Sieg zum Abschluss der Saison

76-69 Erfolg gegen Zülpich

20.03.2016

Zum letzten Saisonspiel empfingen wir vor gut 50 Zuschauern den Meister der aktuellen Spielzeit TuS Zülpich. Und die Gäste erwischten gleich mal den besseren Start, so dass wir fix 2-10 hinten lagen. Durch zwei Dreier von Felix und Punkten von Duga am Brett glichen wir bis zum Ende des Viertels zum 14-14 aus. Im zweiten Viertel machten wir in der Defense ordentlich Druck und unser Angriffsspiel kam besser ins Rollen. Vor allem die stark aufgelegten Chris unter dem Korb und Tim von Außen schenkten den Gästen immer wieder Körbe ein. Bis zur Halbzeit erkämpften wir uns eine 35-27 Führung. Die Zülpicher kamen aggressiv aus der Pause und egalisierten den Rückstand mit zwei schnellen Dreiern und einem Lay-Up. Eine Auszeit von Coach Pascal rüttelte uns wieder wach. Durch Dreier von Tim und Levin sowie Körben von Chris und Basti zogen wir wieder auf 50-40 davon (Schubrakete!). Bis zum Ende des Viertels legten Duga, Franz und Felix (erneut per Dreier!) weitere Punkte nach und Moritz und Konny ackerten in der Verteidigung (61-47). Im letzten Viertel probierten die Gäste nochmals alles und zwei Minuten vor Schluss führten wir nur noch mit 68-65. Doch diesmal bewahrten wir die Ruhe und mit Punkten von Duga, Jannik und Tim sicherten wir uns den Sieg. Insgesamt eine tolle Teamleistung zu einem schönen Erfolg zum Abschluss der Saison.

 

Ein Dank an unsere Freunde & Fans für die schöne Unterstützung beim Spiel, Präsident & Coach Pascal Jasser, sowie Moritz Mattes und Henning Meier für die tolle Arbeit.

 

Es spielten:

F. Bernhardt 2, L. Habscheid 5, T. Kaurisch 21, J. Müller 2, D. Dugandzic 11, F. Mattes 11, C. Barkhausen 15, M. Mattes 1, K. Klein, S. Schmidt 8.  

 

Halbzeit: 35-27

Endstand: 76-69

Wichtiger Sieg im Lokal-Derby gegen DJK Südwest Köln 2

68-64 Erfolg

07.03.2016

Das Derby gegen die DJK Südwest Köln 2 wurde mit Spannung erwartet, standen beide Teams in der Tabelle doch auf den Plätzen 9. und 10. unmittelbar beieinander. Nach den ersten fünf Punkten durch Tim kamen die Gäste besser ins Spiel und führten fix 11-5. Mit einem 10-0 Lauf durch Punkte von Chris, Felix, Dom und Tim drehten wir den Spieß bis zum Ende des Viertels um (15-11). Im zweiten Viertel hatten wir Offensive einige Probleme und bekamen die Defense nicht in den Griff. Mit einem 11-Punkte Rückstand ging es für uns in die Pause (25-36). In der Kabine fand Coach Pascal die richtigen Worte und rüttelte unser Team wach. In der Verteidigung wurde nun beherzt zugepackt und um jeden Ball gekämpft, so dass wir Südwest im ganzen Viertel nur einen Korb gestatteten (!!). Auch unser Angriffsspiel hatte endlich volle Schubrakete und wir trafen sowohl von außen als auch am Brett. Den Abschnitt entschieden wir mit 20-2 für uns, so dass wir vor den letzten zehn Minuten 45-38 führten. Neben Tim war vor allem Felix (insgesamt 17 Pkt.) diesmal besonders stark am Scoring beteiligt und auch Scheuf punktete erneut zweistellig. Zum Start ins letzte Viertel ließ sich die DJK nicht „abschütteln“, doch zwei erfolgreiche Dreier von Jannik und Felix sorgten für eine 56-49 Führung. Entschieden war die Partie damit jedoch noch nicht. Ein Dreier der Gäste machte die Partie nochmals eng (64-61). Doch mit einer guten Freiwurf-Quote wurde der wichtige 68-64 Sieg schlussendlich unter „Dach und Fach“ gebracht. Coach Pascal sagte nach der Partie: „Heute haben wir uns für den großen Aufwand und den hohen Einsatz endlich auch einmal mit dem Sieg belohnt. Es war eine tolle Mannschaftsleistung und jeder hat für jeden gekämpft.“ Mit diesem Erfolg haben wir den 9. Platz in der Abschlusstabelle sicher. Dieser sollte unter „normalen Umständen“ auch zum Klassenerhalt reichen. Herzlichen Glückwunsch ans gesamte Team für die tolle Leistung.    

 

Es spielten:

F. Bernhardt 2, D. Kleefisch 6, J. Kersting, M. Schlöder, L. Habscheid, T. Kaurisch 22, J. Müller 7, F. Mattes 17, C. Barkhausen 3, T. Scheufens 11, K. Klein

 

Halbzeit: 25-36

Endstand: 68-64

 

Nächstes Spiel:

Sonntag 13.03.2016 15:00 Uhr

TV Dellbrück gegen TuS BW Königsdorf

Sporthalle Bergischer Ring

Bergischer Ring 40, 51063 Köln

Knappe Niederlage vs. Opladen

69-71

21.02.2016

Zum Start in die Heim-Partie gegen TuS Opladen waren wir alles andere als wach. Die Gäste trafen von außen und am Brett, so dass wir nach sieben Minuten 8-20 zurück lagen. Im zweiten Viertel konnten wir den Abstand durch eine bessere Verteidigung und mehr Offensive-Aktionen bis zur Pause auf 34-42 verkürzen. Nach der Halbzeit waren wir endgültig im Spiel angekommen und holten angetrieben von Tim, Chris und Jannik Punkt um Punkt auf. Zum Start ins letzte Viertel führten wir mit 55-51 und bauten die Führung durch Dreier von Dom und Tim sogar noch aus. Leider riss bei uns in den letzten fünf Minuten komplett der Faden und Opladen traf wieder sicher. Zudem bekamen wir kaum noch Pfiffe für uns und Duga erhielt sein fünftes Foul. Am Ende verloren wir die „Nerven-Schlacht“ denkbar knapp mit 69-71. Leider haben wir uns trotz der tollen Moral und der kämpferischen Leistung im zweiten Abschnitt nicht mit einem Sieg belohnen können. Jetzt heißt es Mund abputzen und weiter alles geben für den Klassenerhalt.  

 

J. Heuer, D. Kleefisch 5, T. Kaurisch 28, M. Schlöder, M. Mattes 4, J. Müller 10, D. Dugandzic 6, F. Mattes 2, C. Barkhausen 5, K. Klein, S. Schmidt 6.  L. Habscheid 3,

 

Nächstes Spiel:

27.02.2016, 19:00 Uhr

TV Neunkirchen vs. TuS BW Königsdorf

Sporthalle der Grundschule Neunkirchen (Rathausstraße 3, 53819 Neunkirchen-Seelscheid)

Wichtiger Heimsieg

81-69 gegen Haaren

01.02.2016

Im gestrigen Spiel gegen den Haarener TE hatten wir uns fest vorgenommen den positiven Trend aus dem Leverkusen Spiel fortzusetzen. Das gelang uns zum Start recht gut und nach Punkten von Scheuf und Basti lagen wir 10-4 vorne. Doch die Gäste kämpften sich ins Spiel und gingen ihrerseits mit 17-14 in Führung. Durch Punkte von Konny und Tim war der Score zur Viertel-Pause knapp (22-21). Im zweiten Viertel spielte der HTE besser und baute die Führung auf 38-32 aus. Doch Tim hielt uns fast im Alleingang im Spiel. Er erzielte 13 seiner insgesamt 28 Punkte, so dass wir zur Pause „nur“ 37-42 hinten lagen. In der Pause fand Coach Pascal die richtigen Worte. Mit viel Energie, aggressiver Verteidigung und verbessertem Zusammenspiel drehten wir den Rückstand mit einem 10-2 Lauf in eine 47-44 Führung. Jannik versenkte einige feine Leger am Brett. Zudem beteiligten sich jetzt auch Chris, Felix, Levin und Moritz am Scoring und verteidigten leidenschaftlich. Zum Start ins letzte Viertel drehte Konny richtig auf. Er legte den starken Center der Gäste „an die Kette“, holte einige Offense-Rebounds und machte vier Punkte in Folge zum 68-51. Damit war die Partie eigentlich entschieden, auch wenn die Gäste nochmals verkürzten. Mit einer halbwegs guten Freiwurfquote brachten wir den wichtigen Sieg unter Dach und Fach. „Nach der Pause haben wir eine starke Mannschaftsleistung gezeigt und jeder hat jeden gepusht. Das war neben unserer aggressiven Verteidigung am Ende der Schlüssel zum Erfolg“, sagte Pascal nach der Partie. Unser nächstes Spiel haben wir nach der „Karnevalspause“ gegen den Hürther BC.

 

Es spielten:

L. Habscheid 3, T. Kaurisch 28, M. Mattes 1, J. Müller 16, F. Mattes 7, C. Barkhausen 4, T. Scheufens 7, , K. Klein 6, S. Schmidt 9.  

 

Halbzeit: 37-42

Endstand: 81-69

 

Nächstes Spiel:

Samstag 13.02.2016, 18:00 Uhr

Hürther BC vs. TuS BW Königsdorf

Sporthalle Brabanter Platz (Brabanter Platz, 50354 Alt-Hürth)

Knappe Niederlage in Leverkusen

69-76 gegen Bayer II

24.01.2016.

Gestern Abend spielten wir bei der Zweitvertretung von Bayer Leverkusen (aktuell 5. Platz). Das junge Team von Ex-Nationalspieler Hansi Gnad legte los wie die Feuerwehr und erzielte gleich 3 Dreier in den ersten Minuten. Aber auch wir punkteten mit Scheuf und Duga am Brett. Zum Ende des Viertels startete Jannik einen offensiven Run und erzielte alleine acht seiner insgesamt 20 Punkte in Folge. Bayer antwortete erneut mit Treffern aus der Distanz (21-21). Im zweiten Abschnitt verlief das Spiel zunächst ausgeglichen bevor Bayer mit einer Press-Verteidigung einige Ballgewinne hatte und mit fünf Punkten führte. Doch Franz, Chris und Moritz zogen einige Male stark zum Brett und verkürzten bis zur Halbzeit auf 31-34. Nach der Pause blieb das Spiel weiterhin spannend und kein Team konnte sich entscheidend absetzen. Konny und Levin rackerten in der Defense. Im letzten Viertel wurde weiter um jeden Ball gekämpft und Jannik und Duga hielten uns mit zahlreichen Körben im Spiel. Leider verließ uns in den letzten anderthalb Minuten das Wurf-Glück und Leverkusen gab sich von der Freiwurflinie keine Blöße.

 

Es spielten: F. Bernhardt  5, M. Mattes 7, J. Müller 20, D. Dugandzic 18, L. Habscheid, C. Barkhausen 2, K. Klein, T. Scheufens 10, S. Schmidt 7.  

 

Halbzeit: 31-34

Endstand: 69-76

 

Nächstes Spiel:

Sonntag 31.01.2016, 14:00 Uhr

TuS BW Königsdorf vs. Haarener TE

Sporthalle Kuckental (Allee zum Sportpark)

50226 Frechen

Pleite zum Jahresauftakt

62-72 gegen SC FB Leverkusen

11.01.2016

Zum Auftakt ins neue Jahr hatten wir den SC Fast-Break Leverkusen zu Gast. Nach dem Hinspiel-Erfolg hatten wir uns auch diesmal etwas ausgerechnet. Der SC startete allerdings taktisch und personell stark verbessert. Nach den ersten Punkten von Dom und Franz lagen wir nach acht Minuten 8-16 zurück, so dass Pascal, der diesmal das Coaching übernommen hatte, zur Auszeit rief. Acht Punkte von Basti sorgten dafür, dass wir nicht weiter in Rückstand gerieten (14-21). Felix eröffnete den zweiten Abschnitt mit einem Dreier und Duga punktete einige male stark am Brett. Durch Dreier von Tim und Dom (mit dem Pausenpfiff) verkürzten wir den Rückstand bis auf 31-33. Nach der Halbzeit waren wir nicht wach und Leverkusen machte schnell vier Punkte in Folge. Plötzlich platzte aber in der Offensive der Knoten und wir legten einen 11-2 Lauf hin und führten unsererseits 42-39. Die Gäste antworteten jedoch prompt mit einem 8-0 Lauf. Im letzten Viertel wog das Spiel zunächst weiter hin und her, bevor Leverkusen 50-59 davonzog. Doch wir gaben nicht auf und Tim und Jannik führten uns mit Punkten aus dem Feld und Dreiern wieder auf 62-63 heran. In den letzten zwei Minuten gelang uns Offensive leider nichts mehr. Zudem gab sich der SC von der Freiwurf-Linie keine Blöße und siegte unterm Strich verdient mit 62-72.

 

Es spielten: F. Bernhardt  5, D. Kleefisch 7, M. Schlöder 1, T. Kaurisch 13, M. Mattes, J. Müller 7, D. Dugandzic 7, F. Mattes 3, C. Barkhausen 5, T. Scheufens, S. Schmidt 14.  

Niederlage zum Ende der Hinrunde

84-101 in Zülpich verloren

14.12.2015

Zum letzten Spiel der Hinrunde ging es zum Tabellenzweiten TuS Zülpich. Trotz der angespannten Personallage (es fehlten uns Chris, Joni, Jannik, Moritz, Felix, Martin, Tobi, Josh, Julian) und der klaren Rollenverteilung „auf dem Papier“, hatten wir uns nach zuletzt zwei Siegen einiges vorgenommen. Dementsprechend konzentriert starteten wir in die Partie und versuchten dem Gegner Paroli zu bieten. In der Offensive lief es von Beginn an rund und vor allem Tim, Franz und Scheuf netzten einige male schön ein. Doch auch die Zülpicher wussten mit sicherem Pass-Spiel zu punkten und führten 25-20. Durch Punkte von Dom und Duga kamen wir bis zum Ende des Viertels wieder auf 24-25 heran. Im zweiten Viertel blieb es zunächst bei einem „munteren Schlagabtausch“ und Tim & Basti konnte ein paar Punkte zum Zwischenstand von 35-35 nachlegen. Wir suchten weiter den Weg ans Brett, doch leider bekamen wir in den letzten 2min. keine Foul-Pfiffe mehr (außer beim T-Foul gegen uns ...), was das Heim-Team seinerseits zu einem 11:0 Lauf zur 46-35 Pausenführung nutzte.

 

Nach dem Pausentee war unser Team nicht wach und die Zülpicher konnte den Vorsprung recht fix auf 54-35 erhöhen. Vor allem unser ehemaliger TuS-Spieler Alexander Krewel traf mit insgesamt 18 Punkten (5 Dreier) gewohnt sicher und bescherte dem Gastgeber vor dem letzten Abschnitt eine 73:54 Führung. Trotz des Rückstandes kämpften wir weiter, zeigten im 4. Viertel nochmals eine gute Offensive-Leistung und gewannen dieses mit 30-28. Vor allem unser Top-Scorer Dom (21 Pkt.) traf zahlreich und auch Uli und Duga sammelten Punkte. Am Ende hieß es 101-84 für Zülpich. Trotz der Niederlage waren wir nicht gänzlich enttäuscht, hatten wir die Partie doch über weite Phasen recht positiv mitgestaltet (vor allem offensiv). Jetzt heißt es unter der Woche konzentriert arbeiten und im letzten Spiel des Jahres am Samstag-Abend (19.12.2015, 19:00 Uhr) auswärts in Aachen beim Tabellen-Dritten SG Nike Herzogenrath/Baesweiler nochmals alles raushauen.    

 

Viertel: 24-25, 11-21, 19-27, 30-28

Halbzeit: 35-46

Endstand: 84-101

 

Es spielten: F. Bernhardt  10, D. Kleefisch 21, T. Kaurisch 15, K. Klein, D. Dugandzic 8, L. Habscheid, U. Barkhausen 4, T. Scheufens 13, S. Schmidt 13.  

 

Letztes Spiel des Jahres 2015:

Samstag, 19.12.2015, 19:00 Uhr

SG Nike Herzogenrath/Baesweiler – TuS BW Königsdorf

Schulzentrum Laurensberg (Halle 1), Hander Weg 89, 52072 Aachen

Wichtiger Sieg gegen Dellbrück

55-44 Erfolg

07.12.2015

Am Nikolaus-Tag konnten wir einen wichtigen 55-44 Erfolg gegen den TV Dellbrück erzielen. Zum Start gelang beiden Teams Offensive recht wenig und die Körbe waren wie „vernagelt“. Tim, Chris und Felix punkteten dann sicher von der Linie und Basti gelang ein Dreier. In der Folge war das Spiel weiter von einigen Fehlwürfen und harten Fights um jeden Ball geprägt. Franz setzte sich einige Male stark am Brett durch, doch Dellbrück ließ sich nicht abschütteln. Unsere Verteidigung stand aber sicher und unsere Center Chris, Duga, Joni, und Uli sammelten Rebound um Rebound ein, so dass wir zur Pause 23-15 führten. Nach der Halbzeit kam Dellbrück noch etwas näher heran und Patrik nahm ein Time-Out. Mit mehr Konzentration und besserer Abstimmung lief es in der Folge Offensive etwas besser. Vor allem Tim und Jannik drehten jetzt richtig auf und verschafften uns durch zahlreiche Körbe eine vorentscheidende Führung. Zudem trafen jetzt auch Dom und Felix (Wahnsinns-Dreier vom „Parkplatz“) aus der Distanz. In den Schluss-Minuten passierte nicht mehr viel und wir brachten den nicht ganz schönen, aber wichtigen Sieg unter Dach und Fach.

 

Halbzeit 23-15

Endstand 55-44

Es spielten: F. Bernhardt  6, D. Kleefisch 9, J. Kersting, M. Schlöder 2, T. Kaurisch 15, K. Klein, D. Dugandzic 3, F. Mattes 4, C. Barkhausen 4. J. Müller 8, U. Barkhausen, S. Schmidt 4.  

Auswärts-Erfolg gegen DJK Süd-West II

74-55 Sieg

29.11.2015

Am gestrigen Samstag-Abend traten wir beim Auswärtsspiel gegen den „Tabellen-Nachbarn“ DJK Süd-West Köln II an. Zu Beginn des Spiels konnte man beiden Mannschaften eine gewisse Nervosität anmerken. Süd-West punktete zuerst und führte 5-0. In der Folge „kämpften“ wir uns aber ins Spiel und holten uns dank Punkten von Tim, Duga und Dom eine kleinen Vorsprung nach den ersten zehn Minuten. Im zweiten Viertel kamen wir noch besser ins Spiel und unsere Defensive packte zu. In der Offensive drehte Franz richtig auf und erzielte einige Punkte. Durch Dreier von Konny und Felix (mit dem Halbzeit-Pfiff) ging es mit einer 46-24 Führung in die Pause. Nach dem Wechsel kam Süd-West nochmals stark auf. Punkt um Punkt verkürzten sie den Abstand und plötzlich betrug unsere Führung nur noch 5 Zähler. Aber unser Team ließ sich nicht beirren und legte wieder einen Zahn zu. Mit Punkten von Martin, Joni und Chris schraubten wir den Vorsprung wieder auf über zehn Punkte. In den Schlussminuten blieb unsere Führung konstant und wir fuhren dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung einen sehr wichtigen Sieg ein.   

 

Halbzeit 46-24

Endstand 74-55

Es spielten: F. Bernhardt  15, D. Kleefisch 11, J. Kersting 5, M. Schlöder 4, T. Kaurisch 17, K. Klein 3, D. Dugandzic 8, F. Mattes 9, C. Barkhausen 2.  

Auswärts-Erfolg gegen Haaren

105-54 Kantersieg

26.10.2015

Nach der kurzen Herbstpause ging es für uns beim Auswärtsspiel zum Haarener TE. Leider musste neben zahlreichen Spielern auch Coach Patrik krankheitsbedingt für das Spiel passen. Dafür übernahmen Josh und Felix den Trainer-Posten auf der Bank. Von Beginn an war unsere Truppe hellwach und zeigte sich in der Verteidigung aggressiv und griffig. Daraus resultierten viele Schnell-Angriffe und schöne Kombinationen zur deutlichen Führung nach dem ersten Viertel (26-13). Auch in der Folge ließen wir kein Stück nach und bauten die Führung bis zur Pause auf 53-27 aus. Im zweiten Abschnitt hieß es weiter „Vollgas geben“, wollten wir das Negativ-Erlebnis von vor anderthalb Jahren in dieser Halle nicht nochmals aufkommen lassen. Die Coaches wechselten kontinuierlich durch, so dass wir weiter viele Ballgewinne und Fast-Breaks hatten. Vor allem Franz war diesmal ein absoluter „Energizer“ für das Team und erzielte die meisten Punkte, am Ende 21. Bis zum Abpfiff beteiligten sich alle am Scoring und sogar die „100er“ Marke wurde geknackt. Mit viel positiver Energie & Schwung geht es nun in die Vorbereitungen auf das Derby gegen Hürth am kommenden Samstag.

 

Halbzeit 53-27

Endstand 105-54

Es spielten: F. Bernhardt  21, D. Kleefisch 18, J. Kersting 8, M. Schlöder 3, T. Kaurisch 17, K. Klein 2, D. Dugandzic 4, F. Mattes, T. Scheufens 13, C. Barkhausen 5, S. Schmidt 14.

 

Nächstes Heimspiel:

Samstag 31.10.2015, 18:00 Uhr

TuS BW Königsdorf vs. Hürther BC

Sporthalle Kuckental (Allee zum Sportpark)

50226 Frechen

Bayer Reserve am Ende zu stark

72-88 Heimniederlage gegen Bayer Leverkusen 

28.09.2015

Im zweiten Heimspiel der Saison hatten wir die Reserve von Bayer Leverkusen zu Gast. Von Beginn an führten beide Teams die Partie mit hoher Intensität. Leider boten wir dem jungen Bayer-Team in den ersten Minuten unter den Körben zu viel Platz und auch die Distanzschützen wurden nicht optimal gedeckt, so dass wir nach dem ersten Viertel mit einigen Punkten hinten lagen. Mit einer Umstellung unserer Verteidigung kamen wir zunehmend besser ins Spiel und konnten durch zahlreiche Punkte von den starken Scheuf, Tim und Felix bis zur Pause auf 37-41 verkürzen. Im dritten Viertel brachte Leverkusen ihren ehemaligen Bundesliga-Center Axel Pleuger besser in Position, aber Scheuf, Chris, Martin und Joni probierten alles am Brett. Trodtzem führte Bayer im 3. Viertel mit mehr als zehn Punkten. Nach einer Auszeit kämpften wir uns durch schnelle Punkte von Franz, Dom, Tim und Felix nochmals etwas heran. Doch Bayer hatte auch auf diesen kurzen Run eine passende Antwort und zog wieder davon. Am Ende mussten wir uns mit 72-88 geschlagen gegen. Coach Patrik nach dem Spiel: „Für mich war Bayer Leverkusen bisher der stärkste Gegner. Dennoch haben wir nie aufgesteckt und bis zum Schluss gekämpft. Wir haben jetzt vier Wochen Zeit um uns zu verbessern und auf die nächsten Herausforderungen vorzubereiten.“

 

Halbzeit 37-41

Endstand 72-88

Es spielten: D. Kleefisch 4, J. Kersting 6, M. Schlöder, U. Barkhausen, T. Kaurisch 18, M. Mattes, K. Klein, F. Mattes 11, F. Bernhardt 5, T. Scheufens 22, C. Barkhausen 4, S. Schmidt 2. 

Knappe Niederlage in Aachen

68-69 gegen die BG 

21.09.2015

Nach dem Auswärtssieg in Leverkusen mussten wir erneut Auswärts antreten, diesmal bei der bisher ungeschlagenen BG Aachen. Zum Start in die Partie waren wir hellwach und verteidigten unheimlich stark. Daraus konnten wir uns eine Führung von 21-6 nach den ersten 10Minuten erspielen. Im zweiten Abschnitt drehte sich das Blatt komplett und Aachen kam ins Spiel und egalisierte bis zur Pause den Spielstand (29:28). In der zweiten Halbzeit konnte sich kein Team absetzen, so dass es bis in die letzten Minuten spannend blieb. Leider hatte die BG hier mehr Glück bei den entscheidenden Würfen und wir mussten uns denkbar knapp mit 68-69 geschlagen geben. Trotz der Niederlagen bleibt das Team positiv, da die Verteidigung gut funktionierte und auch der Kampfgeist bis zum Schluß da war.  

 

Halbzeit: 29-28

Endstand: 68-69 

 

Es spielten: D. Kleefisch 11, M. Schlöder 2, U. Barkhausen 2, T. Kaurisch 22, L. Habscheid 7, M. Mattes, K. Klein, F. Mattes 6, F. Bernhardt 6, T. Scheufens 8, C. Barkhausen 4, J. Müller. 

Auswärtssieg in Leverkusen

67-48 Erfolg

14.09.2015

Nach der Auftaktniederlage gegen Herzogenrath/Baesweiler hatten wir uns für das erste Auswärtsspiel gegen den SC Fast Break Leverkusen viel vorgenommen. Im ersten Viertel entwickelte sich eine ausgeglichene Partie. Wir punkteten vor allem durch Scheuf am Brett und Tim und Tobi aus der Distanz. Der SC versenkte seinerseits einige Dreipunkt-Würfe und wir lagen nach den ersten zehn Minuten knapp mit 19-15 vorne. Im zweiten Viertel schlug dann die große Stunde von Duga, der in der Offensive nicht zu stoppen war und beim Rebound die Bretter kontrollierte. Auch unsere Team-Defense funktionierte jetzt richtig stark, so dass Leverkusen nur fünf Punkte gelangen. Mit einer 36-20 Führung gingen wir in die Pause. Nach dem Seitenwechsel hielten wir das Tempo hoch und verstärkten nochmals die Intensität in der Verteidigung. Daraus resultierten einige Ballgewinne die Dom, Felix und Franz zu Schnellangriffen nutzten. Zudem punkteten jetzt auch Chris am Brett und Levin aus der Distanz, womit wir die Führung auf über 20 Punkte schraubten. Im letzten Viertel verwalteten wir unsere Führung und fuhren den ersten Saisonsieg ein. Forza TuS BW!  

 

Es spielten: D. Kleefisch 7, J. Kersting, T. Lange 5, M. Schlöder, T. Kaurisch 18, L. Habscheid 4, D. Dugandzic 15, F. Mattes 2, F. Bernhardt 2, T. Scheufens 8, C. Barkhausen 4, S. Schmidt 2.

 

Halbzeit: 36-20

Endstand: 67-48 

Start in die Oberliga-Saison

Niederlage zum Auftakt

06.09.2015

Zum Auftakt in unsere Oberliga-Saison empfingen wir die SG Nike Herzogenrath/Baesweiler. Unser Team zeigte zu Beginn eine konzentrierte und engagierte Leistung, so dass die Partie nach dem ersten Viertel recht ausgeglichen war. Im zweiten Viertel gelang uns im Angriff leider nur wenig, so dass die Gäste, angetrieben von ihrem starken US-Amerikaner Ray Williams, bis zur Halbzeit auf 42-28 davonzogen. In der zweiten Halbzeit gestaltete sich die Partie recht ausgeglichen, wobei vor allem Franz, Tim und Thomas fleißig punkteten. Leider schafften wir es nicht mehr, den Rückstand aus der 1. Halbzeit aufzuholen um die Partie nochmals zu drehen. Coach Patrik sagte nach der Partie: „Unsere Defense war über weite Strecken sehr gut. Leider hatten wir ein schwaches zweites Viertel, da lief in der Offensive überhaupt nichts. Ich denke Baesweiler zählt zu den Topp-Teams der Liga und wird oben mitspielen und wir konnten trotzdem mithalten. Es war wichtig für uns zu sehen wo wir stehen.“

 

Es spielten:

Es spielten: D. Kleefisch 7, J. Müller 4, M. Mattes, M. Schlöder, T. Kaurisch 14, F. Mattes 3, J. Kersting, F. Bernhardt 19, T. Scheufens 12, U. Barkhausen 4.

 

Halbzeit: 28-41

Endstand: 63-81. 

91-70 Sieg in Bonn

Starkes Finish nach schwachem Start

Am gestrigen Abend traten wir zum Auswärtsspiel gegen die Telekom Baskets Bonn 4 an. Zu Beginn war unser Team unkonzentriert, während die Baskets hell wach waren und vor allem von außen richtig einnetzten. Nach 5min lagen wir 1-13 zurück und Patrik nahm ein erstes Time-Out. Bis zum Ende des Viertels kämpften wir uns langsam heran wobei vor allem Tim in dieser Phase von außen heiß lief (1.Viertel 18-20 für Bonn). Im zweiten Viertel setzten wir die Aufholjagd fort, Jannick und Chris attackierten den Korb und mit dem Halbzeitpfiff traf Kapitän Schmidt zur 41-34 Führung. Nach der Pause drehte Franz richtig auf und Duga (mit Double-Double) kontrollierte vorne und hinten „die Bretter“. Zudem verteidigten wir viel besser, so dass wir fix mit 15 Punkten führten. Im letzten viertel trafen dann Konny, Dom & Franz von außen, Levin zog mit Dampf zum Korb, so dass der Sieg nicht mehr in Gefahr geriet. Unser Top-Scorer Tim erzielte mit einem weiteren erfolgreichen 3er den 91-70 Endstand.

 

Halbzeit: 41-34

Endstand: 91-70

 

Es spielten: K. Klein 3, D. Kleefisch 9, J. Müller 6, L. Habscheid 2, T. Kaurisch 23, P. Jasser, D. Dugandzic 19, J. Wagner, F. Bernhardt 15, C. Barkhausen 4, S. Schmidt 10  

 

Unser letztes Saisonspiel bestreiten wir am 02. Mai 2015 gegen den Bonner SV Roleber. Sprungball in der heimischen Gerhard Berger Halle ist um 16:00 Uhr. Wir laden alle Familien, Freunde und Fans ganz herzlich ein. Nach dem Spiel möchten wir gemeinsam die Meisterschaft feiern.

 

Samstag 02.05.2015, 16:00 Uhr

TuS BW Königsdorf vs. Bonner SV Roleber

Gerhard Berger Halle, Pfeilstraße 12, Königsdorf

Meisterschaft perfekt gemacht

22.03.2015

Im gestrigen Heimspiel bekamen wir es mit dem Team von Aufwärts Aachen zu tun. Mit der Möglichkeit die Meisterschaft in diesem Spiel klar machen zu können wirkte unser Team in den ersten Minuten etwas verkrampft. Und die Gäste präsentierten sich als hartnäckiger Gegner. Vor allem Duga machte im ersten Viertel aber gut Dampf und holte eine Menge Rebounds. Erst im zweiten Viertel kamen wir Offensive etwas besser ins laufen und Franz und Tim scorten stark (Halbzeit 30-19). Nach der Pause stellten wir unsere Defense um und Tobi drehte richtig auf und erzielte fünf Punkte in Folge. Zudem traf Jannick von außen und am Brett, so dass wir 44-22 führten. In der Folge hielten wir unseren Vorsprung konstant bei über zehn Punkten und ließen uns den Sieg nicht mehr nehmen. Auch Pascal trug sich noch in die Scoring Liste ein. Am Ende gewannen wir mit 66-44 und sicherten uns damit die Landesliga Meisterschaft 2015. Der Aufstieg in die Oberliga ist somit zwei Spieltage vor Ende der Saison geschafft. Ein großes Herzlichen Glückwunsch ans gesamte Team und den Meister-Trainer Patrik. Nach den Osterferien haben wir dann noch zwei Spiele. Am 02. Mai soll die Meisterschaft im letzten Heimspiel in der Gerhard Berger Halle gefeiert werden. Forza TuS BW! 

 

HZ: 30-19

Endstand: 66-44

 

Es spielten: K. Klein, D. Kleefisch 3, J. Müller 12, T. Lange 12, T. Kaurisch 12, M.Mattes, P. Jasser 1, D. Dugandzic 10, F. Bernhardt 6, M. Schlöder, J. Kersting 3, S. Schmidt 7  

Kantersieg

110-44 gegen Brander TV

16.03.2015

Am gestrigen Sonntag-Mittag mussten wir beim Fünften der Tabelle Brander TV in Aachen antreten. Wir legten einen furiosen Start hin und führten Mitte des 1. Viertels mit über 20 Punkten. Vor allem Dom und Felix gaben richtig Gas und Duga und Chris räumten unter den Körben auf. Im zweiten Viertel machten wir weiter Druck und auch unser „Comebacker“ Franz und Jannick punkteten (HZ: 51-13). Nach der Pause ballerten Tobi, Dom und Moritz von außen einiges rein und Konny und Uli trugen sich ebenfalls in die Scoring Liste ein. Tim feuerte dann im letzten Viertel richtig los (insgesamt erzielte unser Team starke 13 Dreier) und Tobi erzielte schließlich per Lay-Up den 100. Punkt für unsere Blau-Weißen. Mit diesem Sieg behaupteten wir den Platz an der Tabellen-Spitze und können nun mit einem Erfolg im nächsten Heim-Spiel gegen Aufwärts Aachen die Meisterschaft perfekt machen.  

 

Halbzeit 51-13

Endergebnis: 110-44

 

Es spielten: K. Klein 2, D. Kleefisch 21, J. Müller 4, T. Lange 14, T. Kaurisch 17, M.Mattes 8, U. Barkhausen 6, D. Dugandzic 10, F. Mattes 17, C. Barkhausen 1, F. Bernhardt 2, S. Schmidt 8

 

Das nächste Spiel bestreiten wir am 21. März zu Hause gegen Aufwärts Aachen. Das Spiel beginnt um 20:00 Uhr in der Sporthalle „Zum Kuckental“ in Frechen. Wir freuen uns auf zahlreiche Unterstützung. 

Heimerfolg gegen Aachener TG

84-67 Sieg

08.03.2015

Im gestrigen Heimspiel hatten wir die Mannschaft der Aachener TG zu Gast. Das Team hatte in den letzten Spielen gute Ergebnisse gegen die Top-Teams aus Frechen und Bonn erzielt und jeweils nur knapp verloren. Dementsprechend konzentriert gingen wir in die Partie und holten uns durch Punkte von Dom, Tim und Scheuf eine kleine Führung. Im zweiten Viertel bauten wir diese durch Dreier von Tobi und Konny, sowie der starken Präsenz am Brett mit Duga, Joni & Chris aus. Auch nach der Pause kontrollierten wir die Partie. Allerdings ging der Spielfluss durch unzählige Fouls auf beiden Seiten leider etwas verloren. Dennoch erzielten wir am Ende einen sicheren und ungefährdeten 84-67 Sieg. Mit einer besseren Freiwurfquote (22/42) hätten wir das Ergebnis noch deutlicher gestalten können. Trotzdem überwog die Freude über einen weiteren wichtigen Sieg. Erfreulich zudem, dass Martin nach langer Verletzungspause sein Come-Back auf dem Platz feiern konnte.

 

Halbzeit 45-29

Endstand 84-67

 

Es spielten: K. Klein 3, D. Kleefisch 15, J. Kersting 4, T. Lange 6, T. Kaurisch 14, M.Mattes 3, M. Schlöder 1, D. Dugandzic 4, F. Mattes 4, J. Heuer 3, C. Barkhausen 12, T. Scheufens 15

 

Unser nächstes Spiel bestreiten wir am Sonntag 15. März auswärts gegen den Brander TV. Sprungball ist um 15:00 Uhr in der Halle des Geschwister-Scholl-Gymnasium (obere Halle). Stolberger Straße 200, 52068 Aachen. 

Klare Kiste gegen Meckenheim

102-44 Sieg

01.03.2015

Nach unserem Sieg gegen die Telekom Baskets Bonn mussten wir beim Auswärtsspiel in Meckenheim gegen die SG BG Bonn-MTuS 2 antreten. Vom Start weg dominierten wir die Partie und den Gegner. Trotz einer jederzeit klaren Führung taten wir uns teilweise etwas schwer mit der unorthodoxen Spielweise der jungen Meckenheimer Mannschaft. Durch schnelles Spiel konnten wir aber wieder die 100 Punkte Marke knacken und einen am Ende klaren und deutlichen Sieg erzielen.

 

Halbzeit 56-20

Endstand: 102-44

 

Es spielten: K. Klein 3, D. Kleefisch 14, J. Kersting 14, T. Lange 9, T. Kaurisch 13, M.Mattes, J. Wagner 6, D. Dugandzic 12, F. Mattes 9, J. Heuer 6, C. Barkhausen, S. Schmidt 16

Schmidt trifft zum Sieg mit der Schluss-Sirene.

54-53 Erfolg im Spitzenspiel vs. Telekom Bonn 3

22.02.2015

Das seit Tagen mit Spannung erwartete Spitzenspiel zwischen unseren Blau-Weißen (1.Platz) und den Telekom Baskets Bonn 3 (2.Platz) hielt, was sich alle von einem Basketballfest versprochen hatten. Mit 54:53 setzen wir uns am Ende hauchdünn durch, verteidigten unsere Tabellenführung und verwandelten die Kuckental-Halle kurzzeitig in ein Tollhaus.

 

Zum Start in die Partie waren wir hellwach und Scheuf und Joni sorgten unter dem Korb für eine kleine 8-4 Führung. Aber das junge Bonner Team lies sich nicht abschütteln und schlug umgehend mit schnellem Spiel zurück und ging seinerseits in Führung. Im zweiten Viertel dominierten auf beiden Seiten die starken Verteidigungsreihen und die Baskets verwandelte den Rückstand in eine 29-27 Pausen-Führung. Schon jetzt war klar, dass an diesem Abend jeder Korb und jeder Ballgewinn von Wichtigkeit sein sollte. Körbe von Josh und Felix hielten uns im Spiel. Nach dem Pausentee wechselte die Führung einige Male hin und her, doch keiner konnte sich entscheidend absetzen. Im letzten Viertel erspielten sich die Baskets eine 6-Punkte Führung und es schien, dass uns diesmal die finale Treffsicherheit fehlen sollte. Doch Basti trieb unser Team immer wieder nach vorne, traf dabei einen wichtigen Dreier und Scheuf und Tim verkürzten mit ihren Punkten den Rückstand. 26 Sekunden vor Schluss führten die Gäste nur noch mit zwei Punkten, waren aber in Ballbesitz und hielten somit alle Trümpfe in der Hand. Doch wir erkämpften uns den Ball und kamen acht Sekunden vor Abpfiff zu einem letzten Angriff. Über Dom und Tim gelangte der Ball zu Basti, der mit der Schluss-Sirene einen 3er zum 54-53 Sieg versenkte. Nach dem Sieg gab es kein Halten mehr in der Halle und Spieler und Fans feierten ausgelassen. Großer Dank an dieser Stelle an alle die uns so grandios unterstützt haben.

 

Es spielten: K. Klein, D. Kleefisch, J. Kersting 4, T. Kaurisch 10, M. Schlöder, M.Mattes, J. Wagner 2, D. Dugandzic 2, F. Mattes 3, J. Heuer, T. Scheufens 14, S. Schmidt 19.

 

Unser nächstes Spiel bestreiten wir am 28. Februar auswärts gegen die SG BG Bonn-MTuS 2. Sprungball ist um 16:00 Uhr in der Wettkampfhalle des Schulzentrums Meckenheim (Königsberger Straße, 53340 Meckenheim). 

Erfolg in Hürth

109-42 gegen den HBC II

08.02.2015

Im Auswärtsspiel gegen den Hürther BC II konnten wir einen ungefährdeten 109-42 Erfolg einfahren. In der ersten Halbzeit präsentierten wir uns etwas unkonzentriert und agierten in der Verteidigung nicht so aggressiv wie sonst. Hürth kam zu einigen einfachen Punkten, trotzdem erspielten wir uns bis zur Pause eine sichere 47-23 Führung. Im zweiten Spielabschnitt erhöhten wir den Druck und spielte in der Offensiver viel schneller und stabiler. Vor allem Tim feuerte aus allen Lagen und Duga, Scheuf und Joni kontrollierten die Bretter. Lediglich fünf Punkte gestatteten wir dem Gastgeber im Dritten Abschnitt. Im letzten Viertel liefen wir viele weitere Fastbreaks mit Konny, Yannick und Julian, der auch den 100. Punkt erzielte.  

 

Es spielten: K. Klein 4, T. Lange 8, T. Kaurisch 25, U. Barkhausen 4, J. Heuer 8, J. Wagner, Y. Müller 14, M. Mattes, D. Dugandzic 18, J. Kersting 12, T. Scheufens 10, S. Schmidt 6.

 

Das nächste Spiel bestreiten wir nach Karneval am 21. Februar zu Hause gegen den Tabellen-Zweiten Telekom Baskets Bonn 3. Das Spitzenspiel beginnt um 20:00 Uhr in der Sporthalle „Zum Kuckental“ in Frechen. Wir freuen uns auf zahlreiche Unterstützung.

 

Nächste Spiel:

Samstag 21.02.2015, 20:00 Uhr

TuS BW Königsdorf – Telekom Baskets Bonn3

Zum Kuckental, 50226 Frechen

Wichtiger Sieg im Spitzenspiel

77-61 gegen TS Frechen

01.02.2015

Im mit Spannung erwarteten Lokalderby trafen wir am Samstag vor ca. 60 Zuschauern auf den Tabellen-Dritten TS Frechen. Im Hinspiel hatten wir eine knappe Niederlage kassiert und wollten folglich noch etwas gut machen. Wie in der Vorwoche waren wir zu Beginn hell wach und konnten uns fix eine Führung herausspielen. Tim schweißte gegen die Zone ein paar Dreier rein und Scheuf scorte einige Male stark am Brett. Zum Ende des ersten Viertels führten wir 28-11. Dann fanden die Gäste deutlich besser ins Spiel und kämpften sich durch harte Verteidigung zurück ins Spiel. Doch Josh, Levin, Tobi und Yannick legten Punkte nach und zur Halbzeit lagen wir 40-35 in Front. Im dritten Viertel wurde auf beiden Seiten mit harten Bandagen um jeden Ball gekämpft. In der Offensive wollte uns allerdings ein paar Minuten lang nichts gelingen, so dass Frechen den Ausgleich erzielte. Zum Ende des Viertels schien sich das „Momentum“ endgültig zu Gunsten der Gäste gedreht zu haben. Durch drei schnelle Körbe in Folge führten sie ihrerseits nun mit fünf Punkten. Nach der letzten Viertelpause setzte Felix mit einem ganz wichtigen Dreier, einem Ballgewinn und einem Korbleger den Startschuss für unseren Endspurt. In der Offensive lief es plötzlich wieder rund und Scheuf, Tim, Chris und Basti erzielten wichtige Körbe. Frechen versuchte nochmals zu kontern, aber unsere Verteidigung machte die Räume eng und wir trafen von der Freiwurflinie recht sicher. Am Ende brachten wir den 77-61-Derbysieg mit einer starken kämpferischen Leistung unter Dach und Fach. Dank an dieser Stelle an alle Zuschauer die uns ganz toll unterstützt haben.  

 

Es spielten: K. Klein 0, T. Lange 3, L. Habscheid 3, T. Kaurisch 16, U. Barkhausen, J. Heuer, J. Wagner 3, Y. Müller 2, F. Mattes 9, C. Barkhausen 8, T. Scheufens 19, S. Schmidt 14.

 

Unser nächstes Spiel bestreiten wir am 07. Februar auswärts gegen den Hürther BC II. Sprungball ist um 16:00 Uhr in der Sporthalle Gymnasium Bonnstraße in Hürth (Bonnstraße 44-66, 50354 Hürth).

Erfolgreicher Start in die Rückrunde

112-61 Erfolg in Frankenberg

25.01.2015

Zum Auftakt in die Rückrunde stand für unser Team die Auswärts-Partie bei der DJK Frankenberg an. Das Hinspiel hatten wir nur knapp gewonnen, dementsprechend gingen wir konzentriert und motiviert in die Partie. Nach wenigen Minuten führten wir schnell 13-4. Das gesamte Team traf aus allen Lagen hochprozentig, so dass wir das erste Viertel mit 41-17 für uns entschieden. Auch in der Folge hielten wir die Anspannung hoch (HZ: 60-28). Nach der Pause änderte sich das Bild nicht und wir bauten den Vorsprung weiter aus. Aus einer starken Defense heraus liefen wir zahlreiche „Fastbreaks“ und brachten den Ball immer wieder ans Brett. Das gesamte Team punktete fleißig, so dass wir mit 112-61 siegten.  

 

Es spielten: K. Klein 4, T. Lange 16, L. Habscheid 4, T. Kaurisch 16, U. Barkhausen 9, J. Wagner 5, D. Dugandzic 16, Y. Müller 8, T. Scheufens 19, S. Schmidt 15.

 

Unser nächstes Spiel bestreiten wir am 31. Januar zu Hause gegen TS Frechen. Das „Lokal-Derby“ steigt um 20:00 Uhr in der heimischen Gerhard-Berger-Halle (Pfeilstraße Königsdorf). Wir freuen uns auf zahlreiche Unterstützung.

 

Samstag 31.01.2015, 20:00 Uhr

TuS BW Königsdorf – TS Frechen

Gerhard Berger Halle, Pfeilstraße 12, Königsdorf. 

Auswärtserfolg zum Start ins neue Jahr

86-65 Sieg gegen Bonner SV Roleber

12.01.2015

Im ersten Spiel das Jahres 2015 mussten wir im letzten Spiel der Hinrunde beim Tabellendritten Bonner SV Roleber antreten. Bonn hatte bisher genau wie unser Team nur ein Spiel verloren und zeigte sich zu Beginn top motiviert und treffsicher. Nach wenigen Minuten führten die Gastgeber bereits mit zwölf Punkten und Coach Patrik sah sich gezwungen eine Auszeit zu nehmen. In der Folge fanden wir jedoch besser ins Spiel und wandelte bis zur Pause den Rückstand in eine 39-36 Führung um. Nach der Halbzeit erhöhte unser Team nochmals den Druck und das Tempo, so dass der Vorsprung kontinuierlich ausgebaut wurde. Vor allem Christian punktete unter dem Korb besonders stark und auch das gesamte Team scorte ausgeglichen. Am Ende sprang dank einer tollen Teamleistung ein 86-65 Sieg heraus.  

 

Es spielten: K. Klein 0, D. Kleefisch 12, L. Habscheid 2, F. Bernhardt 6, T. Kaurisch 16, J. Kersting 9, M. Mattes 4, F. Mattes 10, J. Heuer, D. Dugandzic 7, C. Barkhausen 20.

 

Unser nächstes Spiel bestreiten wir am 24. Januar erneut auswärts, dann gegen DJK Frankenberg in der Sporthalle Einhard Gymnasium in der Robert-Schuman-Str. 4, 52066 Aachen.

Heim-Erfolg gegen Telekom Bonn 4

77-44 Sieg zum Abschluss des Jahres

15.12.2014

Im letzten Spiel des Jahres 2014 hatten wir die Telekom Baskets Bonn 4 zu Gast. Mit Tim, Chris, Joni, Martin, Tobi, Duga und Uli fehlten uns mehr als ein halbes Dutzend Spieler. Dafür feierte Pascal sein Comeback. Zum Start in die Partie lieferte Scheuf unter dem Korb eine „One-Man-Show“ zur schnellen 7-0 Führung. In der Folge punkteten Konny, Dom und Felix gut eingesetzt von Levin, womit wir den Vorsprung ausbauen konnten. Josh schweißte zudem einen Versuch aus der Ferndistanz ein und Franz zog mit Voll-Dampf zum Korb. Zur Halbzeit führten wir 38-23. Nach dem „Pausentee“ befand sich unser Team allerdings im „vorweihnachtlichen Winterschlaf“ und die Gäste kamen auf acht Punkte heran. Erst nach einer Auszeit von Coach Patrik verteidigten wir besser (Blocks von Julian, Franz, Scheuf und Josh) und zogen erneut davon. Am Ende gelang uns ein klarer 77-44 Sieg, so dass wir auf Tabellenplatz 1 „überwintern“.

 

Es spielten: K. Klein 5, D. Kleefisch 11, L. Habscheid 4, F. Bernhardt 6, M. Mattes, J. Wagner 7, P. Jasser, F. Mattes 11, T. Scheufens 19, J. Heuer 2, S. Schmidt 12.

 

Unser nächstes Spiel bestreiten wir am 11. Januar 2015 um 18:00 Uhr gegen den Tabellen-Dritten Bonner SV Roleber (Turnhalle Ringstraße Bonn)

Siegesserie fortgesetzt

72-44 Auswärtserfolg gegen DJK Aufwärts Aachen.

01.12.2014

Am gestrigen Sonntag-Abend mussten wir zum Auswärtsspiel gegen DJK Aufwärts Aachen. In der kalten Halle erwischten wir einen guten Start in die Partie. Vor allem Dom legte los wie die Feuerwehr und legte mit drei erfolgreichen Dreien den Grundstein für eine frühe zweistellige Führung. Im zweiten Viertel drehte Franz richtig auf, zog mit viel Power zum Korb und spielte noch einen feinen Assist auf Konny. Dank der guten Team-Defense und Rebound-Arbeit unserer Center führten wir zur Pause mit 35-18. Nach dem Seitenwechsel gab es einen Bruch in unserem Spiel und Aachen verkürzte den Abstand Punkt um Punkt. Nach sechs Minuten ohne eigenen Korb war unsere Führung auf acht Punkte geschmolzen. Durch vier Punkte in Folge von Basti und ein paar guten Aktionen von Duga am Brett bekamen wir das Spiel aber wieder in den Griff. Im letzten Spielabschnitt trafen Tobi und Levin von außen und Felix lief noch ein paar Fast-Breaks zum 72-44 Sieg. Nach unserem Auswärtserfolg stehen wir weiterhin auf Platz 1 der Tabelle.

 

Es spielten: K. Klein 4, D. Kleefisch 17, L. Habscheid 6, T. Lange 6, F. Bernhardt 9, D. Dugandzic 10, C. Barkhausen 3, F. Mattes 6, S. T. Scheufens 2, J. Heuer 0, S. Schmidt 9.

 

Unser letztes Spiel in diesem Jahr bestreiten wir am 13. Dezember um 20:00 Uhr gegen die Telekom Baskets Bonn 4. Gespielt wird in der 3fach Sporthalle Kuckental der Realschule in Frechen.

Kantersieg

110-36 gegen SG BG Bonn-MTuS 2

02.11.2014

Am Samstag haben wir einen 110-36 Kantersieg gegen SG BG Bonn-MTuS 2 eingefahren. Zu Beginn der Partie hatten wir einige Unkonzentriertheit in unserem Spiel. Nach einer Auszeit von Patrik lief es besser und wir brachten unsere Center-Riege effektiver in Position. Mit fortlaufender Spielzeit vergrößerten wir gegen die wacker kämpfende junge Meckenheimer Mannschaft unseren Vorsprung kontinuierlich (Halbzeitstand: 50-12). Nach der Pause agierten wir weiter druckvoll und konzentriert. Alle trugen sich in die Punktestatistik ein und vor allem Felix drehte dabei richtig auf und erzielte insgesamt 20 Punkte. Auch Franz und Dom punkteten zweistellig und liefen mit Konny und Levin einige feine Fast-Breaks. Am Ende stand ein ungefährdeter 110-36 Sieg.

Es spielten: K. Klein 5, D. Kleefisch 15, L. Habscheid 2, J. Kersting 4, F. Bernhardt 13, U. Barkhausen 5, D. Dugandzic 12, M. Mattes 2, C. Barkhausen 16, F. Mattes 20, S. T. Scheufens 14, S. Schmidt 2.

  

Nächstes Auswärtsspiel:

Sonntag 09.11.2014, 16:00 Uhr

Gegner: Aachener TG

Ort: Sporthalle Bayernalle (Käthe Kollwitz Schule, Bayernalle 6, 52066 Aachen)

Auswärts-Sieg beim Tabellenführer

70-61 Erfolg gegen Telekom Bonn 3.

23.10.2014

Am Mittwoch-Abend mussten wir im Spitzenspiel beim Tabellenführer Telekom Baskets Bonn 3 antreten. Nach der Niederlage in der 2. Rundes des WBV-Pokals am Abend zuvor gegen Jüchen (52-68) fehlten uns kurzfristig Thomas, Tobi, Felix, Martin, Levin und Uli. Trotzdem gingen wir hoch motiviert ins Topp-Spiel. Die Bonner begannen mit einer sehr druckvollen Verteidigung. Allerdings zeigten wir uns davon nicht so stark beeindruckt und agierten in der Offensive sehr konzentriert und fokussiert. Angetrieben vom stark aufspielenden Tim (Top-Scorer) gelang es uns mehrmals den Ball geschickt ans Brett zu bringen und durch Duga, Joni und Chris zu punkten. Zudem stand unsere Defense sehr sicher und wir erlaubten Bonn nur 18 Punkte bis zur Pause (37-18). Nach der Halbzeit verteidigten die Baskets noch aggressiver und uns unterliefen einige Ballverluste. Als es im vierten Viertel ganz eng wurde hatten wir aber stets eine passende Antwort parat. Dom lief ein paar wichtige Fast-Breaks gegen die Ganzfeld-Presse und unsere Freiwurf Quote war im Endspurt auch gut. Somit feierten wir einen 70-61 Auswärtssieg in Bonn. Es spielten: K. Klein, D. Kleefisch 11, J. Kersting 8, T. Kaurisch 21, F. Bernhardt, D. Dugandzic 12, M. Mattes, C. Barkhausen 10, J. Heuer, S. Schmidt 8.

 

Halbzeit 37-18

Endstand 70-61

 

Nächstes Heimspiel:

Samstag 01.11.2014, 20:00 Uhr

Gegner: SG BG Bonn-MTuS 2

Halle: Kuckental Halle (Zum Kuckental, 50226 Frechen)

Erfolgreicher Start in die neue Saison

Siege im Pokal und in der Meisterschaft

29.09.2014

Die ersten Spiele in der neuen Landesliga-Saison sind absolviert. Nach unserem Auftaktsieg gegen DJK Frankenberg mussten wir leider eine knappe Niederlage im „Lokal-Derby“ gegen die Turnerschaft aus Frechen einstecken. Am letzten Samstag konnten wir uns dafür ein wenig rehabilitieren und fuhren gegen die Reserve des Hürther BC einen 123-51 Kantersieg ein. Von Beginn an war unser Team mit Chef-Coach Patrik Klimzcak gewillt dem jungen Team des HBC den Zahn zu ziehen und die Niederlage der Vorwoche wett zu machen. Dom eröffnete die Partie mit einem erfolgreichen Dreier. In der Folge entwickelt sich eine einseitige Partie. Zur Halbzeit führten wir  bereits mit 61-19. Auch nach der Pause spielten wir weiter druckvoll in Angriff und Verteidigung, wobei die Hürther ihrerseits ein wenig häufiger erfolgreich angriffen. Mit dem klaren Sieg geht’s nun in die Herbstpause. Es spielten: Es spielten: K. Klein 7 Pkt., D. Kleefisch 16, J. Kersting 6, T. Kaurisch 13, T. Lange 4, J. Wagner 6, D. Dugandzic 20, Mattes, F. 2, C. Barkhausen 21, T. Scheufens 18, S. Schmidt 8.

Auch im WBV-Pokal zeigte sich unser Team erfolgreich. Gegen den Ligarivalen DJK Frankenberg konnten wir knapp gewinnen und somit den Einzug in die zweite Runde verbuchen. Dort wartet mit dem FSV Jüchen eine erfahrene Mannschaft rund um Gabor Lang und den ehemaligen TuS-Spieler Carsten Scheper.  

Sommerpause

Aktuell ist Sommerpause und die Sporthallen sind wegen der Ferien geschlossen. Die Vorbereitung auf die neue Spielzeit beginnt am 29. Juli 2014. Wir wünschen allen schöne Ferien. Erholt Euch gut ;-). 

Pokalsieger 2014

75-69 Sieg im Finale gegen Bedburg-Bergheim

03.07.2014

Nach dem Turniersieg in Zülpich am letzten Wochenende haben wir am gestrigen Mittwoch-Abend auch noch den Rhein-Erft-Kreispokal 2014 gewonnen. Gegner im Endspiel war der Bezirksligist SG Bedburg-Bergheim, der auf Grund der „Handicap-Regel“ des Kreispokals (die niederklassigere Mannschaft erhält 15 Punkte Vorsprung je Liga-Unterschied) mit einem Vorsprung von 15-0 ins Spiel ging. Von Beginn an waren wir 100% motiviert den Vorsprung so schnell wie möglich zu verkürzen, was uns durch druckvolles Spiel in Angriff und Verteidigung auch gelang. Vor allem Joni, Felix, Dom und Franz erzielten viele Punkte, so dass wir nach der 10min. in Schlagdistanz lagen. Im zweiten Viertel spielten wir mit viel Energie, punkteten durch Martin und Josh flexibel und Scheuf & Christian kontrollierten die „Bretter“. Bis zum Pausentee hatten wir uns eine 48-38 Führung erspielt. Nach dem Seitenwechsel konnten wir den Vorsprung vorerst verteidigen, mit fortlaufender Spieldauer kam die SG aber besser ins Spiel und verkürzte Punkt um Punkt. Konny lieferte sich dabei ein starkes Duell mit dem Bergheimer Top-Scorer Elmar Reder. Wenige Minuten vor dem Abpfiff betrug unser Vorsprung lediglich drei Punkte. Doch Scheuf & Joni machten mit ihren Punkten zum 75-69 den Sieg perfekt. Mit dem Gewinn des Kreispokals und dem Sieg in Zülpich haben wir einen tollen Abschluss der Saison geschafft und dementsprechend war nach der Übergabe des „Pokals“ die Freude beim Team und Trainer groß. Jetzt verabschieden wir uns erstmal in die Sommerpause.   

 

Es spielten: Klein 1, Kleefisch 9, Kersting 15, Schlöder 5, Barkhausen, U., Bernhardt 8, Wagner 4, Jasser, Scheufens 10, Mattes, F. 15, C. Barkhausen 6, Schmidt 2. Coach: Klimzcak, Patrik. 

Pokalsieger-Team v.l.n.r.: Moritz, Basti, Pascal, Duga, Dom, Scheuf, Felix, Uli, Christian, Franz, Joni, Konny, Patrik, Josh und Martin + Tim leider krank im Bett, gute Besserung!

Sieg beim Turnier in Zülpich

Toller Erfolg in der Römerstadt

30.06.2014

Wir haben das 26. Basketball-Turnier des TuS Zülpich gewonnen. Nach fünf erfolgreichen Partien in der Vorrunde folgten Siege in den KO Spielen unter anderem gegen den Hürther BC. Im Finale trafen wir dann auf die „Moselaner“. Nach einem schlechten Start lagen wir zwar schnell 0-10 hinten. Mit letzter Kraft kämpften wir uns aber wieder zurück in die Partier und siegten am Ende mit 25-20. Hier ein Bericht des KSTA zum Turnier und unser erfolgreiches Team: Bericht KSTA

Kreispokal 2014

Sieg im Viertelfinale

Unsere Mannschaft hat im Viertelfinale des Kreispokals mit 84-74 gegen den Brühler TV 2 gewonnen. Im Kreispokal wird nach „Handicap-Prinzip“ gespielt. Das bedeutet: treffen in einem Spiel zwei unterschiedlich-klassige Mannschaften (bezogen auf die Saison 2013/2014) aufeinander, so erhält die niederklassigere Mannschaft 15 Punkte Vorsprung je Liga Unterschied. Wir starteten also mit 0-30 in die Partie. Tim und Felix eröffneten die Partie und somit unsere Aufholjagd mit ein paar erfolgreichen Dreiern. Im ersten Viertel zeigte sich das Team von Brühl kompakt in der Defense und wir brauchten ein wenig um uns auf die Zonen-Verteidigung einzustellen. Bis zur Halbzeit konnten wir den Rückstand bis auf 40-52 verkürzen, vor allem Konny war in der Defense einige Male der „Energizer“ für uns. Im dritten Viertel kamen wir dank zahlreicher Punkte von Scheuf, Tim, Joni und Felix weiter heran, doch Brühl werte sich nach Kräften. Im letzten Viertel gingen wir dann erstmals in Führung und auch „Präsident Pascal“ und Dom punkteten aus der Distanz. Am Ende sicherten wir uns mit einem 84-74 Sieg den Einzug ins Halbfinale.

 

Es spielten: Klein 4, Kleefisch 7, Kersting 8, Schlöder 5, Kaurisch 18, Bernhardt 2, Wagner 2, Jasser 3, Scheufens 14, Mattes, F. 15, C. Barkhausen 3, Schmidt 3. 

Sieg im letzten Saisonspiel

3. Platz in der Abschlusstabelle

12.05.2014

TuS BW Königsdorf 1 vs. Bonner SV Roleber: 85-43

Unsere 1.Mannschaft hat das letzte Saisonspiel klar mit 85-43 gegen Bonn gewonnen. Von Beginn an zeigte sich unser Team motiviert und führte bereits zur Halbzeit mit 41-16. Auch nach der Pause gelangen uns einige schöne Spielzüge und alle Spieler trugen sich in die Scoring-Liste ein. Am Ende verbuchten wir  einen ungefährdeten 85-43 Sieg. Leider verlor Haarener TE parallel gegen Aachen, so dass wir nun in der Abschlusstabelle Dritter sind. Es spielten: Klein 2, Kleefisch 18, Schlöder 1, Kaurisch 5, Bernhardt 6, Wagner 4, Dugandzic 6, Scheufens 9, Mattes, F. 13, C. Barkhausen 6, Schmidt 15. 

 

Das nächste Spiel findet im Kreispokal gegen den Brühler TV statt. Der genaue Termin steht noch nicht fest.

 

TuS BW Königsdorf 2 vs. Telekom Baskets Bonn III: 54-95

Unsere 2.Mannschaft verlor am Samstag gegen die Telekom Baskets Bonn 3 mit 54-95. Wegen einiger Verletzungen konnte unser 2.Team nur mit sechs Spielern antreten und Bonn machte immer wieder mit einer Ganzfeld-Presse eine Menge Druck.

Einladung zu den letzten Saison-Spielen

Samstag 11.05.2014 Gerhard-Berger-Halle

Am kommenden Samstag finden die letzten Spiele der Saison statt. Wenn wir mit der 1.Mannschaft unser Spiel gewinnen, können wir noch den 2. Platz in der Abschlusstabelle erreichen, wenn Haaren im Parallelspiel gegen Aachen gewinnt. Wir hoffen auf Eure Unterstützung in der Gerhard-Berger-Halle in Königsdorf (Pfeilstr. 12, 50226 Frechen-Königsdorf).

 

Samstag 11.05.2014

18:00 Uhr 2. Mannschaft - Telekom Baskets Bonn 3

20:00 Uhr 1. Mannschaft - Bonner SV Roleber

Bittere Niederlage für die 1. Mannschaft., 2. verliert in Bonn

04.05.2014

Haarener TE - TuS BW Königsdorf 1: 72-71

Im entscheidenden Spiel um die Meisterschaft haben wir auswärts gegen Haarener TE dramatisch und sehr unglücklich mit 71-72 verloren. Lange Zeit konnten wir das Spiel und den Gegner kontrollieren. Im letzten Viertel drehte Haaren auf, traf aus allen Lagen und drehte das Spiel. Glückwunsch an dieser Stelle an die Haarener TE zur Meisterschaft. Es spielten: Klein, Kleefisch 5, Kersting, Schlöder 2, Kaurisch 17, Bernhardt 2, Wagner 3, Dugandzic 6, Scheufens 21, Mattes, F., C. Barkhausen, Schmidt 15. 

 

Bonner SV Roleber - TuS BW Königsdorf 2: 69-66

Unsere zweite Mannschaft musste sich ebenfalls denkbar knapp mit 66-69 beim Bonner SV Roleber geschlagen geben. 

5. Sieg in Folge

1.Herren besiegt DJK Frankenberg II

23.03.2014

TuS BW Königsdorf vs. DJK Frankenberg 2: 79:59

 

Mit dem 79:59 Erfolg gegen DJK Frankenberg 2 haben wir mit der 1.Herren denfünften Sieg in Folge verbucht. Die Gäste begannen die Partie mit einer Zonenverteidigung gegen uns. Gutes Passspiel und eine hohe Trefferquote unserer „Scharfschützen“ Tim, Dom und Felix sorgten für eine stabile 23-13 Führung nach den ersten zehn Minuten. Im zweiten Viertel ging es physischer zur Sache und Duga, Christian und Scheuf lieferten sich einen guten „In-Fight“ mit den gegnerischen Centern. Nach der Pause verkürzten die Gäste den Rückstand kurzzeitig auf neun Punkte. Doch nach einer Auszeit lief der Offensive-Motor wieder etwas besser und wir punkten variabel von außen und innen. Am Ende gelang uns ein wichtiger 79-59 Sieg.

 

Es spielten: Klein 2, Kleefisch 11, U. Barkhausen 0, Schlöder 1, Kaurisch 21, Bernhardt 6, Wagner 6, Dugandzic 8, Scheufens 2, Mattes, F. 11, C. Barkhausen 6, Schmidt 5. 

Auswärtssieg in Hürth

1.Herren gewinnt beim HBC

16.03.2014

Hürther BC II vs TuS BW Königsdorf: 62:79

 

Beim Auswärtsspiel in Hürth mussten wir ohne Headcoach Patrik antreten, so dass Moritz an der Seitenlinie die Fäden zog. Zu Beginn entwickelte sich ein „munteres“ Spiel in dem beide Teams gute Trefferquoten an den Tag legten. Bei uns waren vor allem Duga, Tim und Christian erfolgreich, so dass wir nach dem 1. Viertel 24-20 führten. Im zweiten Viertel kam der Offensive-Motor etwas ins stottern. Da wir in der Defense aber besser und entschlossener agierten, konnten wir die Führung bis zu Pause weiter ausbauen (42-34). Nach der Halbzeit verlief das Spiel zunächst ausgeglichen und der HBC lies sich nicht weiter abschütteln (63-53). Zu Beginn des letzten Viertels konnten wir die Defense aber nochmals intensivieren. Und in der Offense drehte Josh auf und markierte einige Punkte in Folge, so dass wir am Ende sicher 79:62 gewinnen konnten.

 

Es spielten: Klein 0, Kleefisch 10, U. Barkhausen 4, Schlöder 2, Kaurisch 16, Bernhardt 3, Wagner 12, Dugandzic 11, Mattes, F. 8, C. Barkhausen 12, Schmidt 1. 

Toller Sieg im Spitzenspiel

Die 1.Herren gewinnt beim Tabellenführer

24.02.2014

DJK Aufwärts Aachen vs TuS BW Königsdorf: 57 : 65

Beim schweren Spitzenspiel in Aachen mussten wir wegen Verletzungen und Krankheit auf Moritz, Levin, Joni, Martin, Thomas und Phil verzichten. Trotzdem hatten wir uns für das Spiel eine Menge vorgenommen. In den ersten Minuten war die Partie auf beiden Seiten von Nervosität geprägt und schöne Spielzüge waren eher „Mangelware“. Dank der Punkte von Tim, Duga und Dom lagen wir nach dem ersten Viertel nur knapp 15-17 hinten. Während Aachen im zweiten Viertel konsequent seinen „Stiefel“ runter spielte, wollte uns kaum noch etwas gelingen. Lediglich neun Punkte brachten wir in der Offensive zu Stande, so dass wir zur Halbzeit 26-33 zurücklagen. Nach der Halbzeit kämpften wir uns über harte Verteidigung (u.a. Monster-Block von Josh) wieder in die Partie und verkürzten auf 41-43. Dann versenkte allerdings der „Schütze“ der DJK drei Dreier in Folge, so dass der Rückstand vor dem letzten Viertel sogar elf Punkte betrug (41-52). Nach einer Umstellung unserer Verteidigung zeigte Felix eine Spitzenleistung. In der Verteidigung legte er den „Schützen" von Aachen „an die Kette“ und in der Offensive punktete er seinerseits aus allen Lagen. Zudem schalteten wir in der Offensive nochmals einen Gang höher, so dass wir das letzte Viertel 24-4, und somit die Partie 65-57 gewinnen konnten. Unser Team zeigte eine tolle Moral und steht dank des Sieges nun auf dem 2. Platz in der Tabelle.

Es spielten: Klein 0, Kleefisch 6, U. Barkhausen 0, Kaurisch 14, Bernhardt 2, Wagner 4, Dugandzic 9, Mattes, F. 13, C. Barkhausen 6, Schmidt 11. 

Kantersieg für die 1.

2. ärgert Tabellenführer

17.02.2014

TuS BW Königsdorf 2 vs DJK Aufwärts Aachen: 55:70

Unsere 2. Mannschaft spielte am Samstag gegen den Tabellenführer DJK Aufwärts Aachen und zeigte dabei eine gute Leistung. Lange Zeit betrug der Vorsprung der Aachener nicht mehr als zehn Punkte und das Team von Pascal kämpfte um jeden Ball. Am Ende fehlte im Angriff die letzte Treffsicherheit und Aachen verwandelte seinerseits seine Würfe sicher.

 

TuS BW Königsdorf 1 vs SG BG Bonn-MTuS 2: 101:51

Die 1.Mannschaft von Coach Patrik feierte gegen die SG BG Bonn-MTuS 2 einen 101:51 Kantersieg und bleibt damit auf dem 3.Platz der Tabelle. Im ersten Viertel trafen die Gäste aus Bonn fast alle ihre Würfe, aber dank einiger Dreier von Tim führten wir knapp mit 23-20. Mit Beginn des 2.Viertels packten wir in der Defense richtig zu und gestatteten den Gästen nur acht Punkte im ganzen Viertel. Zudem kam unsere Offensive richtig ins „Laufen“ (Dom Top-Scorer!) und wir punkteten viel unter den Körben (Duga, Scheuf und Christian). Halbzeitstand: 52-28. Auch in der zweiten Halbzeit hielten wir die Spannung hoch, verteidigten aggressiv und liefen eine Vielzahl von Schnellangriffen (Dom, Franz und Konny). Kurz vor Abpfiff erzielte dann unser „Rookie“ Franz den 101. Punkt :-).

 

Es spielten: Klein 4, Kleefisch 26, U. Barkhausen, Kaurisch 16, Bernhardt 14, Scheufens 16, C. Barkhausen 6, Dugandzic 12, Schmidt 7. 

TuS BW Königsdorf vs TuS BW Königsdorf II: 87-63

09.02.2014

Die erste Mannschaft hat das vereinsinterne Duell mit unserer Zweiten mit 87-63 gewonnen. In der ersten Halbzeit gab es für die Erste einige Fast Breaks, die aus einer guten Verteidigung resultierten (Halbzeit 53-31). Die zweite Hälfte gestaltete sich insgesamt ausgeglichener und die Zweite zeigte eine gute Partie (2. Halbzeit 34-32).

 

Es spielten:

1.Mannschaft: Klein, Kleefisch 19, Schlöder 6, Kaurisch 14, Bernhardt, Wagner 5, Scheufens 10, Barkhausen 12, F. Mattes 8, Dugandzic 13,

 

2.Mannschaft: 

Keine Siege am WE

03.02.2014

TuS BW Königsdorf 2 - SG BG Bonn-MTuS 2:    82 : 89

Unsere 2.Mannschaft hat ihr Spiel gegen die SG BG Bonn-MTuS knapp mit 82:89 verloren. Das Team zeigte bei der engen Niederlage aber insgesamt eine gute und engagierte Leistung, zeigte sich Coach Pascal nach dem Spiel nicht unzufrieden.

 

Telekom Baskets Bonn 3 - TuS BW Königsdorf: 78:58

Unsere 1.Mannschaft verlor das Auswärtsspiel gegen die Telekom Baskets Bonn 3 deutlich mit 58-78. Von Beginn an bestimmte Bonn die Partie und wir lagen nach wenigen Minuten 6-14 zurück. Im zweiten Viertel kämpften wir uns Stück für Stück heran, doch gerade als wir ausglichen, hatte Bonn wieder eine für uns „empfindliche“ Antwort parat. Zur Pause führten die „Baskets“ mit 37-26.  In der zweiten Halbzeit rannten wir dem Rückstand hinterher. Insgesamt hatten wir aber eine zu schwache Wurfquote (sowohl aus dem Feld, als auch von der Freiwurf-Linie) und produzierten zu viele Ballverluste/ Fehlpässe um Bonn in Gefahr zu bringen. Lediglich Thomas erreichte Normalform und war mit 18 Punkten unser Top-Scorer. Nach der Niederlage stehen wir nun auf Platz 4 in der Tabelle. Es spielten: Klein, Kleefisch 8, Habscheid 4, Schlöder 6, Kaurisch 12, Bernhardt, Wagner, Scheufens 18, Barkhausen 1, Schmidt 9.

Tabellenführung nach Auswärtssieg für die 1.Herren.

27.01.2014

Unsere 1.Herren siegte dafür am letzten Spieltag der Hinrunde bei Roleber Bonn mit 71-60 und eroberte damit die Tabellenspitze. Der Start in die Partie wurde dabei komplett verschlafen. Während die Bonner aus allen Lagen trafen, lief bei uns vor allem in der Offense wenig zusammen. Dom und Tim versenkten aber wichtige Dreier, so dass wir zur Pause „nur“ mit elf Punkten in Rückstand (31-42) waren. Aus der Pause kamen wir dann wie verwandelt. Endlich fanden wir in unserer Defense die richtige Einstellung und den nötigen Druck, um die Bonner zu vielen Fehlern und schlechten Würfen zu zwingen. Daraus resultierten viele Fast Breaks und durch einen 12-2 Run waren wir wieder im Spiel. Levin und Franz zeigten sich hier als echte „Energizer“. In der Folge konnten wir das Spiel kontrollieren und Thomas war unter den Körben nicht mehr zu stoppen. Fünf Punkte von Josh in Folge entschieden die Partie endgültig zu unseren Gunsten. Es spielten: Klein, Kleefisch 11, Habscheid 6, Schlöder 4, Kaurisch 17, Bernhardt 4, Wagner 9, Scheufens 14, Barkhausen 4, Mattes, Dugandzic, Schmidt 2.

 

Doppel-Sieg

20.01.2014

Am Wochenende haben wir mit unseren beiden Teams gewonnen. Unsere 2. Mannschaft hatte im Spiel gegen Roleber Bonn nach zahlreichen Verletzungen endlich wieder mehr Spieler an Board. In der ersten Halbzeit war der Gast aus Bonn in Führung. Nach der Pause stellte Spielertrainer Pascal die Deckung um und das Team erhöhte den Druck. So schmolz der Vorsprung von Bonn dahin und der TuS ging, angehführt vom starken Benni Schorb (12 Pkt.) in Führung. In der super spannenden Schlussphase behielt das Team die Übersicht und Nima (8 Pkt.), Micha (10Pkt.) und PJ erzielten wichtige Körbe zum 49-47 Heimsieg. Es spielten: Girtmann 6, Schorb 12, Junge, Löber 2, Mashagh 8, Stephany 9, Holst 2, Jasser, Heußler 10. 

 

Unsere 1. Herren spielte im Spitzen-Spiel gegen den Tabellen-Zweiten Haarener TE. Das Team von Patrik zeigte sich von der erste Sekunde an hellwach und legte los wie die Feuerwehr. Durch harte Defense, schnellem Spiel nach vorne und einem glänzend aufgelegten Dominik Kleefisch legten wir bereits im ersten Viertel den Grundstein zum späteren Sieg (28-10). Bis zur Pause hielten wir den Vorsprung konstant über zehn Punkten (37-22). Auch nach dem Seitenwechsel blieben wir voll motiviert und konzentriert, so dass wir die Führung  durch zahlreiche Punkte von Thomas, Tim und Martin weiter ausbauten. Mit einem „BuzzerBeater“ zum Schluss des 3. Viertels setzte Levin ein Highlight (60-35). Im letzten Viertel blieb unser Vorsprung durch Punkte von Konny und Josh konstant und Franz setzte mit einem feinen Alley-Oop nach Anspiel von Tim den Schlusspunkt unter unseren verdienten Sieg (73-53).Es spielten: Klein 4, Kleefisch 19, Schlöder 7, Kaurisch 11, Bernhardt 5, Wagner 2, Scheufens 14, Habscheid 7, Schmidt 6.

Kleefisch führt die 1.Herren zum 74-68 Auswärtssieg

08.12.2013

Beim schweren Auswärtsspiel gegen die DJK Frankenberg erwischten wir keinen guten Start ins Spiel und lagen nach einigen Minuten bereits 0-7 zurück. In der Folge fanden wir nur allmählich ins Spiel und in der Offensive gelangen uns nicht viele gute Aktionen. Die DJK lag kontinuierlich in Front und zur Halbzeit 36-27 in Führung. Auch nach dem „Pausentee“ änderte sich das Bild vorerst nicht und Frankenberg führte zwischenzeitlich sogar mit zwölf Punkten (42-30). Schließlich gelang es uns den Druck in der Verteidigung zu intensivieren und den Rückstand kontinuierlich auch durch einige schöne Fast Breaks zu verkürzen. In den letzten 12 Minuten des Spiels führte uns dann Dom mit einer grandiosen Leistung (vier Dreier und insgesamt 16 Punkte im 2. Spielabschnitt) zum Sieg. Als Basti 45 Sek. vor Abpfiff ebenfalls einen Dreier versenkte war die Partie zu unseren Gunsten entschieden und Tim brachte mit vier verwandelten Freiwürfen den Sieg ins Ziel. Nach sechs Spielen liegen wir nun auf dem zweiten Platz der Tabelle.

 

Halbzeit:         27-36

Endergebnis:   74-68

 

Es spielten:

Klein 0, Kleefisch 19, Schlöder 7, Kaurisch 17, Bernhardt 0, Wagner 6, Scheufens 6, Barkhausen 6, Habscheid 3, Schmidt 10.

Knapper Sieg im Derby

01.12.2013

Im Derby gegen den Hürther BC 2 haben wir mit der 1. Mannschaft 63-58 gewonnen. In der kampfbetonten Partie zeigte unser Team keine spielerischen Glanzlichter, dafür überzeugten die Jungs mit vollem Einsatz und harter Defense. Das Spiel war über die gesamt Dauer eng und die Führung wechselte ständig hin und her. In einer sehr spannenden Schlussphase stellten dann Levin, Josh und Dom mit Treffern von der Dreierlinie und „Hightower Scheufens“ mit sicher verwandelten Freiwürfen die Zeichen auf Sieg.

Halbzeit 34-35

Endstand 63-58

Es spielten: Klein 0, Kleefisch 10, Schlöder 2, Schneider 7, Bernhardt 1, Mattes M. , Wagner 12, Scheufens 9, Mattes, F., Barkhausen 4, Habscheid 7, Schmidt 11.

 

Die zweite Mannschaft verlor gegen die DJK Frankenberg 2 mit 51-87. 

1. Herren steigt ab

Im letzten Spiel der Saison mussten wir beim bereits feststehenden Oberliga-Meister Erftbaskets Euskirchen antreten. Von Beginn an legten die Gastgeber los wie die Feuerwehr und erzielten zahlreiche Dreier, so dass wir zur Pause weit zurücklagen (27-50). Im zweiten Abschnitt kämpften wir so viel wir konnten, Tim, Konny und Duga punkteten am häufigsten und wir gewannen die Halbzeit mit 45-44. Ein schwacher Trost, ist doch der Abstieg aus der Oberliga mit dieser 72-94 Niederlage besiegelt. Ein Dank geht an dieser Stelle an unseren Coach Patrik, der unser Team in einer sehr schwierigen Situation übernahm und fast noch den „Nicht Abstieg“ schaffte.  

Es spielten: Klein 8, 
Kleefisch 2, 
Kersting 4, 
Kaurisch 24
, Schmidt 7, 
Mattes 2, 
Wagner 7, Dugandzic 16
, Schreiber 0
, Tschöke 2

Pleite im Kellerduell



 

Im Kellerduell gegen den TV Dellbrück haben wir mit 64-76 verloren. Leider verschliefen wir den Start in die Partie und lagen bereits nach den ersten Minuten 5-12 zurück. Bis zu Pause baute der Gast seine Führung sogar bis auf 19-34 aus. Vor allem im Angriff verfehlten zahlreiche Würfe von uns das Ziel und wir produzierten zu viele einfache Ballverluste. Nach dem Seitenwechsel kämpften wir uns in die Partie hinein und verkürzten durch unsere Verteidigung den Abstand auf acht Punkte. Allerdings hatte Dellbrück immer eine passende Antwort parat und ging am Ende als Sieger vom Platz. Um den Klassenerhalt noch zu schaffen müssen wir nun im letzten Spiel der Saison (27.04.2013) gegen den bereits feststehenden Meister SG Erftbaskets Euskirchen gewinnen, und Dellbrück muss parallel verlieren. Drückt uns die Daumen.

 

Es spielten:

Klein: 0, Kleefisch: 4, Kittel: 0, Schlöder: 2, Kaurisch: 24, Schmidt: 10, Schreiber: 0, 
Wagner: 3, Dugandzic: 6, Mattes, F. : 2, 
Jacobs: 8, Tschöke: 4

Niederlage in Leverkusen

Im Auswärtsspiel gegen die Zweitvertretung von Bayer Leverkusen mussten wir eine 61-76 Niederlage einstecken. Von Beginn an fanden wir kaum Zugang zum Spiel, während Leverkusen seine Angriffe und Fastbreaks souverän runter spielte. Dank zahlreicher Punkte von Tim und einem Dreier von Dom zum Pausenpfiff lagen wir zur Halbzeit nur 32-40 zurück. Nach dem Wechsel änderte sich das Bild nicht wirklich. Unsere Verteidigung arbeitete zwar nun intensiver und besser. Aber in der Offensive wollte uns kaum etwas gelingen – zahlreiche Turnover und Fehlwürfe waren die Folge. Im letzten Abschnitt trafen die Bayer Jungs dann auch noch von außen solide, so dass wir am Ende als Verlierer vom Platz gingen.

 

Es spielten:

Klein (1 Pkt.), Kleefisch (6 Pkt.), Kittel (13 Pkt.), Kaurisch (15 Pkt.), Mattes, M. (1 Pkt.), Dugandzic (6 Pkt.), Mattes, F. (2 Pkt.), Schreiber (2 Pkt.), Tschöke (0 Pkt.), Schmidt (14 Pkt.). 

Viertel:

(20:15/20:17/15:10/21:19)

 

Im nächsten Heim-Spiel geht es nun für unsere Teams um alles. Mit einem Sieg gegen Dellbrück können wir den Klassenerhalt aus eigener Kraft schaffen. Wir hoffen auf zahlreiche Unterstützung:

Samstag 20.04.2013

16:00 Uhr Landesliga:            TuS Königsdorf II – SG Bonn Meckenheim 3

18:00 Uhr Oberliga:            TuS Königsdorf I – TV Dellbrück

Halle: Sporthalle am Gymnasium Frechen, Rotdornweg (Einfahrt zur Halle über Lindenstraße).

Doppel-Sieg - Beide Herren-Teams gewinnen.

Landesliga:          2.Herren - Bonner SV Roleber:             59-54.

Oberliga:             1. Herren - SG Köln 99ers:            95-64

 

Am letzten Samstag konnten wir mit beiden Teams zwei wichtige Heim-Siege feiern. Die 2.Herren besiegte nach einer engagierten und kämpferisch starken Leistung das Team vom Bonner SV Roleber mit 59-54. Vor allem im zweiten Spielabschnitt überzeugte das Team mit viel Einsatz und belegt nach diesem Erfolg nun den 10. Platz der Tabelle.

 

Die 1.Herren erzielte im wichtigen Spiel gegen die SG Köln 99ers einen 95-64 Sieg. Die 99ers, die durch den Europameister von 1993 Stephan Baeck verstärkt wurden, hielten zu Beginn gut mit. Dennoch führten wir nach 10 Minuten mit 23:19. Im zweiten Viertel stellten wir uns besser auf die Zonendeckung der Kölner ein und vor allem Dominik versenkte einige wichtige Würfe von außen und Jonathan agierte stark unter dem Korb. Zur Pause führten wir 42-31. Im dritten Abschnitt erhöhten wir nochmals die Intensität in der Defensive um die Kölner (nur mit 7 Spielern angereist) unter Druck zu setzen. Das gelang uns gut und mit fortlaufender Spieldauer schwanden bei den Gästen die Kräfte und wir punkteten besser als zu Beginn. Im letzten Abschnitt zauberte Tim von der Dreier Linie und wir liefen viele Fast Breaks. Mit dem Sieg haben wir die Abstiegsplätze vorerst verlassen.

 

Großer Dank an unsere Fans für die tolle Unterstützung bei diesem Sieg.

 

Es spielten: Königsdorf: Klein, Kleefisch (19), Kittel (9), Schlöder (4), Kaurisch (24), Schmidt (11), M. Mattes, Wagner (2), Schreiber (2), F. Mattes (3), Kersting (11), Heusgen (10).

Niederlage gegen Herzogenrath

Nach drei Siegen in Serie mussten wir beim Heimstarken Tabellen-Vierten SG Herzogenrath/Baesweiler eine 85-106 Niederlage einstecken. Obwohl uns mit Duga und Jonathan (beide beruflich verhindert), sowie Kornelius und Moritz (erkrankt) gleich vier Spieler fehlten, hatten wir uns für die Partie viel vorgenommen. Leider verschliefen wir das erste Viertel komplett und gerieten weit in Rückstand (8-32). Der überragende Amerikaner des Gegners (insgesamt 56 Punkte) traf dabei quasi aus allen Lagen. Erst im zweiten Viertel fanden wir überhaupt einen Zugang zum Spiel und konnten das Viertel ausgeglichen gestalten (Halbzeit 34-60). Vor allem Felix und Dominik trafen von außen dabei sehr ordentlich. Trotz des großen Rückstandes kämpften wir in der zweiten Halbzeit weiter und gewannen den 2. Spielabschnitt mit 51-46. Vor allem Tim und auch Martin erzielten hierbei einen Großteil unserer Punkte. Trotz der deutlichen Niederlagen konnten wir der Partie doch etwas Positives abgewinnen: wir haben bis zum Schluss gekämpft und uns als Team präsentiert. Jetzt gilt es die gesamte Konzentration auf das wichtige Spiel am nächsten Samstag gegen die Köln 99ers zu richten.

 

Es spielten: Kleefisch 14, 
Kittel 0, 
Schlöder 11, 
Kaurisch 29, 
Schmidt 4
, Wagner 6
, Mattes, F. 14, Schreiber 0, 
Heusgen 7

 

Viertelergebnisse:

1: 8-32

2:26-28


3:26-19

4:25-27

Berichte

Toller Auswärts-Erfolg beim Tabellen-Zweiten



93-82 Sieg gegen SG Aachen II

 

Nach zwei Siegen in Folge war die Stimmung vor dem schweren Auswärtsspiel gegen den Tabellen-Zweiten SG Aachen II richtig gut. Allerdings brauchten wir bis ins zweite Viertel um in die Partie zu finden. Nach einer Umstellung unserer Verteidigungstaktik bekamen wir das Spiel etwas besser in den Griff und Aachen gelangen nur 13 Zähler, so dass wir zur HZ 42-38 vorne lagen. Im dritten Abschnitt wogte das Spiel hin und her und kein Team konnte sich vor entscheidend absetzen (Ende 3. Viertel 60-59). Zu Beginn des letzten Viertels ging Aachen in Führung, doch mit Drei erfolgreichen Dreiern in Serie drehten wir die Partie endgültig zu unseren Gunsten. In den letzten Minuten kam dann auch unsere Offensive richtig ins Rollen, und angeführt vom starken Robert rangen wir die SG in die Knie und feierten unseren dritten Sieg in Serie. Endergebnis: 93-82.


 

Es spielten: Klein 0,
Kleefisch 10,
Kittel 2,
Schlöder 2,
Kaurisch 13,
Schmidt 14,
Mattes, M. 0,
Wagner 0,
Dugandzic 7,
F. Mattes 3,
Kersting 7,
Heusgen 35.

Sieg im Derby. 73-56 gegen Südwest



73-56 gegen Südwest

 

Nach dem Sieg in Leverkusen gingen wir selbstbewusst in das Derby gegen Südwest Köln. Allerdings erwischte der Gast den besseren Start und wir lagen schnell zurück. Bis zur Halbzeit kämpften wir uns aber ins Spiel und konnte danke zahlreicher Punkte von Tim mit einer 39-31 Führung in die Pause gehen. Die zweite Halbzeit war auf beiden Seiten von vielen Fehlern und Nervosität geprägt. Aber unserer Einsatz und vor allem unsere Defensive war richtig stark, so dass Südwest lediglich 25 Punkte erzielen konnte. Am Ende siegten wir mit 73-56. 

 

Es spielten:

Klein, Kleefisch 12, Kittel, Schlöder, Kaurisch 25, Schmidt 5, M. Mattes, Wagner 2, Dugandzic 13, F. Mattes, Kersting, Heusgen 16

Sieg in Leverkusen. 1. Herren Oberliga:



Fast Break Leverkusen – TuS BW Königsdorf: 76 – 100

 

Am Samstagabend mussten wir im Auswärtsspiel bei Fast Break Leverkusen antreten. Zu Beginn bestimmte der Gastgeber das Geschehen und wir lagen 10-18 zurück. Nach einer Auszeit von Coach Patrik kamen wir besser ins Spiel und konnte zum Ende des 1. Viertels ausgleichen (25-25). Zu Beginn des 2. Viertels drehte Tim richtig auf und erzielte 8 Punkte in Folge. Zudem erhöhten wir in der Defensive den Druck und kamen somit immer wieder zu Fast Break Punkten. Zwei davon schloss Robert spektakulär mit zwei krachenden Dunkings ab und auch gegen die Zone trafen Felix, Dominik und Moritz gut von aussen. Bis zur Halbzeit hatten wir uns eine 60-43 Führung erkämpft. Auch im dritten und vierten Viertel gelang es uns die Intensität hoch zu halten und kontinuierlich zu punkten. Vor allem Robert zeigte dabei mit 37 Punkten eine klasse Vorstellung. Insgesamt war es eine tolle Mannschaftsleistung, die zum 100-76 Auswärtssieg führte und die Mut macht für die nächsten schweren Aufgaben.

 

Punkte: Klein: 0 P, Kleefisch: 12, Kersting 0, Schlöder 3, Kaurisch 18, Schmidt: 6, Mattes, M.: 8, Wagner 4, Dugandzic: 4, Mattes, F.: 8,Heusgen: 37