starken Phase in einen Konter, der zum 0-2 führte.
Aber auch hiernach glaubte die Truppe noch an sich und erzielte quasi im Gegenzug den Anschlusstreffer durch Jens Eickhoff.
Doch anstatt jetzt weiter Gas zu geben, häuften sich leider die Fehler und es machte sich Verunsicherung breit. Das Ergebnis waren 2 weitere Gegentore. Jens Eickhoff brachte den TuS zwar nochmal auf 2-4 ran, doch mehr wollte an diesem Tag nicht gelingen.

Am Ende steht eine bittere Niederlage gegen einen guten aber keinesfalls unschlagbaren Gegner. Alle Gegentore wären mit ein bisschen mehr Cleverness zu verhindern gewesen. In der kommenden Woche heißt der Gegner Frechen 20. In diesem Spiel sind 3 Punkte quasi Pflicht wenn die gesteckten Saisonziele erreicht werden wollen. Soll dies gelingen ist es jedoch nötig auch mal 90 Minuten konzentriert und engagiert zu spielen.

Aufstellung:
Gercken - Herrmanns - Schorsch (C) ( 1. Gentile 46. Winheim ) - Sommer ( 85. Bentke ) - A. Beresch - DeVries - Richter - Eickhoff - Schmidt - C. Berresch

Spielverlauf:
1-0
2-0
2-1 Eickhoff ( A. Berresch)
3-1
4-1
4-2 Eickhoff ( Gercken)

A-Jugend siegt nach starker Leistung in Sindorf

10.11.2012


VFL Sindorf gg BW Königsdorf 1:3 (1:1)

 



Gestern ging es für unsere A-Jugend zum Meisterschaftsspiel nach Sindorf. Die Vorzeichen waren alles andere als ideal. Neben mittlerweile fünf verletzten Spielern ( Jansen,Anders,Schnichels,Trost und Siefarth) fehlten uns aus privaten Gründen drei weitere Jungs ( Zirener,Kupi,Schmitz). Ohne diese acht Spieler ging es zum bisher ungeschlagenen Tabellendritten aus Sindorf. Nachdem wir in den letzten beiden Spielen gegen die Teams aus dem Tabellenkeller spielerisch überlegen waren,jedoch in der Schlussminute ausgekontert wurden, wollten wir dies beim Spitzenteam aus Sindorf umbedingt vermeiden und aus einer gut organisierten Defensive agieren.

Zum Spiel: Nach dem ersten Abtasten in den ersten 15 Minuten direkt ein Rückschlag für uns. Die Gastgeber konnten nach einer Ecke in Führung gehen. Doch unsere Jungs spielten weiter sehr diszipliniert und erarbeiteten sich drei gute Torchancen. In der 35. Minute konnte Samet Erucu nach Vorarbeit von Luca Badinski den verdienten Ausgleich erzielen. Vor der Pause hatten wir sogar die Chance in Führung zu gehen, jedoch ohne Erfolg. In der Halbzeitpause gaben die Trainer die Vorgabe, weiterhin defensiv gut zu stehen und zielstrebig nach vorne zu spielen. Die Jungs machten dies exzellent -bis zum gegnerischen Tor. Denn trotz zwei Alleingängen und einer weiteren Chance der Kategorie 1000% (Torwart bereits ausgespielt und aus 7 m einen Feldspieler angeschossen) stand es bis zur 60. Minute 1:1. In der 62. Minute endlich die überfällige Führung für uns: Moritz Zeeh konnte einen Freistoß aus 22 m sehenswert verwandeln. Die Sindorfer wurden nun offensiver ,konnten sich jedoch außer 1-2 Mal keine großen Torchancen erspielen. In der 74. Minute entschied Samet Erucu das Spiel durch einen weiteren Treffer zum 3:1. Ein schön vorgetragener Konter, Erucu spielte den Torwart aus und da kein Feldspieler mehr auf der Linie war, musste er einfach treffen :-). In den letzten Minuten holte Sindorf die Brechtstange raus, doch mit viel Einsatz konnten wir den Anschlusstreffer verhindern.
FAZIT: Läuferisch und taktisch eine hervorragende Leistung der Mannschaft. Einzig an der mangelnden Chancenverwertung muss weiterhin gearbeitet werden. Die Mannschaft hat heute gezeigt, dass sie auch bei den starken Teams punkten kann. Dieser Auftritt macht Mut für die kommenden, sehr schwierigen Aufgaben! Weiter so!!!

Tribünenhäuschen strahlt in neuem Glanz

08.11.2012

Nicht nur die Platzanlage ist in spätestens zwei Wochen fertig gestellt. Auch außerhalb des Platzes wird unsere Anlage modernisiert. Zum einen wurde eine große Garage angeschafft, in welcher die Jugendteams Ihre Trainingsmaterialien zukünftig lagern können.

 

Außerdem wurde in Eigenregie unser altes und mit Graffity beschmiertes Tribünenhäuschen komplett in blau gestrichen und sieht nun viel einladender aus. Ein Blick auf die "Vorher"-"Nachher" Bilder sagt alles.

 

Wir danken den Jungs aus der 1. und 2. Seniorenmannschaft, welche für dieses tolle Ergebnis gesorgt haben!!!

 

 

 

 

Weiterer Turniersieg unsere F1-Jugend

06.11.2012

Unsere F1-Kids weiterhin auf Erfolgskurs

Anpfiff! Und schon übernehmen unsere
Jungs die Initiative. Sie setzen den Gegner unter Druck, spielen sich die Bälle
zu und erzielen nach wenigen Minuten bereits das 1:0 gegen BBT1. Und weiter
geht's. Konzentriert setzen sie ihren Angriffsfußball fort und knallen noch 4mal
in das gegnerische Tor. 5:0 - Ein klasse Endergebnis.

2. Spiel gegen
Glesch/Paffendorf: Wenn man glaubt, besser geht es nicht mehr, dann sieht man
sich getäuscht. So wie sie das erste Spiel beendet haben, starten sie das zweite
Spiel und treffen im Minutentakt ins Tor. Am Ende steht es 12:1 für unsere
Jungs.

Im letzten Spiel gegen Kaster/Königshofen erbringen sie nochmals
eine Energieleistung. Sie setzen sich gegen die körperlich überlegenen Gegner
durch, halten dagegen und gewinnen 1:0.

Der Turniersieg ist eingefahren.
Gratulation zur guten Leistung.

Spielberichte der Jugend vom Wochenende

04.11.2012

Unsere A-Jugend musste am Freitag beim bisherigen Tabellenschlusslicht aus Horrem antreten. Eine sehr unangenehme Aufgabe auf einem sehr schwer zu bespielendem Aschenplatz und bei einem Gegner, welcher bisher ausnahmslos gegen die Topteams der Liga gespielt hat. Technisch waren unsere Jungs den Horremern überlegen, jedoch präsentierten sich die Gastgeber sehr lauf- und zweikampfstark.

 

Zum Spiel: Bereits in der ersten zehn Minuten hatten wir drei Torchancen,welche jedoch nicht ausgenutzt wurden. In der folgenden Spielzeit wurde es zunehmend ausgeglichener,mit Chancen auf beiden Seiten. Nach der Halbzeitpause wurde das Spiel vom Niveau her deutlich schwächer, beide Teams produzierten viele Fehlpässe. Trotzdem hatten wir ab der 70. Minute drei Riesenmöglichkeiten in Führung zu gehen, aber entweder scheiterten wir am Pfosten, am starken gegnerischen Torwart oder im Zweifel auch an uns selbst. So kam es wie es kommen musste: In der 90. Minute konterte uns Horrem aus und erzielte den glücklichen Siegtreffer. In der 93. Minute kassierten unsere Jungs sogar das 0:2. Positiv anzumerken ist die einwandfreie Spielleitung durch den Schiedsrichter!

 

FAZIT: Erneute Niederlage bei einem Team aus dem Tabellenkeller, welche völlig unnötig war. Nach dem starken Saisonstart bei den Mittelfeldteams aus Stotzheim,Berzdorf und Weiden folgten zwei Niederlagen bei Mannschaften,welche spielerisch deutlich schwächer waren. Nun geht es zu den Spitzenteams nach Sindorf,Wesseling und Berrendorf. Können die Jungs an die gezeigten Leistungen aus den ersten Spielen anknüpfen, sind Punkte realistisch. Auf gehts Männer!!!

 

Für unsere B-Jugend ging die Reise heute ins 60 km entfernte Ratheim, ca. 15 km entfernt von der holländischen Grenze. Der dort ansässige VFJ Ratheim war vor der Partie nur zwei Punkten hinter unserem Team auf Rang 6. Auf dem sehr kleinen Kunstrasenplatz war schnell zu erkennen,dass die Gastgeber aus einer sehr defensiven Grundordnung agieren und über schnelle Konter zum Erfolg kommen wollten. Zu Beginn taten sich unsere Jungs schwer, gute Torchancen herauszuspielen. Mit zunehmender Spielzeit wurde unsere Überlegenheit deutlicher und so konnte Lukas Gulevski in der 34. Minute die 1:0 Führung erzielen. Kurz vor der Halbzeit hatte man die Riesenmöglichkeit auf 2:0 zu erhöhen, jedoch wurde ein Foulelfmeter vom guten Torwart entschärft. Auch nach der Pause spielten unsere Jungs weiter offensiv und konnten in der 53. Minute durch Patrick Hill das verdiente 2:0 erzielen. Nach einem mutigen Einsatz von Kapitän Felix Steinhausen fiel das 3:0 und damit die Entscheidung. Der späte Gegentreffer war nur noch Ergebniskosmetik.

 

Durch den Sieg sind die Jungs wieder in der Spitzengruppe der Bezirksliga angekommen, man belegt derzeit einen hervorragenden 3. Platz. Nun gilt es nächste Woche in Troisdorf erneut zu punkten um den Abstand auf das Mittelfeld zu vergrößern.

 

Das Spiel unserer C-Jugend ist wegen schlechter Platzverhältnisse ausgefallen.

 

Unsere D-Jugend erkämpfte sich beim VFL Sindorf ein 0:0 Unentschieden.

 

Einladung zum Elternabend

02.11.2012

Liebe Eltern,

nun ist es soweit! Unser 2. Elternabend steht an. An
unserem ersten Elternabend haben wir über unsere Struktur, Philosophie und über
unsere Ziele gesprochen. Besonders schön war, dass an diesem Abend ein reger
Austausch stattfand und wir dadurch weitere Anregungen erhielten.
Wir hatten angekündigt, dass wir gegen Ende des Jahres noch einmal einladen, um zu
berichten, was wir geschafft haben und was noch auf dem Programm steht.
Deshalb freuen wir uns, Sie zum Elternabend Nr. 2 in 2012 einzuladen:

Wann: Mittwoch, den 14.11.12
Start: 20.00 Uhr
Wo:    in unserem frisch renovierten Clubheim

 

Diese Punkte stehen auf der Tagesordnung:
 
- Begrüßung und Einführung in den Abend
- Status  Zielerreichung 2012 - Ausblick 2013
- Das Fussballcamp
- Ergebnis Spendenaktion vom 1. Elternabend
- Ergebnisse des 1. Think Tanks
- Elternmeinungen und -unterstützung - was können wir verbessern?
- TuS Homepage/Pressearbeit - Turnierorganisation

Wir feuen uns auf den 2. Elternabend mit reger Teilnahme und noch regerem Gedankenaustausch.

Der Jugendvorstand der Fußballabteilung
 

Der neue Platz ist (fast) fertig

30.10.2012

Die Umbauarbeiten auf unserer Platzanlage befinden sich auf der Zielgeraden. Der Rasen ist verlegt, die Linien sind gezogen. Fehlt nur noch das Granulat sowie einige Arbeiten außerhalb des Spielfeldes sowie an der Zaunanlage.

 

Folgendes Bild lässt erahnen, auf was für einem tollen Untergrund unsere Jungs und Mädels, sowie Damen und Herren spielen und trainieren werden!

 

WIR FREUEN UNS!!!

Erfolgreiches Wochenende unserer Jugendteams

29.10.2012

Am ersten Spieltag nach den Herbstferien gab es zahlreiche Siege. Hier einige Spielberichte der Jugendteams:

 

A-Jugend mit unglücklicher Niederlage

 

Unsere A-Jugend musste am Samstag beim bisher sieglosen FC Rheinsüd Köln eine äußerst unglückliche Niederlage 2:1 Niederlage hinnehmen. Nach einer kurzen Phase des Abtastens übernahmen wir schnell die Spielkontrolle. Die Gastgeber aus dem Kölner Süden beschränkten sich darauf, mit 9 Spielern den eigenen Strafraum zu verteidigen. Im laufe der ersten Halbzeit erarbeiteten wir uns mehrere gute Möglichkeiten,welche jedoch fahrlässig ausgelassen wurden. In der 30. Minute der Rückschlag: Mit dem zweiten Torschuss im gesamten Spiel konnte der Gegner die 1:0 Führung erzielen. In der zweiten Halbzeit wurde unser Druck zunehmend größer. Der Gegner stand nur in der eigenen Häfte und versuchte, irgendwie die Führung zu verteidigen. Leider verlor der sehr junge Schiedsrichter

ab der 60. Minute völlig die Kontrolle über ein bis dahin sehr faires Spiel. Innerhalb von 15 Minuten wurde unser Kapitän Lukas dreimal im höchsten Tempo von hinten böse gefoult. Aus unserer Sicht mindestens zwei klare rote Karten. Unser Team kämpfte tapfer weiter und nach gefühlten 15 Ecken, 3 Aluminiumtreffern und 25 Torschüssen (davon viel zu viele harmlose) schaffte es der eingewechselte Max Klein doch noch, den sehr starken Torwart zu überwinden. In der Nachspielzeit ermöglichte der immer unsicherer werdende Schiedsrichter den Kölnern den Siegtreffer. Unser Abwehrspieler klärte 17 m vor dem eigenen Tor mit einem tollen und absolut fairen Tackling. Der Schiedsrichter entschied auf Freistoß und dieser landete in der rechten Torecke.

FAZIT: Absolut unnötige Niederlage gegen einen Gegner, welcher gut gekämpft hat aber uns spielerisch deutlich unterlegen war. Mit Sicherheit hat der Schiedsrichter seinen Teil zu der Niederlage beigetragen, jedoch müssen wir die Fehler bei uns suchen. Die Jungs haben es einfach versäumt, die Überlegenheit in Tore umzumünzen. Wenn dies gelingt, sind die Spiele frühzeitig entschieden und der Schiedsrichter spielt keine Rolle mehr. Weiter geht es am Freitag beim Auswärtsspiel in Horrem.
 
B-Jugend wieder auf Erfolgskurs
 
Unsere B-Jugend ist wieder auf die Siegerstraße zurückgekehrt. Nach zuletzt zwei sieglosen Spielen in Folge, konnten die Jungs einen wichtigen 2:1 Auswärtssieg in Lendersdorf erzielen. Lukas Gulevski erzielte die verdiente Führung, welche jedoch ausgeglichen wurde. Fünf Minuten vor Schluss konnte Alex Jendrossek den umjubelten Siegtreffer erzielen. Das Team befindet sich weiterhin in der oberen Hälfte der Tabelle. Die Abstände sind äußerst gering, zwischen Platz eins und sieben liegen nur 4 Punkte. Wir gratulieren den Jungs und wünschen viel Erfolg am kommenden Wochenende in Ratheim.
 
C-Jugend nach Erfolg in Kaster Königshoven nun Spitzenreiter
 
Die Jungs von  Trainer Günther Odenthal konnten einen 8:1 Kantersieg bei der SC Borussia Kaster/Königshoven feiern. Durch diesen Sieg sind die Jungs nun Spitzenreiter der Normalstaffel 16. Gratulation an das gesamte Team!!
 
D-Jugend gewinnt beim Tabellenführer aus Pulheim
 

Am Samstag musste die Mannschaft von Marc Hähnel und Niclas Jülich zum Spitzenreiter nach Pulheim. Beide Mannschaften mussten krankheits-/verletztungsbedingt auf Spieler verzichten. Die erste Halbzeit gestalteten die Königsdorf eher passiv, versuchten das Spiel von hinten konzentriert aufzubauen und aus einer guten Ordnung heraus zu agieren. Viel passierte in der ersten Halbzeit passierte nicht und somit ging man mit 0:0 in die Pause.
Durch eine Systemumstellung nahmen wir das Spiel in die Hand ehe Jan eine Foulelfmeter zur 1:0 Führung versenken konnte. Wir erspielten uns weitere Torchancen verpassten es jedoch, das Spiel frühzeitig zu entschieiden. So blieb es bis zum Schluss spannend. Damit sind wir punktgleich mit dem Tabellenersten Pulheim und stehen mit 9 Punkten nach 4 Spielen in der Spitzengruppe der Leistungsstaffel. Klasse Jungs,Weiter so!!

 

Nicht nur der sportliche Auftritt unserer F1 Jugend ist tadellos

Anpfiff! Und schon geht es los. Unsere Kids übernehmen die Initiative, machen pausenlos Druck und legen ein hohes Tempo vor. Das erste Tor ist nur noch eine Frage der Zeit. Um genau zu sein: nach 2 Minuten rappelt es im Karton. 1:0 für unsere Jungs. Und so geht es weiter. Im Schnitt fällt alle 4 Minuten 1 Tor. Am Ende schlägt unser Team Bedburg mit 4:0. Klasse Leistung.
Im 2. Spiel gegen den Gastgeber Etzweiler geht es noch turbulenter zu. Mühelos und spielerisch souverän siegt unser Team mit 5:0. Brilliant.
Im letzten Spiel geht es gegen Niederaußem. Das Team hat gegen Bedburg und Etweiler
ebenfalls sehr hoch gewonnen. Also ein Duell auf Augenhöhe. Das Spiel ist
ausgeglichen und spannend. Aus dem Nichts fällt dann das 1:0 für Niederaoßem in
der 10. Minute. Mit guter Moral und viel Einsatz machen unsere Jungs echt
Dampf. Dabei geht es heiß her. Bedauerlicherweise kommt es auf Seiten des Gegners zu verbalen Entgleisungen. Auf Schimpfworte, die wir hier nicht wiederholen wollen, reagieren unsere Jungs souverän. Sie lassen sich nicht darauf ein und konzentrieren sich aufs Fußballspielen. Schade, dass es am Ende zum Ausgleich nicht ganz gereicht hat.
Am Ende kann man sagen, dass unsere Jungs nicht nur eine gute sportliche Leistung ablieferten, sondern auch durch gutes Benehmen überzeugten. Wir sind stolz auf
euch.

Einzelbewertung:

Matteo: furchtlos und mit guten Reflexen
Aimo: kraftvoll und dynamisch
Nicolas: gutes Stellungspiel und Übersicht
Emirhan: dribbelstark und torgefährlich
Niels: technisch versiert mit guten Pässen
Lars: lauffreudig, flink und leichtfüßig
Marcus: kämpferisch und unermüdlich
Nick: quirlig und zweikampstark
Luca: ehrgeizig und voller Einsatzfreude
Kevin: hartnäckig und kompromißlos

 
 

C-Juniorinnen gewinnen Lokalderby gegen Brauweiler

Die C-Mädchen waren doch etwas nervös vor dem Spiel gegen Grün-Weiß 

Brauweiler. Viele der Mädchen kennen sich aus der Schule und es gibt 
eine freundschafliche Rivalität zwischen den beiden Teams, die derzeit 
die stärksten in ihrer Staffel sind. Doch schon nach wenigen Minuten 
hatten sich die Königsdorferinnen einen 2:0-Vorsprung (Louisa Badinski, 
Marie Tesch) gesichert, den sie während der ersten Halbzeit mit etwas 
Glück halten konnten. Nach der Pause erzielte Brauweiler zwar den 
Anschlusstreffer, doch in den Endphase gelangen den TuS-Mädels noch zwei 
schön herausgespielte Tore (Anna Sieweck, Francise Knichel). So ging das 
Lokalderby 4:1 aus - großer Jubel bei den Spielerinnen, den Trainern 
Wilfried Schmitt und Jörg Sieweck und auch beim in ansehnlicher Zahl 
erschienenen Heim-Publikum.

Würden unsere Mädchen nicht "ohne Wertung" spielen, wären sie  - als 
einziges bisher ungeschlagenes Team der Staffel - Tabellenführerinnen 
vor Brauweiler.

E2 Jugend siegt im Meisterschaftsspiel gegen Kirch Grottenherten

Heute haben wir gegen Kirch Grottenherten 11:2 gewonnen.

Schöne Pässe und schöne Tore.
Das erste Tor wurde von Caspar erzielt. Eines der schönsten Tore hat Joshua erzielt, er hat per Volley getroffen. Halbzeitstand war 5:0.
Nach der Halbzeit hatten wir Schwierigkeiten in unser Spiel zu finden und haben ein Gegentor bekommen. Das zweite Gegentor haben wir nach einer Ecke bekommen. Am Ende des Spiels wurde mit den Eltern gefeiert.

Torschützen: 
Caspar, Filip, Joel, Marten, Joshua, Michael, Max, Martin

A- und B-Jugend bringen Pokale mit nach Hause

26.10.2012

Für unsere beiden ältesten Jugendmannschaften (mit
Trainern, Betreuern und Eltern über 50 Personen) ging es am Freitag, den
5.10.12 mit dem Bus in Richtung Malgrat de Mar (30 km von Barcelona entfernt).


Beide Teams nahmen an der 28. „Copa Sant Vicenc“ teil, einem traditionsreichen
internationalen Jugendturnier mit über 60 Teams aus fünf Nationen.

 

Es ist bereits das dritte Mal gewesen, dass die Jahrgänge 1994-1997 gemeinsam zu einem Turnier im Ausland fahren. ( 2009 in Holland und 2011 in Italien)

 

Die B-Jugend durfte das Eröffnungsspiel austragen, welches
gegen den spanischen Gastgeber „CD Maresme“ mit 1:0 gewonnen wurde. Im
Turnierverlauf steigerten sich die Jungs von Spiel zu Spiel und zogen mit einem
überragenden Torverhältnis von 17:0 ins Finale ein. Dortiger Gegner war die U17
vom ukrainischen Erstligisten und letztjährigen UEFA-Cup Teilnehmer Dnepr.
Dnjepropetrowsk. In der überlegen geführten Partie wollte leider kein Tor
gelingen, weshalb das Elfmeterschießen entscheiden musste, in welchem die Osteuropäer
das bessere Ende hatten. Dennoch ein phantastisches Turnier der Mannschaft.

 

Direkt im Anschluss absolvierte unsere A-Jugend das
Finale. In der Vorrunde konnte man sich unter anderem gegen die Bezirksligamannschaft
vom SV Eilendorf, die spanische Mannschaft FC Sant Vicenti und eine
Westerwaldauswahl durchsetzen. In einem sehr spannenden Finale konnte der enorm
spielstarke rumänische Zweitligist "FC Unirea Alba Iulia" mit 1:0
besiegt werden. Dabei zeigte das Team besonders kämpferisch eine klasse
Leistung und sorgte mit einer beherzten Vorstellung dafür, dass es schnell ein
gefühltes Heimspiel wurde, da fast alle Zuschauer den in der Vorrunde übermächtigen Gegner verlieren sehen wollten.

 

Insgesamt für beide Teams eine tolle Erfahrung, die beiden
Hauptmatches vor ca. 500 Zuschauern austragen zu dürfen( inklusive Einlauf mit
Kindern an der Hand+ verlesen der Mannschaftsaufstellung+ Nationalhymne vor dem Spiel).

Für uns als kleiner Verein ist es ein absolutes Highlight, an solchen Turnieren teilzunehmen(und dann auch noch so erfolgreich!!) .

Besonders für den Teamgeist und die Stimmung im Verein sind solche Turniere

enorm förderlich. Auch schön zu sehen, dass beide Mannschaften sich als ein Verein
gesehen haben und sich gegenseitig bedingungslos unterstützt haben und man  mit dem anderen Team mitgefiebert hat. Des Weiteren wurden Freundschaften zu
anderen Vereinen geknüpft, erste Freundsspiele sind bereits ausgemacht.

 

Bei der A-Jugend erhielt Samet Erucu den Sonderpreis für den besten Torschützen des Turniers.

 

Auf der Rückfahrt war die Stimmung exzellent! Trainer,Betreuer und Vereinsführung sind stolz auf die Jungs!

 

Jetzt gehen beide Teams voller Motivation und Vorfreude die nächsten Meisterschaftsspiele an, hoffentlich möglichst bald auf dem neuen Kunstrasenplatz.

 

Trainer A-Jugend: Stephan Paar + Martin Wesoly

 

Trainer B-Jugend: Giorgi Elizbarashvili + Shterion Gavalyov und Betreuer Frank

Steinhausen + Christian Beschmann

 

Ein Besonderer Dank geht an Hartmut Wiese und Frank Steinhausen, welche im Vorfeld die Fahrt mit großem Aufwand organiert haben.

B-Jugend siegreich im Pokal

25.10.2012

Unsere B-Jugend ist unter der Woche souverän ins Pokalviertelfinale eingezogen. Beim zwei Klassen tiefer spielenden Spvg Badorf/Pingsdorf konnte das Team einen 7:1 Auswärtssieg einfahren. Bereits zur Halbezit war das Spiel entschieden. Es war jederzeit ein Qualitätsunterschied erkennbar.

 

Gegner im Viertelfinale ist am 17.11 der SSV Berzdorf. Dies sollte ein spannendes Spiel werden,schließlich spielen die Jungs aus Wesseling ebenfalls in der Bezirksliga.

A-Jugend weiter ungeschlagen

24.10.2012

 
 
Spielbericht Blatzheim:

Unsere A-Jugend wollte den Schwung des gewonnenen Turniers in Spanien auch in die Meisterschaft mitnehmen. Unter der Woche ging es zum sieglosen Schlusslicht nach Blatzheim.
 
Das Team begann sehr konzentriert und zeigte besonders in der ersten Halbzeit eine gute Leistung. Es wurde schnell und direkt gespielt und es gab mehrere schöne Kombinationen.  Das einizige Manko war die schwache Chancenverwertung. Lediglich Samet Erucu konnte in der 20. Minute nach schöner Vorarbeit von Malte Satow treffen. In der 40. Minute konnte der Gastgeber mit seinem ersten ernsthaften Torschuss ausgleichen.
 
Mit dem Wiederanpfiff der Schock für unser Team. Unser Defensivverbund war offensichtlich noch in der Halbzeitpause und so konnten die Gastgeber die Verwirrung in unserem 16er nutzen und den schmeichelhaften Führungstreffer erzielen. In den nächsten 20 Minuten verloren unsere Jungs komplett die spielerische Linie,offensichtlich hatte das Gegentor einiges an Selbstvertrauen genommen. In der 67.Minute konnte Samet Erucu erneut treffen,nach einem Pass von Luca Badinski.
 
Dieses Tor sorgte dafür,dass wir wieder unser gewohntes Spiel aufziehen konnten und so sorgte Jan Zirener mit einem strammen Schuss in der 73.Minute dafür,dass das Spiel zu unseren Gunsten entschieden war. Bei den Blatzheimern ließen die Kräfte spürbar nach und so konnte Samet in der 78. Minute seine starke Leistung mit einem Hattrick krönen. In der 90. Minute konnte Hans Päffgen sogar das 5:2 erzielen, nach einer schönen Eckenvariante.

FAZIT: Wichtige drei Punkte in Blatzheim. Hätte man in der ersten Halbzeit die Chancen konsequent genutzt,wäre das Spiel vorzeitig entschieden gewesen. So musste man bis zur 80. Minute zittern. Nach vier Spielen sind die Jungs weiterhin ungeschlagen. Schafft es das Team, am Samstag in Rheinsüd nachzulegen, ist man vorerst in der Spitzengruppe der Sonderstaffel etabliert. Als Aufsteiger eine starke Leistung!!
 

1. Mannschaft siegt gegen Hellas Frechen

22.10.2012

TuS BW Königsdorf I – Hellas Frechen 1:0 (1:0)

Nach zwei Spielen ohne Sieg konnte die Truppe von Jakob Welter in Ihrem ersten „Heimspiel“  drei Punkte einfahren und ist so im Kampf um die oberen Plätze weiter gut im Rennen.

Da die Blau-Weißen ihr erstes Heimspiel am Herbertskaul bestreiten mussten, wurde das Frechener-Derby auf 11:00 Uhr morgens verlegt. Bis auf die Ausfälle von Adrian Pordzik und Ricardo Wolf  hatte Königsdorf wieder alle Mann an Bord. In gewohnter taktischer Ausrichtung und mit dem Startelfdebütanten Tim Zirener startete der Tabellenzweite die Partie konzentriert und aggressiv in den Zweikämpfen. Hellas, das trotz seiner starken Mannschaft  in sieben Spielen nur ein einziges Mal den Platz als Sieger verließ,  spielte wie erwartet nicht wie ein potentieller Absteiger. ...
Ganz im Gegenteil. Selbstbewusst und mutig wurde versucht vor das Königsdorfer Tor zu kommen. Die Königsdorfer Defensive hatte zwar alle Hände voll zu tun, allerdings stimmte die Organisation der Viererketten und so kamen die griechischen Türken zu keiner nennenswerten Torchance. Die Königsdorfer kamen durch schnelle Konter, immer wieder gefährlich vors gegnerische Tor. Nachdem Szyma bereits den Pfosten getroffen hat, konnte in der 20. Minute der Top-Scorer Florian Niggemann seine Abschlussqualitäten abermals unter Beweis stellen. Marcones Abstoß verlängerte Abts mit dem Kopf mustergültig in den Lauf des Mittelfeld-Pflitzers, der beflügelt vom derzeitigen Paparazzi-Wirbel um seine Person eiskalt den Führungstreffer erzielte. Ansonsten war die erste Hälfte nicht mehr sehr Ereignisreich, dafür aber dauerhaft intensiv – es blieb beim 1:0.

In der Zweiten Hälfte wollte man an die guten Zweikämpfe im Mittelfeld, das frühe Stören und die schnellen Konter anknüpfen. Dies funktionierte zumindest in den ersten 25 Minuten ganz gut. Selbst ließ man eher wenig zu, obwohl Hellas sehr bemüht war. Königsdorf konnte aber im Gegenzug den einen oder anderen gefährlichen Konter setzen, der in der 60. Minute durch den wieder genesenen Dennis Prinz zum 2:0 hätte genutzt werden können. Der Schuss ging wenige Zentimeter am Hellas-Tor vorbei. So verlief die Partie letztlich bis zum Schluss intensiv: viele Zweikämpfe, viele Nickligkeiten, viele Fouls, immer wieder hohe Bälle in den eigenen Strafraum auf den großen Hellas-Stürmer, die aber fast alle vom starken Alex Marcone weggeköpft werden konnten. Insgesamt einfach ein „dreckiges Spiel“, die die disziplinierte Welter-Truppe am Ende mit 1:0 verdient für sich entscheiden konnte.

Königsdorf fährt im achten Spiel den sechsten Sieg ein und kann somit den Anschluss an die Tabellenspitze halten.

Spielablauf:
0:1 – Niggemann (20., Rechtsschuss, Abts)

Aufstellung: Mahlke – Schulze (63. Schmidt), Albrecht, Marcone, Wölfel, – Zirener, Becker, Fries, M. Niggemann – Szyma – Abts (25. Prinz)

A- und B-Jugend fahren nach Spanien

03.10.2012

Am Freitag, den 05.10.2012 ist es soweit: Unsere A- und B- Jugendteams fahren gemeinsam (nach dem Oranje-Cup in Holland und der Coppa Adriatica in Italien bereits das 3. Mal!!)  nach Barcelona und nehmen an einem internationalen Fußballturnier statt. Ab dem 7.10 kämpfen die beiden Teams um eine gute Platzierung bei der "Copa-Sant-Vicenc",welche bereits zum 28. Mal ausgetragen wird. Die Jungs spielen dabei gegen andere Jugendmannschaften aus ganz Europa! Das Turnier wird ausgerichtet von "KOMM MIT" International, ein Kooperationspartner vom DFB. Die Spieler sind während der kommenden Woche in einem 3*-Hotel untergebracht.

 

Neben der sportlichen Herausforderung ist die Fahrt eine wunderbare Gelegenheit, den Teamgeist zu stärken und unseren Verein im Ausland zu repräsentieren. Mit Spielern,Trainern und Eltern machen sich insgesamt fast 50 Personen auf den Weg an die sonnige Mittelmeerküste.

 

Wir wünschen allen Teilnehmern spannende Spiele, tolles Wetter und vor allem viel Spaß!! Kommt gesund und munter wieder!!!

 

Nach der Fahrt finden Sie hier selbstverständlich einen Bericht und einige Bilder von der Spanienfahrt!

Ergebnisse und Spielberichte vom Wochenende

02.10.2012

Am vergangenen Wochenende ware einige Jugendteams im Einsatz. Hier einige kurze Spielberichte aus dem Leistungsbereich (A bis D-Jugend):

 

Unsere D-Jugend konnte beim SC Fliesteden mit 1:0 gewinnen. Dabei zeigten die Jungs von Marc Hähnel und Niclas Jülich besonders in der ersten Halbzeit eine starke Leistung. So konnte man durch ein Tor von Jan die verdiente Führung erzielen. Danach wurde die Überlegenheit jedoch nicht durch weitere Tore belohnt, so dass das Spiel knapp blieb. In der Schlussphase hatten die Gastgeber sogar die Gelegenheit,den Ausgleich zu erzielen.

 

Weiter auf Erfolgskurs ist unsere C-Jugend von Günter Odenthal. Das Team konnte einen 8:0 Sieg in Habbelrath erzielen und ist damit weiter ungeschlagen. Mit 10 Punkten aus 4 Spielen ist man Tabellenzweiter.Mit einem Sieg im Nachholspiel winkt sogar die Tabellenführung.

 

Unsere B-Jugend musste in der Bezirksliga die erste Niederlage hinnehmen, das Team verlor sehr unglücklich beim SC West mit 4:2. Die Jungs starteten gut ins Spiel und hatten in den ersten Spielminuten zwei große Chancen in Führung zu gehen. In der 9. Minute konnte der SC West überraschend in Führung gehen,nach einem Abstimmungsfehler zwischen Abwehr und Torwart. Die Jungs ließen sich davon nicht beeindrucken und konnten schon fünf Minuten später durch Fritz Vosen ausgleichen. In der Folgezeit machten wir weiterhin das Spiel,die Tore schoss jedoch der Gastgeber. Durch einen Doppelschlag konnte West mit 3:1 in Führung gehen,auch diese beiden Gegentore mehr als unglücklich in der Entstehung. Nach dem Seitenwechsel war es entgültig ein Spiel auf ein Tor, der SC West wollte irgendwie die Führung über die Zeit bringen. Unsere Jungs machten weiter Druck und konnten in der 65. Minute den verdiente Anschlusstreffer erzielen, durch Alex Jendrossek. Beim Gegner schwanden zunehmend die Kräfte und unsere Jungs hatten mehrere Gelegenheiten auszugleichen. Fünf Minuten vor Schluss kratze der starke Torwart vom SC West einen sogenannten "Unhaltbaren" aus dem Winkel. Und so kam es wie es kommen musste: In der 79.Minute kontere uns der SC West aus und erzielte den 4:2 Endstand. Trotz der Niederlage ist man weiterhin in der Spitzengruppe vertreten und die Spieler und Trainer freuen sich auf die Teilnahme am internationalen Turnier in Spanien.

 

Das Spiel unserer A-Jugend wurde aufgrund einer Klassenfahrt verlegt.

 

C-Juniorinnen mit Siegesserie

01.10.2012

Die C-Juniorinnen haben in der noch jungen Meisterschaftssaison einen Sieg an den anderen gereiht: In fünf Spielen blieben sie ungeschlagen, die Torbilanz von 34:4 spricht ebenfalls für sich.

Die Mädchen haben sowohl auswärts als auch zuhause schönen Kombinationsfußball gezeigt und wurden mit reichlich Treffen belohnt. Nicht nur die Offensiv-Abteilung ist erfolgreich,  auch die gute Abwehr hat einen entscheidenden Anteil an der Siegesserie. Nicht zuletzt ist sie aber auch Torfrau Marie Tesch zu verdanken, die so manchen gefährlichen Schuss souverän abfängt.

Die C-Juniorinnen spielen in dieser Saison "ohne Wertung" in der Meisterschaft mit, weil eine ihrer Spielerinnen ein Jahr älter ist. Deswegen bildet die offizielle Tabelle ihren          sportlichen Erfolg leider nicht ab. Die Mädchen und ihre hochzufriedenen Trainer sind trotzdem stolz auf ihre Leistung und freuen sich daran, "heimliche" Tabellenführerinnen zu sein.

1.Herrenmannschaft mit erstem Punktverlust

28.09.2012

GKSC Hürth : TuS BW Königsdorf I - 2:1 (2:0)

Im sechsten Spiel kassieren die Blau-Weißen ihre erste Niederlage.

Der GKSC wurde von Beginn der Trainingswoche an sehr ernst genommen. Lange Ansprachen, Fokussieren der gegnerischen Stärken und sogar Psychospielchen beim Warmmachen, wodurch der Gegner aus dem Konzept gebracht werden sollte, waren Bestandteil der Vorbereitung.

In der ersten Halbzeit stand man wie gewohnt tief in der eigenen Hälfte und wartete auf gegnerische Fehler oder Lücken, die eine schnellen Konter zulassen sollten. Allerdings wurde auf dem sehr schlecht zu bespielenden großen Aschenplatz schnell klar, dass ein schnelles Passspiel und kontrolliertes Umschalten aus der eigenen Hälfte sehr schwer zu realisieren sein würden. Als agierende Mannschaft kam GKSC mit viel Ballbesitz immer besser in Spiel, ohne allerdings zwingende Torchancen zu erspielen. Doch in der 31. Minute nutzte der gegnerische Stürmer ein Abstimmungsfehler in der Königsdorfer Hintermannschaft zum 1:0. Eine ungewohnte Situation für den Tabellenführer, scheinbar so ungewohnt, dass es keine zwei Minuten Später erneut im Kasten der Blau-Weißen klingelte. Jetzt war es also soweit, Königsdorf lief dem Rückstand hinterher und stand das erste Mal in der Saison mächtig unter Zugzwang. Bis zur Pause passierte allerdings auch aufgrund der Schockstarre, die einige Spieler wohl hatten, nichts Nennenswertes mehr.

Die zweite Halbzeit war dann ein klares Ausrufezeichen des Spitzenreiters. Natürlich konnte man nicht mehr abwarten und nur reagieren, es musste früh gepresst und Bälle schnell erobert werden. So waren keine 30 Sekunden gespielt, als direkt die erste Aktion vom eingewechselten Markus Abts zum Anschluss führte. Ein von rechts gespielter Querpass von Niggemann erreichte den Stürmer im gegnerischen Strafraum, der dann per Direktabnahme schön ins kurze Eck einschoss - der Startschuss zum 45 minütigen Sturmlauf, der allerdings trotz guter Möglichkeiten leider nicht zum ersehnten Ausgleich führen sollte. Die Mannschaft hat aber Moral bewiesen, ihr Kämpferherz gezeigt und klar gemacht, dass es eigentlich Ihr Anspruch ist in Hürth zu punkten. Die Tatsache, dass der GKSC nach Abpfiff gefeiert hat, als hätten sie den Mittelrheinpokal gewonnen, sollte auch ein Zeichen an die Königsdorfer Truppe sein, dass sie in der Liga mit Respekt wahrgenommen wird. Nach dieser zweiten Halbzeit ist dies auch vollkommen gerechtfertigt. Darauf muss der (noch) Spitzenreiter nun aufbauen und im nächsten Spiel gegen den Absteiger aus Bachem einen Zahn zulegen.

Spielablauf:
1:0 – Hürth (31.)
2:0 – Hürth (33.)
2:1 – Abts (46., Rechtsschuss, Niggemann)

Aufstellung: Gehrken – Schulze, Albrecht, Marcone, Wolf, – Niggemann, Becker, Fries, M. Wölfel – Zohri – Pordzik (46. Abts)

 

Bericht erstellt von Felix Fries

 

 

Turniersieg unserer F-1 Jugend

22.09.2012

Schuss - Tor - Turniersieg
unsere F1 Jugend feiert ihren 1. Turniersieg

Genau so sind unsere Jungs vorgegangen. Sie haben aufs Tor geschossen, Tore erzielt und den Turniersieg eingefahren. Aber der Reihe nach.
Unser erster Gegner heißt Berrendorf. Bärenstark!
Unser Team ist von Anfang an präsent und konzentriert. Gute Kombinationen führen zur 1:0 Führung. Aber dann wird Berrendorf immer stärker. Berrendorf erhöht den Druck und unsere Abwehr hat allerhand zu tun. Mit viel Einsatz und gutem Auge unseres Keepers Matteo, der den Ball innerhalb von 15 Sekunden 2 mal an den Pfosten guckt, reicht es letztendlich zum etwas glücklichen Sieg.
Unser 2. Spiel bestreiten wir gegen Rheidt. Unser Team beginnt stark und geht auch völlig verdient in Führung. Kurz nach dem 1:0 folgt schon das 2:0. Leider schleichen sich mit zunehmender Spielzeit kleinere Konzentrationsfehler ein, so dass es am Ende 2:2 steht.
Ein Sieg, ein Unentschieden, eine gute Ausgangsbasis für den Turniersieg. Voraussetzung ein Sieg muss her. Unser letzter Gegner heißt Glessen.
Spannung, Nervosität liegt in der Luft. Anpfiff!
Unser Team gibt von Anfang an Gas und peitscht sich nach vorn.Der Lohn ist das 1:0: Völlig verdient! Obwohl unser Team s völlig verdient noch 2 Trefferpielbestimmend ist, müssen sie den Ausgleich hinnehmen. Unbeirrt und mit großartiger Moral spielt unser Team die Glessener immer mehr in die Defensive und erzielen völlig verdient noch 2 Treffer.

 

Aber noch ist es zu früh zum Jubeln. Nun kommt es darauf an, wie Rheidt im letzten Spiel gegen Berrendorf spielt.
Obwohl unsere Jungs ihre Spiele bereits hinter sich haben, geht keiner nach Hause. Alle versammeln sich hinter dem Tor und feuern die Berrendorfer an. Ein Sieg für Berrendorf oder ein Unentschieden bedeuten den Turniersieg für Königsdorf.
Wenn unsere Jungs eines können, dann ist es laut schreien. Beweisen sie jedesmal, wenn sie ihren Gegner zu Beginn des Spiels begrüßen.
Im Rheinenergie Stadion mag es ja manchmal sehr laut sein, aber an diesem Samstag war es auf unserem Kunstrasenplatz in Königsdorf mindestens genau so laut. Ergebnis war ein 4:0 Schreisieg für Berrendorf.
Um 13 Uhr, 12 Minuten und 42 Sekunden ist es amtlich. Unsere F1 Jugend ist Turniersiger. Gratulation!

A-Jugend erreicht dritte Pokalrunde

19.09.2012

Unsere A-Jugend hat durch einen 3:1 Sieg bei GW Etzweiler die dritte Pokalrunde erreicht. Es war ein typischer Pokalfight, der ungewohnte,sehr stumpfe Naturrasenplatz und ein extrem kampfstarker Gegner machten uns mehr Probleme als erhofft. Spielerisch war unser Team klar überlegen,jedoch schaffte es der Gegner durch lange Bälle besonders in der ersten Halbzeit sich mehrere Torchancen zu erarbeiten. So ging es mit einem gerechten 1:1 (Tor durch Moritz Zeeh) in die Halbzeitpause. In der zweiten Halbzeit schwanden beim sehr defensiv eingestellten Gastgeber aus Elsdorf zunehmend die Kräfte, so dass wir uns Torschüsse im Minutentakt erarbeiten konnten. In der ...

64.Minute konnte Moritz Zeeh die erneute Führung erzielen.

In der 78.Minute die entgültige Entscheidung: Matchwinner und damit Hattrickschütze Moritz Zeeh konnte einen Freistoß aus 23m sehenswert im Torwinkel unterbringen.



Fazit: Verdienter Sieg gegen einen extrem unangenehmen Gegner. Bereits am Sonntag um 13.00 Uhr geht es für die Jungs zum BC Stotzheim. Die spielstarken Stotzheimer sind nach zwei Niederlagen in den Auftaktspielen Tabellenletzter, jedoch gehören sie in ganz andere Regionen der Tabelle. Wir müssen läuferisch,spielerisch und kämpferisch eine sehr gute Leistung zeigen, um weiterhin ungeschlagen zu bleiben.

Punkte,Punkte und nochmal Punkte für Blau-Weiß

16.09.2012

Dieses Wochende gab es im Leistungsbereich (D-Jugend aufwärts) fast nur Siege zu bejubeln.

 

Unsere D-Jugend gewann souverän 5:0 in Efferen, die C-Jugend 3:1 bei Rheinsüd Köln. Unsere B-Jugend erzielte in der Bezirksliga beim überforderten Gastgeber aus Geyen einen 6:1 Auswärtserfolg und auch unsere A-Jugend gewann nach einer guten Vorstellung in Weiden mit 4:1. Auch unsere 1. Herrenmannschaft konnte einen 4:2 Auswärtssieg in Horrem feiern und ist somit weiterhin Tabellenführer. Lediglich die zweite Mannschaft musste in Lövenich eine Niederlage hinnehmen.

 

Hier ausführliche Berichte der Spiele von A-Jugend und 1. Mannschaft:

 

 

Spielbericht A-Jugend in Weiden:

Am vergangenen Samstag konnte unsere A-Jugend den ersten Sieg in der Sonderstaffel erzielen. Nach dem unglücklichen Unentschieden in Berzdorf gelang dem Team ein verdienter 4:1 Auswärtserfolg beim SV Weiden. Beide Mannschaften mussten verletzungsbedingt auf einige Spieler verzichten. In der ersten Halbzeit waren wir die spielbestimmende Mannschaft. Der Ball wurde gut laufen gelassen und wir hatten gefühlte 70% Ballbesitz. Leider konnten wir unsere Überlegenheit nicht in Tore umwandeln. Der sehr auffällige Malte Satow hatte die beiden besten Einschussmöglichkeiten. In der zweiten Halbzeit konnten wir endlich in Führung gehen. In der 50.Minute konnte der eingewechselte Hans Päffgen eine schöne Kombination gekonnt abschließen. In den folgenden Minuten wurde Weiden offens...
iver und erspielte sich 1-2 gute Torchancen und konnte auch einen Foulelfmeter nicht verwandeln. Insgesamt war unsere Viererkette jedoch das gesamte Spiel über sehr zweikampfstark und ließ wenig zu. In der 70. Minute wurde ein Freistoß vom sehr ballsicheren Moritz Zeeh unhaltbar ins Gästetor abgefälscht, das 2:0! In der Schlussphase machten die wiedereingewechselten Luca Badinski und Samet Erucu nochmal eine Menge Dampf. Nachdem Erucu zum 3:0 getroffen hatte,konnte Weiden in der 88. Minute den Ehrentreffer erzielen. In der Nachspielzeit konnten wir jedoch den alten 3-Tore Vorsprung herstellen.

Fazit: Ein verdienter Sieg beim Mitaufsteiger aus Weiden. Wir sind uns bewusst,dass noch stärkere Gegner kommen werden, jedoch wächst das Selbstvertrauen des Teams von Spiel zu Spiel. Ist die Entwicklung der Spieler weiterhin so positiv,werden wir für jeden Gegner schwer zu spielen sein. Nun gilt es ,am morgigen Dienstag in Etzweiler in die dritte Pokalrunde einzuziehen. Ein schweres, aber machbares Los für die Jungs.
 
Spielbericht 1. Mannschaft in Horrem:
 

Horremer SV II : TuS BW Königsdorf I - 2:4 (1:3)

 

Beim vierten Saisonspiel fährt die erste Mannschaft des TuS BW Königsdorf den vierten Sieg in Folge ein und festigt somit die Tabellenspitze.


Im Vergleich zur letzten Woche wechselte Trainer Jakob Welter nur auf einer Position. Markus Abts rückte für den grippegeschwächten Pordzik ins Sturmzentrum. Die Blau-Weißen wollten an ihre guten Leistungen der Vorwochen anknüpfen, den Gegner nicht unterschätzen und aus einer gut gestaffelten Defensive das Spiel kontrollieren. Die ersten 20 Minuten liefen genau nach Plan. Immer wieder kam der Spitzenreiter aus einer kompakten Defensive durch schnell vorgetragene Angriffe gefährlich vor das gegnerische Tor. So stand es bereits nach guten 10 Minuten 2:0 ohne eine einzige gegnerische Möglichkeit zuzulassen. Beide Tore konnte der erneut starke Niggemann erzielen, der gleich die erste Möglichkeit nutzte und in der 5. Minute, nach exzellentem Zuspiel in die Gasse von Becker, den Ball gewohnt kaltschnäuzig am Torwart vorbei ins Tor schob. 5 Minuten später beförderte er das Runde erneut ins Eckige. Diesmal mit seinem schwächeren Linken nach schöner Vorarbeit von Szyma. Nun konnte Königsdorf das Spiel im Grunde wie vergangenen Sonnen gegen den SV Weiden kontrolliert angehen und mit der Führung im Rücken Ball und Gegner laufen lassen. Doch leider zeigte Königsdorf im weiteren Verlauf der ersten Hälfte keine überzeugende Leistung mehr. Unnötige Diskussionen und Meinungsverschiedenheiten häuften sich. Diese Negativität machte sich nach kurzer Zeit auch im Spiel der Blau-Weißen bemerkbar. Besonders nach dem Anschlusstreffer der Horremer wurde deutlich, dass noch einiges an Kommunikation und taktischem Verhalten verbessert werden kann. Wichtig war daher das 3:1 kurz vor der Halbzeitpause. Schulze sah den startenden Abts, spielte einen sensationellen Pass über 50 Meter Richtung gegnerischen Strafraum, der Königsdorfer Stürmer nahm den Ball aus der Luft mit seinem linken Außenspann in Podolskimanier an und schloss ins rechte untere Eck ab – Weltklasse. Pause.


In der zweiten Halbzeit spielten die Horremer unbeeindruckt von der Zweitore-Führung des Spitzenreiters weiter nach vorne und versuchten immer wieder Druck aufs Königsdorfer Tor zu erzeugen. Doch die gewohnt konsequente Defensive ließ wenig aus dem Spiel zu, verursachte allerdings mit freundlicher Mithilfe des sehr kleinlich pfeifenden Schiedsrichters auch einige unnötige gegnerische Standards. In der 53. Minute konnten die Gastgeber dann aus einer solchen Situation den erneuten Anschlusstreffer erzielen. Nun stand es nur noch 2:3 und es waren noch über 30 Minuten zu spielen. Doch diesmal ließen sich die Blau-Weißen nicht aus dem Konzept bringen. Durch aggressiv geführte Zweikämpfe kam Horrem zu keiner nennenswerten Möglichkeit mehr, wobei der alte und neue Tabellenführer eigene Balleroberungen immer wieder gut und schnell nach vorne spielte. Eine der dadurch entstandenen Möglichkeiten konnte 10 Minuten vor Abpfiff zum 4:2 genutzt werden. Felix Fries eroberte in der eigenen Hälfte den Ball und spielte einen öffnenden Diagonalball von Halblinks auf den rechts postierten Niggemann, der sich wohl dachte „Alle guten Dinge sind drei…“. Er marschierte nach innen an der gesamten Horremer Defensive vorbei, zog links in den Strafraum und haute den Ball erneut mit seinem schwächeren linken Fuß in die Maschen. Niggemann markierte somit den ersten Königsdorfer Hattrick in der Saison. Der Spitzenreiter ließ im Anschluss nichts mehr anbrennen und sicherte sich so den verdienten vierten Sieg in Folge.


Spielablauf:
0:1 – Niggemann (5., Rechtsschuss, Becker)
0:2 – Niggemann (10., Linksschuss, Szyma)
1:2 – NN (20.)
1:3 – Abts (73., Rechtsschuss, Schulze)
2:3 – NN (53.)
2:4 – Niggemann (79., Linksschuss, Fries)

 
Bericht erstellt von F.Fries 


Unsere F-Jugend kommt in Fahrt

Ordentlicher Saisonauftakt - unsere F1 Jugend kommt in Fahrt
Keine 10 Sekunden vergangen und und schon schlägt es ein. 1:0 für den Gegner Rheidt. Schade, unser Team war unkonzentriert und das wurde eiskalt bestraft. Aber wie hat das Team reagiert? Mit großartiger Moral! Sie kämpften sich ins Spiel und erzielten den verdienten Ausgleich. Beide Teams zeigten aun ein temporeiches Spiel. Es ging auf und ab mit teilweise guten Kombinationen. Am Ende hätte unser Team sogar noch das zweite Tor erzielen können,aber die Latte verhinderte dieses. Ein gerechtes Remis war schlussendlich das Endergebnis.
Unser 2. Gegner BBT macht von Anfang an Druck und drängte uns in die Defensive. Und so geschah es, dass wir sehr schnell mit 3:0 zurücklagen. Ein Debakel deutete sich an. Aber der TuS wäre nicht der TuS, wenn er sich so einfach geschlagen gebe. Mit einer Energieleistung erzielte unser Team das 1:3 und weiter ging es. Wenig später krachte es zum Anschlusstreffer im Tor vom BBT. Unser Team baute nochmals Druck auf. Die letzten Sekunden laufen. Trainer, Eltern feuerten das Team an. Dann der Schlusspfiff. Schade! Es hat nicht ganz gereicht. Aber wieder einmal eine tolle Moral.
Unser letztes Spiel gegen Niederaussem lief dann mal anders. Unser Team war von Anfang an konzentriert und stand gut in der Abwehr. Eine wirklich gute Mannschaftsleistung führte dazu, dass unser Team verdient mit 2:0 in Führung ging. Auch wenn kurz vor Ende der Anschlusstreffer gefallen ist, war der Sieg nie gefährdet. Gratulation! Lessons learned! Die Konzentration und Hartnäckigkeit war von Beginn da. Und dieses wurde belohnt. Macht weiter so!

Umbauarbeit der Platzanlage gehen zügig voran

14.09.2012

Die Umbauarbeiten der Platzanlage gehen weiter zügig voran. Wir sind zuversichtlich, in 4-6 Wochen auf dem neuen Platz trainieren und spielen zu können. Wenn Sie an weiteren Informationen und Bildmaterial interssiert sind, klicken Sie auf den Reiter " Der neue Platz" oder besuchen Sie die von Alexander Marcone erstellte Internetseite über den Fortschritt der Bauarbeiten unter folgendem Link:

 

http://kunstrasen-koenigsdorf.jimdo.com/

 

Ergebnisse und Spielberichte vom Wochenende

10.09.2012

An diesem Wochende punkteten sowohl unsere A-und B-Junioren, als auch unsere beiden Seniorenmannschaften, leider konnte aber nur die 1.Herrenmannschaft ihr Meisterschaftsspiel gewinnen.

 

Unsere A-und B-Jugendteams mussten unnötige Punktverluste hinnehmen. Die A-Jugend war bei hochsommerlichen Temperaturen bis zur Schlussminute beim SSV Berzdorf in Führung. Die Gastgeber waren schwächer als erwartet und konnten sich in der gesamten Spielzeit nur eine nennenswerte Chance erarbeiten. Unsere Offensivkräfte ließen mehrere gute Chancen ungenutzt. Als sich jeder darauf einstellte,dass Fabian Trost in der 61. Minute das goldene Siegtor für uns erzielte, die kalte Dusche. Eine verunglückte Flanke aus 40 m landete in unserem Tor. Sehr bitter, denn als Aufsteiger hätten unsere Jungs die drei Punkte gut gebrauchen können. Nun stehen mit Weiden, Stotzheim und Bergheim drei enorm schwere Auswärtsspiele auf den Programm.

 

Unsere B-Jugend hat beim FC Pesch "nur" 0:0 gespielt. Das Team war über die gesamte Spielzeit die spielbestimmende Mannschaft. Jedoch wurden mehrere klare Chancen nicht genutzt und der Schiedsrichter agierte aus unserer Sicht äußerst unglücklich, da mehrere spielentscheidende Situationen zu unserem Nachteil ausgelegt wurden.

 

Lesen Sie nun die Spielberichte der Seniorenteams:

 

 

SV Weiden III : TuS BW Königsdorf I - 0:4 (0:1)

 

Bei Traumwetter bestätigte die erste Mannschaft von BW Königsdorf die guten ersten beiden Vorstellungen und besiegte mit einer durchweg engagierten Leistung den Kölner Vorstadtklub SV Weiden klar mit 0:4.

 

Der Spitzenreiter aus Königsdorf wechselte im Vergleich zu Mittwoch auf zwei Positionen. Für Markus Abts rückte Adrian Pordzik ins Sturmzentrum und für Robin Okos kämpfte Ricardo Wolf auf der linken Verteidigerposition. Die Grundordnung und taktische Ausrichtung der beiden ersten Spiele wollte man allerdings beibehalten. Räume wurden eng gemacht, der Gegner wurde gut gedoppelt und die Viererketten waren immer auf der Höhe. Von Beginn an machten jedoch auch die Weidener deutlich, dass sie die Punkte nicht kampflos hergeben wollten. Auf beiden Seiten wurde um jeden Meter gekämpft, was vor allem von Mittelfeld und Sturm viel Laufarbeit forderte. Bei 30 Grad keine leichte Aufgabe. Nach 20 Minuten wurde aber allmählich deutlich, dass Königsdorf die insgesamt reifere Spielanlage besaß. Aus einer stabilen Defensive, die im gesamten Spiel nur eine klare Torchance zuließ, konnten die Königsdorfer mit schnellen Angriffen den Gegner zunehmend unter Druck setzen. Nach einigen Hochkarätern, die ungenutzt blieben, setzte schließlich Florian Niggemann, nach starker Balleroberung und anschließender Vorlage von Pordzik, die Kugel aus halbrechter Position ins Eck – kurz vor der Halbzeit zu einem psychologisch sehr günstigen Zeitpunkt.

 

Dementsprechend zuversichtlich ging es `raus in die zweite Hälfte. Von Beginn an konnten die Königsdorfer nun Druck auf das gegnerische Tor erzeugen. So dauerte es auch nicht lange, bis abermals Niggemann nach gutem Zuspiel von Szyma das 0:2 markierte. Im weiteren Spielverlauf zeigt sich nun deutlich, dass der Spitzenreiter nicht ganz zu Unrecht ganz oben an der Tabelle der Kreisliga B steht. Durch engagiertes Umschalten kam die Welter-Elf immer wieder schnell hinter den Ball in ihre Grundordnung zurück und ließ dem Gegner keine Möglichkeit mehr ins Spiel zu kommen. Die Offensivbewegung war ebenso bemerkenswert. Überlegt ließen die Spieler aus Königsdorf den Ball in ihren Reihen laufen und warteten geduldig auf Lücken in der gegnerischen Hintermannschaft. Nachdem Weiden dann ab der 70. Minute nur noch mit zehn Mann auf dem Platz war, weil Pordzik bei dem gelbvorbelasteten gegnerischen Spieler geschickt ein Foul provozierte, war es nur noch eine Frage der Zeit, bis es zum 0:3 einschlug. Diesmal lief Szyma von der Mittellinie allen davon und netzte mit seinem schwächeren linken Fuß eiskalt ein. Auch das letzte Tor bescherte der Spielmacher seinem Team, als er gedankenschnell einen abgewehrten Schuss von Pordzik zum 0:4 Endstand verwertete. Die anschließend eingewechselten Reservisten Okos und Zirener fügten sich wieder perfekt in das Team und dessen Grundordnung ein - nur so kann ein Team funktionieren. Dann war es endlich soweit, ein Moment auf den alle lange gewartet hatten: In der 81. Minute kam Sebastian Schmidt, der lange Zeit verletzte Kapitän der abgelaufenen Saison, nach einem halben Jahr Pause endlich wieder zu seinem frenetisch umjubelten Einsatz. Auch er ließ in den letzten 10 Minuten auf der linken Seite nichts mehr anbrennen und sorgte somit dafür, dass „die Null“ festgehalten wurde. An dieser Stelle sollten auch einmal andere Namen erwähnt werden: Albrecht ließ seinen Gegenspielern keinen Stich. Marcone sah mal wieder hervorragend aus und gewann alle seiner Zweikämpfe. Wolf und Schulze beackerten unermüdlich ihre Seiten. Fries und Becker - die Schaltzentrale - machten ein tolles Spiel. Wölfel sorgte vorne immer wieder für gefährliche Aktionen und ackerte nach hinten vorbildlich mit. Wie oben bereits angedeutet: Niggemann, Szyma, Pordzik - beispiellos.

 

Königsdorf steht also weiterhin mit einer weißen Weste an der Spitze. Mit 15:2 Toren aus drei Spielen in einer bemerkenswerten Art und Weise. Nächste Woche gegen Horrem könnte ein weiterer Sieg folgen.

 

Spielablauf:

0:1 – Niggemann (43., Rechtsschuss, Pordzik)

0:2 – Niggemann (52., Rechtsschuss, Szyma)

0:3 – Szyma (73., Linksschuss, Niggemann)

0:4 – Szyma (79., Linksschuss, Pordzik)

 

Aufstellung: Mahlke – Schulze (81. S. Schmidt), Albrecht, Marcone, Wolf (75. Okos) – Niggemann, Becker, Fries, M. Wölfel (78. Zirener) – Szyma – Pordzik

 

Bericht erstellt von Felix Fries

 
 
Am gestrigen Sonntag war es endlich soweit, die Kreisliga C läutete endlich die neue Saison ein. Dabei richteten sich alle Augen nach Kerpen, wo es hieß Blau-Weiß gegen Blau-Weiß. Die 2. Garde der Kerpener Jungs empfing das, von Chef Coach Dennys Rödder, neu formierte Team aus Königsdorf.

Der sehr engagierte Trainer wies seine Jungs schon am Vortag auf das heiße Klima hin. Und der Trainer sollte Recht behalten. Bei 28 Grad zur Mittagszeit waren die Königsdorfer zu Beginn des Spiels nicht voll dabei. So konnten die Kerpener schon in der 10. Minute in Führung gehen. Die Viererkette um Kapitän Thomas Schorsch spielte auf Abseits, hatte aber ihre Rechnung ohne den Unparteiischen gemacht, welcher kein Abseits sehen wollte. Der Kerpener Stürmer hatte somit freie Bahn und Niclas Jülich war chancenlos. „Seid ihr jetzt endlich mal wach?!“, dachte sich der Trainer. Tatsächlich sollte es nicht lange dauern bis die Königsdorfer durch David Schillings ausglichen. Wie er den Ball versenkte, konnte er selber nicht beschreiben. Durch einen missratenen Doppelpass/Schuss/Flanke mit/auf Michael Schödder, wurde der Ball durch einen Kerpener so angeschnitten, dass er sich vor dem Keeper plötzlich in eine andere Richtung drehte und ins Tor kullerte. „Scheiss Rasenplatz“, schimpfte der Kerpener Schlussmann. Danach wurde die Partie ein bisschen hitziger. In der 27. Min legte Thorsten Olbertz einen Kerpener Spieler im Strafraum zu Boden, der Schiedsrichter entschied aber „nur“ auf Freistoß. Noch mal Glück gehabt, da der Freistoß schlecht ausgeführt wurde. Aber Kerpen machte weiter Druck und sollte 5 Minuten später auch dafür belohnt werden. Schon wieder ging ein Kerpener Spieler im Strafraum zu Boden und diesmal blieb dem Schiedsrichter keine andere Wahl, als auf den Elfmeter Punkt zu zeigen. 2:1 für Kerpen. „Das gibt es doch nicht“, tobte der Königsdorfer Trainer draußen und ärgerte sich über den Schiedsrichter. Doch die Königsdorfer kamen noch vor der Pause zurück. In der 42. Min. wurde David Schillings links außen vor dem 16er gefoult. Selbstbewusst legte sich Michael Schödder den Ball zurecht und verwandelte direkt in die lange Ecke. Pause

Die 2. Hälfte gehörte klar den Kerpenern, von Königsdorf waren keine Spielzüge mehr erkennbar und die Kräfte bei den tropischen Temperaturen ließen auch nach. Ob das auch was mit der Halbzeitansprache des Trainers zutun hatte?! Der Trainer motivierte seine Jungs mit Sprüchen wie „Die können doch auch kein Fußball spielen“. Die Druckphase der Gastgeber sollte auch belohnt werden, schon wieder gingen sie in Führung. 3:2 hieß es über die meiste Zeit der zweiten Hälfte und die Königsdorfer Fans hatten sich schon fast mit einer Niederlage abgefunden. Da auch spielerisch nicht mehr viel ging, dachte sich die Nr. 3 von Kerpen mit Wortgefechten und Fouls an Furrad Harrak und Michael Schödder auffallen zu müssen. Erwähnenswert ist noch die Gelb-Rote Karte von Mark Hermanns in der 75. Min. durch ein taktisches Foul. Dafür holte er sich zuvor die 1. Gelbe Karte mit einer mustergültigen Grätsche „nur auf den Mann“ á la Hermanns ab, sodass der Platzverweis gerechtfertigt war. „Er kann es einfach nicht sein lassen“, seufzte der Coach. Die letzten 15 Min. hieß es dann: „Alle für einen, einer für alle“. Und das sollte sich auch auszahlen. In der 89. Min wurde Philipp Schmidt im gegnerischen rüde von den Beinen geholt, so dass der sonst unsichere Schiedsrichter nur eine Entscheidung treffen konnte: ELFMETER! Philipp Schmidt trat an und traf ( trotz starker Schmerzen im rechten Fuß) souverän zum umjubelten 3:3.
 
Danach war das Spiel beendet und die Spieler und Fans verließen zufrieden die Platzanlage.


Spielablauf:
1:0 – Kerpen (10.)
1:1 – Schillings (20., Rechtsschuss, Schödder)
2:1 – Kerpen (31.)
2:2 – Schödder (42., Freistoß)
3:2 – Kerpen (51.)
3:3 – Schmidt (89., Elfmeter)

Aufstellung: Jülich – Hermanns, Weisheit, Schorsch (K.), Olbertz – Harrak, Schillings, Richter, Tuna (80. Bruchhaus) – Schmidt – Schödder
 
 

 

 

Saisonausblick 2. Mannschaft

07.09.2012

Einen Tag vor dem Saisonstart der 2. Mannschaft ein ausführlicher Vorbericht der 2.Herrenmannschaft. Wir danken Thorsten Rosewig fürs Erstellen:

 

Trainer: Dennys Rödder
Kadergröße: 26 Spieler
Durchschnittsalter: 24,38 Jahre

Die 2. Mannschaft von Tus Blau Weiss Königsdorf blickt auf einen Sommer der Selbstfindung zurück. Nach dem katastrophalen Abschneiden in der Vorsaison (3 Siege in 28 Spielen Torverhältnis -93!/ Anm. d. Red.) und dem Austausch der sportlichen Führung hat auch die Mannschaft ein neues Gesicht bekommen.

Eine Analyse.
von Thorsten C. Rosewig

NEUAUSRICHTUNG

Trotz der Enttäuschungen der vergangenen Spielzeit könnte etwas Unbeschwertes in der neuen Ausrichtung liegen. Die seit Jahren notwendige Umorientierung, die Entwicklung weg von Großmannsfantasien hin zu einem auf Talentförderung basierenden Konzept, erfolgte. Die Arbeit zwischen der 1. Mannschaft und der 2. Mannschaft wirkt nun harmonisch, einheitlich und akribisch.

KADER
Der Kader hat ein runderneuertes Gesicht erhalten. So stoßen gleich 7 Spieler aus der 1. Mannschaft hinzu, um dem neuen Team Stabilität zu geben. Insgesamt umfasst der Kader 26 Spieler. Ein Gefahrenpotenzial- da bei der begrenzten Anzahl von Spielen nicht immer alle zum Einsatz kommen können. Eine Vielzahl von spielstarken „Strategen“ und Defensivspezialisten gibt es im neuformierten Kader. Einen gelernten Stürmer findet man jedoch auf den 1. Blick nicht. Der langzeitverletzte Timo Baumann wäre ein Kandidat.
Ob die Mannschaft um Kapitän Thomas Schorsch in der Lage sein wird, um den Aufstieg mitzuspielen, bleibt abzuwarten. Zumindest werden die zahlreichen Fans wieder ein Team auf dem Platz sehen, das gemeinsam Spiele gewinnen möchte, etwas erreichen will und bereit ist, dafür viel zu investieren. Letzteres galt in den vergangenen Jahren nur für die Entscheidungsträger im Klub.

NEUZUGÄNGE
Alexander Gercken (Quadrath- Ichendorf)- Sebastian de Vries (Büsdorf)- Timo Baumann, Niclas Jülich (alle eigene Jugend)- Furad Harrak, Mark Herrmanns, Thomas Richter, ,Philipp Schmidt, David Schillings, Michael Schödder, Marcel Weisheit (alle 1. Mannschaft)- Marcus Heller, Thorsten Rosewig (alle 1. FC Köln 8. Mannschaft)- Sven Nolden (Fliesteden)- Christian Barresch (unbekannt)

TRAINER

Mit Dennys Rödder wurde ein Trainer etabliert, der das Konzept der Neuausrichtung mit Nachdruck vorgibt. Der 32-Jährige hat im eigenen Jugendbereich Erfahrungen gemacht, die ihm nun in Seniorenbereich helfen. Mit Erfolg: So holte er Zweimal in Folge den Meistertitel mit seiner A-Jugend.
Zurück zum Ursprung, zurück zur Leidenschaft – Rödder genießt die Arbeit mit lernwilligen Spielern. In der langen Vorbereitung forderte er viel, trainierte viel, sprach viel – bislang ohne störende Nebengeräusche. Rödder befindet sich im ständigen Austausch mit dem Cheftrainer der 1. Mannschaft Jakob Welter um eine einheitliche Trainingsphilosophie voranzutreiben.

Ein Co-Trainer a la Willy Becker (Assistenztrainer 1.Mannschaft), der Rödder unterstützt wird noch gesucht.

TAKTIK

Wie auch sein Vorgänger Günther Odenthal bringt auch Rödder seine eigene Spielvorstellung mit.
Er setzt auf ein 4-4-1-1 oder je nach Gegner und Spielverlauf auf ein klassisches 4-4-2.
Weg vom unmodernen Libero-Vorstopper-System hin zu der modernen Form der Viererabwehrkette. Davor soll eine weitere 4er Kette den Defensivbund weiter stärken.  Eine kreative und spielstarke hängende Spitze sorgt in Rödder‘s System (4-4-1-1) für Gefahr. Der Stoßstürmer versucht Bälle zu halten, um das Umschalten auf Angriff zu ermöglichen. Die Außenverteidiger decken nicht mehr bloß den Großraum um die eigene Eckfahne ab, sondern rücken bei Ballbesitz konsequent in die gegnerische Spielhälfte vor.

LIGA
Saison 2012/2013 Kreisliga C Staffel 7.
Die Staffel besteht aus 12 Mannschaften. 22 Spiele muss die Mannschaft von Trainer Rödder insgesamt bestreiten. Los geht’s am 9.9.2012 bei Blau-Weiß Kerpen 2.

HERAUSFORDERUNG UND AUSBLICK

Trainer Dennys Rödder muss es schaffen aus dem immens großen Kader in Kürze eine Einheit zu formen. Die Stimmung innerhalb der Mannschaft muss durch Erfolgserlebnisse gestärkt werden um über die gesamte Saison Erfolg haben zu können.
Die sportliche Führung ist von der Spielidee überzeugt. Ein Hauch spanischer Ästhetik, gepaart mit Einsatzwille und enthusiastischen Fans – diese Zutaten sollen eine erfolgreiche Saison ermöglichen.

Auch wenn Verein und Trainer öffentlich kein Ziel für die 2. Mannschaft vorgeben, kann man sicher sein dass intern durchaus Ziele formuliert wurden. Ein gesteigerter Anspruch ist zu spüren und das ist auch gut so!
 

1.Herrenmannschaft auch im 2. Saisonspiel mit deutlichem Sieg

06.09.2012

Öffnungszeiten der Geschäftsstelle
Dienstags 10 - 12 Uhr
Donnerstags 17 - 19 Uhr

BC Efferen II : TuS BW Königsdorf I - 1:6 (0:4)

 

Die englische Woche fing für den TuS am Mittwoch mit einem Paukenschlag an. Der BW Königsdorf konnte durch eine engagierte Leistung seiner Favoritenrolle gerecht werden und besiegte den Ballsport Club aus Hürth deutlich mit 1:6.

 

Von der ersten Minute an wach zu sein, hieß gestern erneut die Devise. Damit, dass ausgerechnet der Schönling der Mannschaft so früh schon hellwach war, hatte wahrscheinlich niemand gerechnet. Manch einer hatte ihn noch in der Kabine vermutet, aber in der 2. Minute, nach Ecke von Niggemann, tauchte er auf einmal auf und führte die Blau-Weißen mit seinem wuchtigen Kopfball auf die Siegerstraße. Die frühe Führung gab Sicherheit, sodass Königsdorf durch kontrolliertes Passspiel auf gegnerischem Kunstrasen Ball und Gegner laufen lassen konnte. Schnelle Zuspiele in die Spitze, oft über die starke rechte Seite, sorgten immer wieder für Gefahr. So erreichte ein genialer Pass von Dominic Schulze den Stoßstürmer Abts im Strafraum, der nur durch ein Foul zu stoppen war – Strafstoß. Szyma nahm sich selbstbewusst den Ball und ließ dem gegnerischen Torwart mit einem satten Schuss keine Chance. In der Folge kamen auch die Hürther zu der einen oder anderen Gelegenheit, da die Abstände nicht mehr stimmten, die Kompaktheit fehlte und der Gegner daher zu viel Raum zum Kombinieren hatte. Doch hier bewies der Schlussmann Patric Mahlke seine Fähigkeiten auf der Linie. Ob mit Fuß, Körper, Arm, Hand oder auch blind mit dem Kopf, seinen Kasten hielt er sauber. Dem aufkommenden gegnerischen Aufwind machte dann Abts in der 30 Minute ein Ende. Schön bedient von Niggemann, schob er souverän ins linke untere Eck zum 3:0 ein. Nachdem in der Folge zahlreiche weitere hochkarätige Möglichkeiten ausgelassen wurden, markierte Niggemann, diesmal von Abts vorgelegt, mit dem Pausenpfiff das mittlerweile überfällige und hochverdiente 4:0.

 

In der zweiten Halbzeit gingen die Blau-Weißen etwas ruhiger zur Werke, ließen den Gegner kommen und lauerten auf Konter. Für die bis dahin stark aufspielenden Okos, Fries und Wölfel, durften sich die drei hungrigen Reservisten Wehmeier, Prodzik und Zirener auf dem Platz beweisen. Es dauerte schließlich bis zur 67. Minute, ehe sich Niggemann ein Herz fasste, durch zwei Mann durchging und von halblinks lässig einschob. Das Spiel war gelaufen und so spielte die Welter-Elf die Partie nach Belieben runter. In der 83. Min. traf Abts nach feinem Pass von Szyma dann noch zum 6:0 und machte somit den ersten Doppelpack für sich Perfekt. „Zu Null“ sollte es allerdings auch heute nicht ausgehen. Als alle schon mit den Gedanken im Bett waren, nutzte ein gegnerischer Stürmer eine Unkonzentriertheit in der Viererkette zum Anschlusstreffer. Ärgerlich, letztlich aber auch nur Ergebniskosmetik.

 

Nach zwei Spielen und einer guten Leistung steht Königsdorf mit 6 Punkten und 11:2 Toren an der Tabellenspitze. Nächste Woche gegen Weiden wird es allerdings schwerer, soviel ist sicher.

 

Spielablauf:

0:1 – Marcone (2., Kopfball, Niggemann)

0:2 – Szyma (12., Elfmeter, Abts)

0:3 – Abts (30., Linksschuss, Niggemann)

0:4 – Niggemann (45., Rechtsschuss, Abts)

0:5 – Niggemann (67., Rechtsschuss, Szyma )

0:6 – Abts (83., Linksschuss, Szyma)

1:6 – 89. Min

 

Aufstellung: Mahlke – Schulze, Albrecht, Marcone, M. Wölfel (70. Zirener) – Niggemann, Becker, Fries (55. Pordzik), Okos (60. Wehmeier) – Szyma – Abts

 

Bericht erstellt von Felix Fries

A-Jugend startet nach guter Vorbereitung am Samstag in die Saison

06.09.2012

In den letzten fünf Wochen hat sich unsere A-Jugend intensiv auf die neue Saison vorbereitet. Neben drei Trainingseinheiten pro Woche wurden auch vier Freundschaftsspiele ausgetragen, u.a wurde die 2. Seniorenmannschaft mit 4:1 geschlagen und der BC Efferen mit 2:1 besiegt. Auch bei der knappen 2:4 Niederlage beim Sonderstaffelkonkurrenten aus Stotzheim haben die Jungs gezeigt, dass Sie auch in der Sonderstaffel mithalten können. Das Trainerteam um Stephan Paar und Martin Wesoly und die Spieler freuen sich auf das este Saisonspiel am Samstag in Berzdorf (Anstoß 16.00 Uhr). Leider verletzten sich mehrere Spieler in der Vorbereitung. Während Sebastian Schnichels, Henrik Sörgel und Max Klein in 3-4 Wochen wieder zur Verfügung stehen werden, ist die Saison für Lukas Jansen viel zu früh beendet. Er verletzte sich im Freundschaftsspiel in Stotzheim so schwer am Knie, dass er mindestens 8 Monate aussetzen muss. Wir wünschen Ihm gute Besserung!!!

 

 

B-Jugend startet mit Kantersieg in die Bezirksliga-Saison

05.09.2012

Besser hätte der Auftakt für unsere B-Jugend nicht laufen können:

Die Jungs haben das erste Saisonspiel bei Germania Dürwiss mit einem deutlichen 5:1 Sieg in Dürwiss abgeschlossen und sind dadurch vorrübergehend Tabellenführer in der Bezirksliga. Dabei präsentierten sich die Jungs nicht wie ein Liganeuling, sondern zeigten auch im ersten Bezirksliagspiel überhaupt eine spielerisch sehr überzeugende Leistung. Nachdem man mit einer 2:1 Führung in die Halbzeit gegangen ist, drückten unsere Spieler aufs Tempo und konnten den Spielstand innerhalb von 20 Minuten auf 5:1 erhöhen.

 

Die Tore erzielten Alex Jendrossek(3x), Tobias Jendrossek und Medi Berisha.

 

Am kommenden Samstag versuchen die Jungs erneut zu punkten. Dann gastieren unsere Jungs um 17.00 Uhr beim FC Pesch.

Jubel, Trubel, Heiterkeit auf dem F Jugendturnier

05.09.2012

 

Es wurde gejubelt, es herrschte Trubel durch hunderte von Besuchern und viel Freude war bei allen Beteiligten zu verspüren.
Bei schönem Wetter zeigten die Kids der 13 Teams was in ihnen steckt. Was die Zuschauer zum Teil zu sehen bekamen, das war schon das ein oder andere Sahnehäubchen. Wieselklink flitzten die Nachwuchskicker
über den Kunstrasen und mit echt guten Ballstaffetten überraschten sie die Zuschauer, was zu dem einen oder anderen Szenenapplaus führte.
Jedes Spiel war auf seine Art höchst unterhaltsam. Manchmal gab es amüsantes zu sehen, ein anderes Mal sehr gute Kombinationen mit Torabschluss. Übrigens, Tore gab es reichlich. So kamen die Zuschauer auf ihre Kosten und hatten sichtlich Spass an dem Turnier.
Das Schönste jedoch war, dass die Kinder einen Riesenspass hatten und voller Stolz ihre Medaillien bekamen. Verlierer gab es keine: für jeden Spieler gab es eine Medaillie; die eine schimmerte etwas golden, die andere etwas silbrig und alle anderen hatten einen bronzeähnlichen Glanz.

1. Mannschaft gewinnt Auftaktspiel

28.08.2012

FC Umut Frechen : TuS BW Königsdorf I - 1:5 (1:0)

 

Am gestrigen Sonntag eröffnete die erste Mannschaft vom TuS BW Königsdorf die Kreisligasaison 2012/13 mit einem Ausrufezeichen. Die Elf von Jakob Welter besiegte den personell fast komplett neu aufgestellten türkischen Club dank einer Leistungsexplosion in Hälfte zwei klar und deutlich mit vier Toren Unterschied.

 

An Voraussicht schien es dem Königsdorfer Trainer vor der Begegnung nicht zu mangeln. Im Bezug auf die durchwachsene Vorbereitung sagte er seinen Spielern noch im Abschlusstraining: „in den ersten 10 Minuten müssen wir uns besser konzentrieren. Da sind wir oft zu nachlässig“. Außerdem verwies er immer wieder auf die vermeintlichen konditionellen Vorteile, von denen man ab der 60. Minute profitieren werde. Er sollte Recht behalten.

 

Der FC Umut war in den ersten 15 Minuten das aktivere Team. So eroberte in der 10. Minute der gegnerische Spielmacher im Mittelfeld den Ball, sah das Patric Mahlke einige Schritte zu weit vor seinem Tor stand und setzte den Ball aus 30 Metern maßgenau über den Keeper unter die Latte – ein Tor was unter der Kategorie „Sonntagsschuss“ abgehakt werden kann. Königsdorf wachte nun aus seinem Tiefschlaf auf und versuchten die bis dahin verdiente Führung zu egalisieren. So erspielten sie sich in der Folge einige gute Angriffe, von denen zumindest einer hätte zum Ausgleich genutzt werden können. Doch so hieß es zur Halbzeit zunächst 1:0 für den Gegner. Jakob Welter ging stinksauer Richtung Kabine und fand ganz offensichtlich die richtigen Worte in seiner Pausenansprache.

 

Der TuS dominierte die zweite Hallbzeit nun von Beginn an und es entwickelte sich ein Spiel auf ein Tor. Die Akteure des FC Umut verteidigten zwar leidenschaftlich, doch mit zunehmender Spieldauer machten sich die konditionellen Vorteile der Blau-Weißen bemerkbar. Die Kicker aus Königsdorf fanden nun immer mehr Raum für Kombinationen. Nach einer schönen Passstafette konnten sie diesen in der 65. Minute zum mittlerweile überfälligen Ausgleich nutzen, als sich Markus Szymas Traumschuss von der rechten Außenlinie unhaltbar ins lange Eck über den gegnerischen Schlussmann ins Tor senkte. Weit gefehlt, wer dachte, dass sich die Welter-Elf mit einem Remis zufriedengeben würden. Im Gegenteil. Das erste Saisontor gab noch einmal kräftig Aufwind und so war es der eingewechselte Adrian Pordzik, der im Anschluss an den Ausgleich die Lücken des FC Umut gnadenlos aufdeckte und an allen weiteren Toren beteiligt war. Zunächst bediente er Folrian Niggemann, der freistehend am Torwart vorbei ins rechte untere Eck zum Führungstreffer einschieben konnte. Fünf Minuten spätere verwertete der von Beginn an gesetzte Markus Abts eine perfekte Flanke von Pordzik mit dem Kopf zum 1:3. Als der Gegner dann noch einmal alles nach vorne warf, konnte der Joker auch seine Qualitäten im Abschluss unter Beweis stellen. Kompromisslos nutzte er die beiden 1:1 Situationen gegen den gegnerischen Keeper und erhöhte am Ende sogar noch auf 1:5. Ein Zeichen in Richtung Trainer, der ihn heute die ersten 65 Minuten auf der Bank schmoren ließ.

 

Am Ende ein absolut verdienter Sieg der auch in der Höhe nicht niedriger hätte ausfallen dürfen. Königsdorf setzt sich damit, nach dem ersten Spieltag an die Spitze der Tabelle. So kann es weitergehen.

 

Spielablauf:

1:0 – 10. Min

1:1 – Szymer (65., Rechtsschuss,Schulze)

1:2 – Niggemann (71., Rechtsschuss, Pordzik)

1:3 – Abts (77., Pordzik)

1:4 – Pordzik (83., Niggemann)

1:5 – Pordzik (90.)

 

Bericht erstellt von Felix Fries

C-Mädels starten Saison mit Turniersieg

26.08.2012

Turniersieg zum Saisonstart

Die TuS-Mädchen haben sich den ersten Platz und einen großen, goldenen Pokal beim C-Juniorinnen-Tunier des SC Schwarz-weiß Friesheim geholt. Zwei 2:0-Siege und ein 0:0-Unentschieden sicherten den Erfolg. Erstaunlicherweise kamen die Königsdorfer Mädchen mit dem großen Rasenplatz sehr gut zurecht, auf dem sie erstmalig als 9er-Team antraten. Das war zunächst ungewohnt, doch im Laufe der je 25-minütigen Spiele fanden sie sich sehr gut in der neuen Formation ein.

Das kleine Turnier diente der Saisonvorbereitung und das gute Abschneiden der Mannschaft lässt auf schöne weitere Spiele in der Liga hoffen, die am kommenden Wochenende beginnt. Nach zwei Auswärtsspielen steht das erste Heimspiel am Samstag, 15.9., an um 11 Uhr gegen die Mädels des SV Vingst. Zuschauer sind herzlich willkommen!

Erste Jugendteams wieder im Trainingsbetrieb

13.08.2012

Da sich die Sommerferien auf der Zielgerade befinden und sich der Saisonstart nähert, steigen immer mehr Mannschaften in den Trainingsbetrieb ein. Besonders unsere A-und B-Junioren befinden sich in einem anstregenden Vorbereitungsprogramm, um die Herausforderung in der höheren Liga annehmen zu können.

 

Aber auch unsere kleinen Kicker sieht man immer häufiger auf unserem kleinen Kunstrasenplatz. Wir wünschen allen Spielern eine verletzungsfreie Vorbereitungszeit!

WDR berichtet über den neuen Kunstrasenplatz

09.08.2012

Der WDR berichtet heute in seiner Lokalzeit zwischen 19:30 - 20:00 Uhr vom TuS Königsdorf und dem Ausbau des Kunstrasenplatzes. Also Einschalten!

Umbauarbeiten Kunstrasenplatz haben begonnen!!!

01.08.2012

Auf diesen Tag haben alle Mitglieder der Fußballabteilung mehrere Jahre gewartet:

Die Bagger sind da!!! :-) Mit großer Freude haben wir zur Kenntnis genommen,dass seit Montag die Umbauarbeiten unserer Platzanlage begonnen haben.

Die Umbaumaßnahmen werden von der Firma R.Krämer GmbH aus Köln-Lövenich durchgeführt. Der erste offizielle Spatenstich erfolgt am 9.8.12 durch Bürgermeister Hans-Willi Meier.

Wir halten Sie in den nächsten Wochen über den aktuellen Stand des Baufortschritts auf dem laufenden. Erste Bilder finden Sie auf der offiziellen Facebook-Seite des TuS BW Königsdorf.

Der Jugendvorstand



Verein im Aufwind

27.07.2012

Es tut weh, wenn man sich auf diesem harten Tennenplatz die Knie aufschlägt - doch bald ist hier Kunstrasenplatz: Nächste Woche erfolgt der erste Spatenstich. Foto: Pamo Roth

Der TuS Blau-Weiß Königsdorf baut einen neuen Kunstrasenplatz. Damit die Mannschaften des Vereins wieder oben mitspielen können wird der große Ascheplatz an der Mehrzweckhalle der etwa eine halbe Million Euro wird umgebaut. Von Pamo Roth

 

Frechen-Königsdorf. 

Der kleine Fußballplatz in Königsdorf hat es vorgemacht: Seit dort vor gut eineinhalb Jahren ein Kunstrasenplatz entstanden ist, folgte ein Ansturm, der den TuS Blau-Weiß aufhorchen ließ. Wenn man den größeren Platz auch aufwerten würde, könnten die Fußballmannschaften des Vereins endlich wieder oben mitspielen. In der kommenden Woche nun wird der erste Spatenstich für den Kunstrasenplatz getan. Der Verein bringt 100 000 Euro auf, die Stadt zahlt den Rest, gut 400 000 Euro.

Nicht nur der Platz wird aufgemöbelt. Seit dreieinhalb Wochen arbeiten Freiwillige im Clubheim. Steinfußboden, neue Fenster, ein neuer Tresen, neue Ausstattung. Eigentlich ist nur das Haus stehen geblieben. Das sollen auch die sechs anderen Abteilungen nutzen können, die Badminton-, Hand-, Basketball-, Volleyball- und Turnabteilung. Nichtmitglieder sollen die hellen, freundlichen Räumen anmieten können, beispielsweise für Familienfeste. Innen ist Platz für bis zu 70 Menschen, mit der Terrasse draußen können hier bis zu 120 Menschen feiern.

„Mehr Leben in die Bude bringen“ – das betrifft aber nicht nur das Clubheim, sondern vor allem den Verein. Die Idee kam Anfang des Jahres auf, als die Zusage für den neuen Platz kam und klar war, dass der genauso Spielbegeisterte anziehen wird wie der bereits kleine. „Wir wollen der Königsdorfer Jugend eine sportliche Heimat geben“, so der Vorsitzende Wilfried Schmitt. Es wurde ein D-Jugendtrainer eingestellt, denn das sei das „goldene Lernalter“, so Jugendkoordinator Frank Doblhofer.

Der Nachwuchs soll später in die 1. Herrenmannschaft aufsteigen. Die hat viel vor. Die 1. Mannschaft spielt in der Kreisliga B und soll aufsteigen in die A. Das peilen die Fußballer für die nächsten drei Jahre an. Ihre Pläne haben sie in einer Hochglanzbroschüre festgeschrieben: Aufstieg der 1. und 2. Mannschaft. Bindung der A-Jugendspieler an den Verein, Aufstieg der A-Jugend in die Sonderstaffel und Aufstieg der B-Jugend in die Bezirksliga. Zudem sollen zwei- bis dreigleisige Mannschaften aller Altersklassen im Jugendbereich aufgebaut werde und eine U-23-Mannschaft. Die Eltern, die jetzt schon als Trainer arbeiten, sollen sich fortbilden. Auch personell ist der Verein aufgestockt worden. Haben vorher vier Männer den Verein in Gang gehalten – Wilfried Schmitt, Toni Olbertz, Rudi Lauderbach und Jürgen Meuter – sind es jetzt zehn.

Der neue Kunstrasenplatz wird 100 mal 64 Meter groß mit einem zwei Meter hohen Zaun. Weil der Zaun um den kleinen Platz nichts tauge, soll auch der erneuert werden. Regelmäßig werde er aufgeschnitten, klagen die Vereinsvertreter. Dann gingen Jugendliche mit Fahrrädern und Hunden auf den Platz – obwohl die Flutlichtanlage ab 20 Uhr aus sei.

 

(KStA vom 27.07.2012)

A-Jugend steigt ebenfalls auf!!!

09.07.2012

Nachdem unsere B-Jugend bereits vor 2 Wochen den Aufstieg in die Bezirksliga perfekt gemacht hat,konnte unsere A-Jugend ebenfalls einen Aufstieg bejubeln.

Nachdem man in der ersten Runde der Sonderstaffelquali noch knapp gescheitert war, konnte man in der zweiten Runde der Aufstiegsspiele die Chance nutzen.

Dafür musste man die Konkurrenz von Viktoria Frechen und BC Efferen besiegen. Beim Heimspiel gegen Vikt. Frechen bot sich den Zuschauern ein spannendes Lokalderby. Wir waren spielerisch überlegen,jedoch blieb der Gegner stets gefährlich. Das Spiel war bis zur 70. Minute ausgeglichen,es stand 1:1! Zum Ende des Spiels drehten unsere Jungs richtig auf und wir konnten das Spiel mit 4:1 für uns entscheiden. Der erste Schritt war somit gemacht!

Drei Tage später wollten die Jungs den Aufstieg entgültig perfekt machen. Das Team spielte hochkonzentriert und ließ dem Gegner keine Chance. Mit Sicherheit kam uns auch entgegen,dass der Gegner durch eine frühe rote Karte 60 Minuten in Unterzahl spielen musste. Nach 90 Minuten war der Aufstieg durch einen ungefährdeten 7:0 Sieg perfekt!

Damit spielt unsere A-Jugend nächstes Jahr in der höchsten Spielklasse des Rhein-Erft Kreises, nämlich in der Sonderstaffel. Dort gilt es,sich als Aufsteiger zu behaupten und trotz starker Konkurrenz zu punkten.

Der gesamte Verein ist stolz darauf, dass gerade im Leistungsbereich (A-Jugend Sonderstaffel und B-Jugend Bezirksliga) zwei Aufstiege erzielt wurden. Wir wünschen den Teams in der nächsten Saison viel Erfolg!!!

Der Jugendvorstand



B-Jugend macht Aufstieg perfekt

23.06.2012

B-Jugend des TuS Königsdorf

Nun ist es vollbracht!!!! Unsere B-Jugend hat den Aufstieg in die Bezirksliga perfekt gemacht. Trotz eines guten Hinspielergebnis, waren die Jungs hochmotiviert,den vielen Zuschauern Ihr spielerische Klasse zeigen zu wollen.

Das Spiel endete 4:1 für unser Team, wobei Fritz Vosen als vierfacher Torschütze auf sich aufmerksam machte. Auch eine 15-minütige Regenunterbrechung konnte unser Team nicht stoppen.

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an den sehr fairen Gegner aus Frielingsdorf, welcher auch bei aussichtslosem Spielstand weiter gut gekämpft hat.

Wir gratulieren den Jungs und dem Trainer- und Betreuerteam zu diesem tollen Erfolg. Wir sind stolz darauf,dass erste Mal nach mehr als einem Jahrzehnt eine Mannschaft zu stellen,welche auf Verbandsebene die Meisterschaftsspiele austrägt. Wir freuen uns auf Gegner aus dem gesamten Fußballverband Mittelrhein!!!

Ein ausführlicher Bericht über die Saison und die Aufstiegsspiele  mit entsprechenden Photos, folgt in den nächsten Tagen.

Der Jugendvorstand



FC-Profis trainieren mit unseren Mädels

11.03.2012

FC-Profis trainieren TuS-Juniorinnen für die Frauenfußball-WM 2019
 
Während der Frauenfußball-Nationalmannschaft mit einem 4:3 Sieg die Revanche für die WM 2011-Niederlage gegen Japan gelang, trainierten die Juniorinnen des TuS Blau Weiß Königsdorf unter der Leitung von zwei Spielerinnen des 1.FC Köln eifrig für die nächsten Aufgaben. Im Rahmen der Kooperation "100pro-Mädchen Trainingseinheiten" zwischen der Kreissparkasse Köln und dem 1. FC Köln übernahmen Nicole Bender und Anne Lenz auf dem Sportplatz in Königsdorf für einen Abend die Regie. Auf dem Kunstrasenplatz gab es am Mittwochabend im strömenden Regen viele professionelle Tipps von den beiden FC-Kickerinnen. Erfolgreiches Passspiel und Schusstraining standen im Mittelpunkt der Übungen mit vielen Ballkontakten. Zum Abschluss spielten Anne Lenz und Nicole Bender, die beide früher selber beim FFC Brauweiler kickten, noch ein Trainingsspiel, das 2:2 endete. „Ran an den Ball“ oder „ruhig passen“ hörten die Nachwuchsspielerinnen als Kommandos und dann war das Profitraining auch schon viel zu schnell vorbei. Den Juniorinnen ermöglichte der Abend viele interessante Einblicke in die Abläufe bei einer Bundesligamannschaft. Im Anschluss gaben die erfahrenen Mittelfeldspielerinnen noch Autogramme und betätigten sich bei der Verlosung von Eintrittskarten für ein Heimspiel des 1. FC Köln. „An diesem Termin spielen wir doch selbst ein Meisterschaftsspiel gegen BC Hürth-Stotzheim“ meinte eine nur halbglückliche Gewinnerin und verschenkte ihre Eintrittskarten weiter. Nach dem Training erhielt dann jede Juniorin ein gerahmtes Gruppenfoto als Erinnerung an diesen erlebnisreichen Fußballabend und den lobenden Kommentar der FC-Spielerinnen mit auf den Weg "Und wenn ihr weiter so fleißig trainiert, seid ihr fit für die Frauenfußball-Weltmeisterschaft 2019".
 
Jörg Sieweck



Rückblick auf 2011- Vorschau auf 2012

16.01.2012

Hinter unserer Fußballabteilung liegt ein äußerst ereignisreiches Jahr 2011,welches wir an dieser Stelle kurz Revue passieren lassen. Außerdem gibt es einen kurzen Ausblick auf die kommende Rückrunde:

Oberstes Ziel für uns war es, das Projekt "Kunstrasen" entscheidend voranzutreiben. Dies ist uns mit vielen Aktionen und dank vieler helfenden Hände eindrucksvoll gelungen. Das Konto des Fördervereins hat die 100.000 Euro Marke erreicht, womit wir die entscheidende Auflage der Stadt Frechen erfüllt haben. Wir hoffen,besonders im Sinne unserer Jugendabteilung, dass wir ab Sommer auf einem hochmodern Kunstrasenplatz unsere Spiele austragen können.  An dieser Stelle nochmals vielen Dank an alle, welche uns bei dem Vorhaben unterstützt haben.

Unsere A-Jugend ist in der Hinrunde souverän Staffelsieger geworden. Trotz starken Gegnern aus Geyen und Lövenich konnte man 27 Punkte aus 10 Meisterschaftsspielen holen, bei einem Torverhältnis von 44:8 Toren. Auch im Pokalwettbewerb hat die Mannschaft ein Ausrufezeichen gesetzt. Man verlor in der 3.Runde äußerst unglücklich gegen den  immer noch ungeschlagenen Spitzenreiter der Sonderstaffel, SC Pulheim (2:3).

Mit dem Staffelsieg haben die Jungs die Möglichkeit, sich in der Rückrunde für die nächstjährige Sonderstaffel zu qualifizieren. Dafür müssten wir in der neuen Staffel den 3.Platz belegen, schwer, aber nicht unmöglich. Damit die Mannschaft gut vorbereitet ist, wird diese Woche der Trainingsbetrieb wieder aufgenommen. Der Kader bleibt nahezu unverändert. Max Fischer ist umgezogen und wird deshalb leider  nicht mehr für uns auflaufen. Außerdem hat sich Niklas Tarlach schwer verletzt und wird mindestens sechs Monate ausfallen. Aus Lövenich verstärkt uns Till Kupi. Des Weiteren kehrt im April Henrik Sörgel aus Neuseeland zurück. Mannschaft und Trainer freuen sich die herausfordernde Rückrunde gegen sehr starke Gegner und sind sich sicher,auch dieses Jahr die gesteckten Ziele erreichen zu können.

 

Unsere B-Jugend spielt als komplett junger Jahrgang in der Sonderstaffel. Dort startete man extrem stark,blieb lange ungeschlagen und gehörte bis zum 6. Spieltag zur absoluten Spitzengruppe der Liga. Leider hatten die Jungs zwischendurch eine kurze Durststrecke,weshalb der Abstand auf die Spitzenteams nun 5 Punkte beträgt. Ziel ist es, einen der ersten 3 Plätze zu erreichen, damit das Team die Bezirksligaquali spielen kann. Auch diese Mannschaft befindet sich schon in der Vorbereitung auf die Rückrunde. Ein erstes Ausrufezeichen konnte durch den Sieg der Hallenstadtmeisterschaft gesetzt werden.

Unsere D-Jugend hat ebenfalls eine gute Hinrunde gespielt. Das Team von Trainer Odenthal hat erst ein Meisterschaftsspiel verloren. Zuletzt hat man mehrfach hohe Siege einfahren können und die Jungs bleiben mit großer Begeisterung am Ball.

Bei den jüngeren Teams spielen Ergebnisse eine untergeordnete Rolle. Wichtig in diesen Altersklassen ist uns,dass die Kinder mit Spaß ihrem Hobby nachgehen können. Wir sind sehr zufrieden,dass wir im Bereich E-Jugend bis Bambinis mittlerweile sechs Mannschaften im Spielbetrieb haben.

Die Jugendleitung wünscht allen Mannschaften viel Erfolg und vorallem Spaß!!! Wir hoffen,dass es das letzte halbe Jahr auf einem Aschenplatz sein wird.

 

Der Jugendvorstand